Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

´Man kann immer etwas dazu lernen´

Reto Niggli, Fondsmanager des Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Income, spricht mit e-fundresearch über das Management, seinen Stil und seiner Strategie, sowie über die Performance seines Fonds und wie er Mehrwert für die Anleger generiert. Funds | 16.02.2011 04:30 Uhr
e-fundresearch: Herr Niggli, Sie sind Fondsmanager des Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Income (ISIN: LU0288148280). Seit wann sind Sie für das Management dieses Fonds verantwortlich?  

Niggli: Ich bin seit der Lancierung im März 2008 für den Fonds verantwortlich.

e-fundresearch: Orientieren Sie sich an einer Benchmark? Wenn ja, an welcher?

Niggli: Wir orientieren uns an einer zusammengesetzten Benchmark, welche speziell für Investoren mit Referenzwährung CHF optimiert wurde. Für die CHF-Anleihen messen wir uns am Swiss Bond Index Foreign; für Fremdwährungs-Anleihen an den jeweiligen JP Morgan Governement Bond Traded Indizes.

e-fundresearch: Managen Sie aktuell auch noch andere Fonds oder Mandate?

Niggli: Ich manage noch diverse andere Anlagestrategie-Fonds und bin zudem verantwortlich für den Rohstoff-Fonds von Swisscanto.

e-fundresearch: Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie derzeit verwalten?

Niggli: Rund EUR 750 Mio.

e-fundresearch: Zur Performance: welche Ergebnisse konnten Sie in den letzten Jahren erzielen? Sowohl absolut als auch relativ gegenüber der relevanten Benchmark.

Niggli: Der Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Income konnte im Lancierungsjahr 2008 trotz Kreditkrise um über 3% zulegen und übertraf damit die Benchmark. Im Jahre 2009 betrug die Performance des Fonds 2.7%; aufgrund seiner konservativen Ausrichtung und dem Fokus auf nachhaltige, solide Unternehmensanleihen konnte er nicht ganz mit der Benchmark mithalten. Letztes Jahr entwickelte sich der Fonds im Rahmen der Benchmark und verlor leicht an Wert (0.8%).

e-fundresearch: Wie sind Sie selbst mit Ihrer Leistung in den Vorjahren und in diesem Jahr zufrieden?

Niggli: Mit der Bewältigung der Kreditkrise aber auch mit der Entwicklung des Fonds im Konkurrenzvergleich sind wir sehr zufrieden. Natürlich gibt es immer wieder Sachen, die man hätte besser machen können. Wichtig ist hier, jeweils die entsprechenden Lehren zu ziehen für zukünftige Entscheide.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in diesem Zusammenhang als sehr gut, mittelmäßig und enttäuschend bezeichnen?

Niggli: Grundsätzlich sind wir mit der bisherigen Entwicklung des Fonds zufrieden, insbesondere auch mit der Bewältigung der Kreditkrise. Sehr gut steht der Fonds im Konkurrenzvergleich da. Weniger zufrieden sind wir mit der Performance im Dezember; den Zinsanstieg haben wir nicht in diesem Ausmass erwartet.

e-fundresearch: Wie können Sie durch Ihre Leistung Mehrwert für Ihre Anleger schaffen?

Niggli: Der Fonds investiert ausschliesslich in Obligationen und Geldmarktinstrumente, welche den Grundsätzen der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit Folge leisten. Dieses Universum von Unternehmensanleihen wird systematisch nach relativem Wert von attraktiven Anleihen und Industrien hin untersucht, wobei der Qualität der Emittenten sowie der Bewertung besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Dieses Vorgehen ergänzen wir mit einem Top-down-Ansatz, welcher die Analyse und Auswertung der Industrien und deren relative Bewertung beinhaltet. Die Attraktivität einer Industrie wird auf der Grundlage von 3 Variablen festgelegt: Marktkennziffern und neue Emissionen, Prognose der Kreditqualität nach Industrie sowie einer Industriebewertung. Anschliessend wird mittels fundamentaler Daten die Kreditqualität eines Emittenten evaluiert. Dabei stützen wir uns auf die primäre Quelle zur Rückzahlung, welche von folgenden Faktoren abhängig ist: Free Cash Flow, Fremd- und Refinanzierung sowie Verfügbarkeit von Anlagen. Die primäre Quelle zur Rückzahlung vergleichen wir mit dem Schuldenprofil der Unternehmung und stellen fest, ob das analysierte Unternehmen eine schwache, angemessene oder starke Quelle zur Rückzahlung aufweist. Die implizite Einschätzung des Marktes vergleichen wir mit unserer eigenen Beurteilung der Kreditqualität. Dieser Prozess ermöglicht es uns, die attraktivsten Anleihen zu selektieren und so einen Mehrwert für den Fondsanleger zu schaffen.
Zudem betreiben wir ein aktives Zins- und Währungsmanagement.

e-fundresearch: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Niggli: Ich arbeite seit rund 10 Jahren im Asset Management und bin seit Ende 2003 für diverse Anlagefonds verantwortlich.

e-fundresearch: Was waren bisher Ihre größten Erfolge und Misserfolge in Ihrer Fondsmanager Karriere?

Niggli: Nach dem Höhepunkt der Subprime- und Kreditkrise haben wir die Risiken rechtzeitig wieder erhöht und entsprechend von der Erholung profitiert. Hingegen haben wir die aktuelle Euro-Schwäche aufgrund der Verschuldungssituation gewisser Länder in der Eurozone unterschätzt.

e-fundresearch: In welchem Kapitalmarktumfeld bewegen wir uns Ihrer Ansicht nach derzeit?

Niggli: Die Weltwirtschaft dürfte sich im 2011 weiter erholen, ist jedoch weit davon entfernt, auf Hochtouren zu laufen. Die ungelösten Probleme der hohen Arbeitslosigkeit sowie des  Überangebots auf dem Häusermarkt in den USA, als auch die Verschuldungssituation in der Eurozone werden einer Beschleunigung  des Wachstums entgegen stehen. Dank des geringen Preisdrucks kann jedoch die lockere Geldpolitik zur Unterstützung der Konjunkturerholung in der westlichen Welt fortgesetzt werden, während durch diese Politik vor allem die Wirtschaftsdynamik asiatischer Schwellenländer aufgrund der steigenden Inflation vor Probleme gestellt wird.

e-fundresearch: Wie agieren Sie in diesem Umfeld?

Niggli: Bei den Zinsen dürfte der Tiefstpunkt bereits durchschritten worden sein, weshalb wir die Duration gegenüber dem Referenzindex in allen wichtigen Währungsblöcken kürzer halten. Innerhalb der Obligationen ziehen wir Unternehmens- den Regierungsanleihen weiter vor. Der Fonds hält zudem keine PIIGS-Anleihen.

e-fundresearch: Was sind die speziellen Herausforderungen in der aktuellen Situation?

Niggli: Derzeit ist schwer abzuschätzen, wie das Wachstum 2011 ausfallen wird und wie sich die Situation in der Eurozone weiterentwickeln wird. Zudem dürften die Zinsen in allen wichtigen Währungen tendenziell eher steigen, was sich negativ auf die Rendite von Obligationenfonds auswirken wird.

e-fundresearch: Welche Ziele haben Sie (bis zum Ende des Jahres und) mittelfristig für die kommenden 3-5 Jahre?

Niggli: Das Ziel ist es, für den Fondsanleger mittel- bis langfristig gegenüber der Benchmark einen Mehrwert zu generieren. Dazu optimieren wir unsere Prozesse fortlaufend.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in drei Jahren als sehr gut, neutral und enttäuschend empfinden?

Niggli: Sehr erfreulich wäre, wenn der Fonds unsere relativen Ziele gegenüber der Benchmark erreichen würde und gleichzeitig eine ansprechende absolute Rendite erzielt werden könnte. Als reiner Obligationenfonds ist der Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Income bezüglich der absoluten Rendite jedoch auch stark von der Entwicklung des Zinsumfeldes abhängig.

e-fundresearch: Gibt es für Sie Vorbilder?

Niggli: Konkrete Vorbilder habe ich in dem Sinn keine. Natürlich vergleicht und misst man sich immer mit den aktuell erfolgreichsten Investoren. Man kann immer etwas dazu lernen.

e-fundresearch: Was motiviert Sie als Fondsmanager in Ihrem Job?

Niggli: Die Herausforderung, täglich mit neuen Informationen und Rahmenbedingungen fertig werden zu müssen, macht den Job extrem spannend und abwechslungsreich. In einem solchen Umfeld erfolgreich tätig sein zu können, motiviert immer wieder aufs Neue.

e-fundresearch: Was wollen Sie noch erreichen bzw. was sind Ihre weiteren Ziele als Fondsmanager?

Niggli: Ich möchte den Anlegern meiner Fonds weiterhin eine gute überdurchschnittliche Performance liefern.

e-fundresearch: Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht Fondsmanager wären?

Niggli: Wenn ich nicht als Fondsmanager arbeiten würde, wäre ich sehr wahrscheinlich Pilot geworden.

e-fundresearch: Vielen Dank für das Interview!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com