Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die besten Fondsmanager Österreichs

21 neue Fondsmanager wurden zum ersten Mal im Dezember 2010 von Citywire bewertet, wobei zwei den Sprung in die AA-Bewertungsklasse schafften. Wer die besten Fondsmanager Österreichs, die Neuzugänge und Aufsteiger sind, erfahren Sie im Folgenden: Funds | 20.12.2010 04:45 Uhr
Die Neueinsteiger Die Lister der im Dezember 2010 zum ersten Mal von Citywire berücksichtigten Fondsmanager enthält 21 Namen. An erster Stelle und damit führender Neueinsteiger ist Stefan Dudacy, der mit einer Manager Ratio ("MR") von 0,75 den Einstieg in die AA-Bewertungsstufe schaffte. Er verwaltet den Metzler Aktien Deutschland aus dem Hause Metzler. An zweiter Stelle und damit auch schon wieder letzter Neueinsteiger in die AA-Bewertungsklasse, findet sich Jasper Van Der Veen (MR 0,64) mit dem BNP Paribas L1 Equity Europe I C aus dem Hause BNP Paribas Investment Managers. Es folgen 19 weitere Neueinsteiger ins monatliche Ratingsystem von Citywire, die die A-Stufe erreichten. Diese sind der Reihe nach:

Greg Mattiko (MR 0,50) JPM Emerging Markets Small Cap Fund A Acc USD
Brent Smith (MR 0,47) Franklin Templeton Gl Eq Strategies A (acc) EUR
Ollie Beckett (MR 0,47) Henderson HF Pan European Smaller Companies I2
Jamie Stuttard (MR 0,42) Schroder ISF EURO Bond I Acc
Steve Kornfeld (MR 0,42) Franklin US Focus I (acc) USD
Avinash Vazirani (MR 0,36) Jupiter JGF India Select L USD
Jens Peers (MR 0,34) KBC Eco Water Acc
Dr. Joachim Berlenbach (MR 0,33) Earth Gold Fund UI (EUR R)
Beltran Lastra (MR 0,33) JPM Europe Focus X Acc EUR
Patrick Vermeulen (MR 0,33) JPM Europe Focus X Acc EUR
Guido Marveggio (MR 0,30) Julius Baer EF Europe Small & Mid Cap-EUR C
Simon Walther (MR 0,29) Performa Fund - Internatl Fixed Income (Euro)
Leslie Griffe de Malval (MR 0,28) IT Funds Info Tech I
Teera Chanpongsang (MR 0,27) Fidelity Funds - Emerging Asia A Acc USD
Francois Theret (MR 0,26) Natixis Emerging Europe Fd I/A(EUR)
Mathieu Megret (MR 0,26) Pictet-EUR Corporate Bonds-I
Adolf Bruendler (MR 0,25) Abrias - Europe Small & Mid Cap Value A (EUR)
Ken Taubes (MR 0,25) Pioneer Funds US Dollar Aggregate Bd I No Dis USD
Michael Lai (MR 0,25) GAM Star Asian Equity USD Ordinary Acc

Die Aufsteiger ins AAA-Rating

Das Fondsmanager Rating im Dezember 2010 ergab zwei Aufsteiger ins AAA-Rating. An erster Stelle findet sich Günther Schmitt (MR 0,91) mit dem Raiffeisen-Oesterreich-Aktien A aus dem Hause Raiffeisen Capital Management. Das Fondsmanagement investiert in Aktien österreichischer Unternehmen. Die Titelauswahl erfolgt mittels Bottom-up-Ansatz und technischer Analyse. Es besteht kein Währungsrisiko. Der Raiffeisen-Österreich-Aktien A gehört zur Kategorie "Aktienfonds Österreich".

Der Fonds ist seit dem 16.10.1989 auf dem Markt und aktuell in Österreich und Deutschland zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von -9,81 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von -0,1 Prozent p.a.

Platz zwei belegt Yves Kramer (MR 0,89) mit dem Pictet-Security-I EUR aus dem Hause Pictet & Cie. Ziel des Fonds ist es, weltweit in Aktien von Unternehmen zu investieren, die zur Sicherung der Integrität, Gesundheit, und Freiheit von Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungen beitragen. Dabei stützt sich das Management-Team auf seine eigene Expertise sowie auf einen externen Beirat bestehend aus Industriespezialisten und konzentriert sich auf Unternehmen mit kräftigem Wachstumspotenzial.

Der Fonds ist seit dem 31.10.2006 auf dem Markt und aktuell in Österreich, Deutschland und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 8,51 Prozent p.a.

´Going Ups´ im Dezember 2010

Die Liste jener Fondsmanager, die im Dezember 2010 in eine höhere Bewertungsklasse aufgestiegen sind, als sie das noch im Vormonat konnten, wird von JP Scandalios (MR 0,96) mit dem Franklin Technology N (acc) EUR angeführt. Der Fonds ist seit dem 31.12.2001 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 8,23 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 3,67 Prozent p.a.

Der Fonds investiert in Beteiligung an den Wachstumschancen vielversprechender Schlüsselindustrien wie Internet, Telekommunikation, Informationsdienstleistungen. Konzentration auf Unternehmen, die von Entwicklung, Forschung und Technologieeinsatz profitieren. Anlage vorwiegend in Aktien von US-Emittenten.

Platz zwei der Going Ups in die AAA-Bewertungsstufe belegt Günther Schmitt (MR 0,91) mit dem oben bereits näher beschriebenen Raiffeisen-Oesterreich-Aktien A. Ihm folgt James J. Calmas (MR 0,91), der sich für den MFS Meridian Funds European Bond I1 EUR aus dem Hause MFS International verantwortlich zeichnet. Der Fonds ist seit dem 26.09.2005 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 5,78 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 3,73 Prozent p.a.

Der Fonds versucht, hohes laufendes Einkommen durch ein professionell verwaltetes diversifiziertes Portfolio mit festverzinslichen Einkommenswertpapieren von Firmen, deren hochverzinsliche (niedriger bewertete) Obligationen das Potenzial für attraktive Erträge bieten, zu erzielen.

An Stelle vier folgt Yves Kramer (MR 0,89) mit dem ebenfalls bereits weiter oben näher beschriebenen Pictet-Security-I EUR. Ihm folgt Felix Meier (MR 0,88), der dieses Monat ebenfalls in die AAA-Klasse aufsteigen konnte und zwar mit dem Credit Suisse Equity (Lux) Small&Mid Cap Germany B. Der Fonds ist seit dem 26.08.1994 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von -0,35 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 3,77 Prozent p.a.

Ziel des Fonds ist ein möglichst hohes Kapitalwachstum. Der Anlagefokus liegt auf kleinen und mittelgrossen Unternehmen (KMU) mit Sitz in Deutschland. Die KMU sind nicht Bestandteil des DAX-30-Index.

Den sechsten und damit bereits letzten Platz der Going Ups in die AAA-Bewertungsstufe im Dezember 2010 erreichte Thomas Dobell (MR 0,85) mit dem M&G Recovery C Euro Acc aus dem Hause M&G. Der Fonds ist seit dem 29.11.2002 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von -0,22 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 5,87 Prozent p.a.

Es folgen 18 ´Going Ups´ die im Dezember 2010 das AA-Rating erreichen konnten. Diese sind der Reihe nach:

Stefan Dudacy (MR 0,75) Metzler Aktien Deutschland
Fred Fromm (MR 0,71) Franklin Natural Resources I (acc) EUR
Stephen Land (MR 0,71) Franklin Natural Resources I (acc) EUR
Gilles Guibout (MR 0,71) AXA WF Framlington Eurozone I
Dirk Stoewer (MR 0,70) NESTOR Europa Fonds
Thorsten Winkelmann (MR 0,66) Allianz RCM Europe Equity Growth - W - EUR
Christina Chung (MR 0,65) Allianz RCM China - A - USD
Frank Lübberstedt (MR 0,65) ACATIS CHAMPS SEL - ACATIS AKTIEN DEUTSCHLAND ELM
Jasper Van Der Veen (MR 0,64) BNP Paribas L1 Equity Europe I C
Hans Peter Portner (MR 0,63) Pictet-Water-I EUR
Gregory Luttrell (MR 0,63) JPM US Technology A Dist USD
Cedric de Fonclare (MR 0,62) Jupiter JGF European Opportunities I EUR
Nathan Gibbs (MR 0,62) Schroder ISF Japanese Equity Alpha I Acc
Walter Harecker (MR 0,58) Constantia Vorsorge Aktien A
David Dudding (MR 0,58) Threadneedle European Select C2 EUR
Dan Ison (MR 0,58) Threadneedle Pan European Eq Div Inst Net Inc EUR
Jean-Charles Mériaux (MR 0,57) Centifolia C
Tom Stubbe Olsen (MR 0,55) Nordea 1 - European Value Fund BI EUR

Weitere 51 Fondsmanager konnten als ´Going Ups´ im Dezember 2010 das A-Rating erreichen.

Wie Citywire seine Ratings berechnet

Die Citywire Ratings basieren auf der risikoadjustierten Wertentwicklung (Manager Ratio) der von den Fondsmanagern in den letzten drei Jahren betreuten Fonds. Bereinigt wird das Ergebnis um die Auswirkungen von Fondsmanagern, die mehrere Fonds betreuen oder in ihrer beruflichen Laufbahn eine Pause eingelegt haben. Fondsmanager müssen eine Manager Ratio von mindestens 0,25 (Outperformance gegenüber der Benchmark von 0,25 Prozent pro 1 Prozent Tracking Error) erreichen, um ein Rating von A zu erhalten. Bei den Citywire Ratings spielen subjektive Aspekte keine Rolle.

Die besten Fondsmanager

Der beste Fondsmanager anhand der Manager Ratio in Österreich im Dezember 2010 ist Jürgen Hackenberg (MR 1,73) mit dem UniMid&SmallCaps: Europa A aus dem Hause Union Investment. Der Fonds ist seit dem 15.09.1998 auf dem Markt und aktuell in Deutschland und Österreich zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von -5,44 Prozent p.a und eine 5-Jahres Performance von 2,35 Prozent p.a.

Der Fonds investiert in europäische Mid- und Small-Caps. Der UniMid&SmallCaps: Europa T gehört zur Kategorie "Aktienfonds Europa/Nebenwerte". Bei der Zusammensetzung nach Branchen entfällt der größte Teil mit ~33 Prozent auf Investitionsgüter, ~19 Prozent Konsumgüter, ~11 Prozent Finanzen sowie auf Technologie, Grundstoffe und Sonstige. Zu ~35 Prozent ist der Fonds in Europa, zu ~27 Prozent in Großbritannien, zu ~14 Prozent in Deutschland, ~10 Prozent in Frankreich, sowie der Schweiz und in Italien investiert.

Platz zwei der besten Fondsmanager Österreichs belegt Ronald Slattery (MR 1,60) mit dem Fidelity Funds - Japan Advantage Fund A-JPY aus dem Hause Fidelity. Der Fonds ist seit dem 30.01.2003 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 9,1 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 0,18 Prozent p.a.

Der Fonds legt hauptsächlich in Aktien japanischer Unternehmen an, die an einer japanischen Wertpapierbörse notiert sind, einschließlich derjenigen, die an japanischen Regionalbörsen und im Freiverkehr Tokio notiert sind. Der Fonds wird vornehmlich in Aktien von Unternehmen investieren, die Fidelity für unterbewertet ansieht. Der Fidelity Funds Japan Advantage Fund A JPY gehört zur Kategorie "Aktienfonds Japan".

Platz drei der besten Fondsmanager belegt David Leduc (MR 1,58), der sich für den BNY Mellon Euroland Bond C EUR aus dem Hause BNY Mellon verantwortlich zeichnet. Der Fonds ist seit dem 28.04.2003 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 8,54 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 5,56 Prozent p.a.

Das Fondsvermögen wird überwiegend (mindestens 90 Prozent) in festverzinsliche Wertpapiere und andere Schuldverschreibungen, die von Unternehmen, Regierungen, supranationalen oder öffentlichen Organisationen ausgegeben werden investiert. Investitionen werden hauptsächlich im Euroland getätigt.

Ihm folgt Evy Bellet (MR 1,53), Fondsmanagerin des MainFirst - Classic Stock Fund C aus dem Hause MainFirst. Der Fonds ist seit dem 17.10.2002 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 0,78 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 2,64 Prozent p.a.

Der Ansatz des Contrarian-Value Anlagestils, welcher im Fonds umgesetzt wird, ist das Auffinden von an der Börse unterbewerteten Unternehmen, die einen hohen Substanz- bzw. Ertragswert aufweisen. Die Allokation des Portfolios ergibt sich im Wesentlichen nach strikter Einzeltitelauswahl ohne Zwang zu einer übergeordneten Strukturierung nach Ländern oder Branchen. Das Anlageuniversum stellen Aktien von börsennotierten Unternehmen jeglicher Marktkapitalisierung aus dem Euro-Raum dar.

Platz fünf der besten Fondsmanager belegt Roger Morley (MR 1,49) mit dem MFS Meridian Funds European Core Equity I1 EUR aus dem Hause MFS International. Der Fonds ist seit dem 26.09.2005 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von -0,44 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 5,16 Prozent p.a.

Anlageziel ist eine in Euro gemessene Kapitalwertsteigerung. Der Fonds legt mindestens 75 Prozent seines Vermögens in Aktien und damit verbundenen Wertpapieren von Unternehmen an, die ihren Sitz in Ländern des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) haben.

Den sechsten Platz erreichte im Dezember 2010 Alister Hibbert (MR 1,46) mit dem BGF Continental European Flexible Fund A2 EUR aus dem Hause BlackRock. Der Fonds ist seit dem 25.07.2005 auf dem Markt und aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine 3-Jahres Performance von 5,17 Prozent p.a. und eine 5-Jahres Performance von 9,03 Prozent p.a.

Die weiteren AAA-Gereihten im Dezember 2010 sind: Moni Sternbach (MR 1,43), Fondsmanager des Gartmore SICAV Pan European Smaller Cos EUR A; Robin Parbrook (MR 1,32) mit dem Schroder ISF Asian Total Return I Acc; James Lowen (MR 1,32), der sich für den JOHCM UK Equity Income GBP Acc Retail verantwortlich zeichnet; Ben Rogoff (MR 1,27), Fondsmanager des Polar Capital Global Technology USD; oder auch Darrell Watters (MR 1,25) mit dem Janus US Flexible Income I USD Inc - um hier nur einige zu nennen.

Liste der AAA-Gereihten Österreichs im Dezember 2010

Alle Daten per 03.12.2010 in Euro:

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com