Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Private Equity Umfeld – aktuelles Umfeld

In den vergangenen beiden Jahren konnte man mit Private Equity an der Börse (Listed Private Equity bzw. LPE) eine aussergewöhnliche Rendite erzielen, nachdem LPE in der Finanzkrise deutliche Kursverluste erlitten hatte. Drei wesentliche Faktoren können für die starke Performance in letzter Zeit herangezogen werden: Funds | 18.02.2011 04:45 Uhr
  1. Verbesserte Exit - Möglichkeiten, inzwischen auch wieder über die Börse
  2. Höhere Multiples aufgrund der gestiegenen Aktienkurse
  3. Laxe Geldpolitik, insbesondere in den USA
Die Auswirkungen dieser drei Faktoren haben sich bereits in einer Rendite von über 200% seit März 2009 bemerkbar gemacht. Jedoch weisen die meisten Unternehmen des LPE - Markts noch immer Discounts auf, welche weit unter dem historischen Durchschnitt liegen. Insbesondere die verbesserten Exit - Möglichkeiten sowie höhere Multiples werden einen positiven, nachhaltigen Einfluss auf die Performance von LPE in 2011 haben. Die laxe Geldpolitik hingegen sollte zukünftig einen geringeren Einfluss auf die Performance haben, da sich dieser Faktor bereits in den aktuellen Kursen vor allem der nordamerikanischen Private Equity - Unternehmen widerspiegelt. Grosses Potential besteht daher bei solchen Private Equity - Gesellschaften, welche nicht auf „billiges Geld“ durch die Banken angewiesen sind und welche auch in der Krise über genügend finanzielle Mittel verfügt haben, um zu tiefen Bewertungen zu investieren. Auch die Entwicklung im Sekundärmarkt für Private Equity - Fonds lässt auf weiter steigende Kurse von LPE in 2011 hoffen. So sind dort die durchschnittlichen Discounts im Buyout - Bereich auf durchschnittlich 10.2% zurückgegangen, während die Discounts bei LPE - Unternehmen, welche Eigenkapital für Buyouts zur Verfügung stellen, immer noch bei ca. 20% liegen.

Verbessertes Marktumfeld

Die Exit - Kanäle für Private Equity - Gesellschaften haben in 2010 eine spürbare Erholung gezeigt. So waren auch erstmals seit 2007 wieder Exits über die Börse möglich, auch wenn „Trade Sales“ (also Verkäufe an strategische oder andere Private Equity - Investoren) immer noch den weit häufiger gewählten Exit - Kanal darstellten.
 
Von dieser Entwicklung werden kurz- und mittelfristig diejenigen Unternehmen profitieren, welche in den letzten Jahren über die nötigen Cash - Reserven verfügt haben, um Deals zu attraktiven Konditionen durchzuführen. Die steigenden Multiples und die höhere Profitabilität der erworbenen Unternehmen aufgrund des wirtschaftlichen Aufschwungs der letzten Monate werden zu signifikanten Zuwächsen der fairen Werte führen und somit zwangsläufig zu profitablen Exits.

Heterogenes Umfeld im LPE Sektor

Insgesamt bietet der LPE - Markt ein sehr heterogenes Bild, sowohl was die Qualität der Unternehmen, als auch was die Höhe der Discounts betrifft. Teilweise werden Private Equity Unternehmen auch wieder zu einer Prämie auf den NAV gehandelt. Andererseits gibt es Unternehmen, die zu Discounts von über 40% handeln. Teilweise sind diese hohen Discounts gerechtfertigt, weil z.B. ein Unternehmen überschuldet ist oder sich von der Wirtschaftskrise nicht erholen konnte. Gute Investitionsmöglichkeiten gibt es jedoch insbesondere bei den Private Equity Gesellschaften, die kaum von Marktteilnehmern oder Analysten beobachtet werden und gleichzeitig ein attraktives Portfolio an Beteiligungen aufgebaut haben. Diese Unternehmen profitieren überproportional von den verbesserten Exitmöglichkeiten, da Erwartungen über bevorstehende Exits noch nicht in den Börsenkursen enthalten sind.

Ausblick 2011

Die im historischen Vergleich immer noch hohen durchschnittlichen Discounts vieler LPE-Unternehmen lassen erwarten, dass Listed Private Equity auch in 2011 das Potential hat, an die Rally des Jahres 2010 anzuknüpfen. Viele Unternehmen konnten im Laufe des Jahres 2010 durch Kapitalerhöhungen und erfolgreiche Exits ihre Fremdkapitalquote teilweise deutlich reduzieren. Auch haben einige LPE-Unternehmen in den letzten Jahren ihr Portfolio zu attraktiven Konditionen erweitert. Gerade diese Investitionen werden eine nachhaltige Performance gewährleisten.

Der historische Vergleich zeigt, dass Zeiten hoher Discounts optimale Einstiegszeitpunkte waren, um in die Anlageklasse Private Equity zu investieren. Daher ist bei Private Equity Unternehmen mit einem hohen Discount auch in den kommenden Jahren eine Outperformance gegenüber anderen Anlageklassen zu erwarten.

Investmentansatz – LPActive Value Fund

Das Ziel des LPActive Value Fund ist es, durch einen aktiven Selektionsprozess in unterbewertete Private Equity-Gesellschaften zu investieren und damit einen überdurchschnittlichen risikoadjustierten Wertzuwachs in Euro zu erwirtschaften. Der Fund fokussiert sich dabei ausschließlich auf LPE-Unternehmen, welche über eine komfortable Liquiditätslage, einen attraktiven Discount auf den inneren Wert und über ein breit diversifiziertes Private Equity-Portfolio verfügen.

Vorteile für den Investor sind damit:

  • Zugang zu einem breit diversifzierten Private Equity-Portfolio
  • Fundierter und transparenter Researchprozess
  • Jahrelange Erfahrung im Bereich Listed Private Equity
  • Investition in Private Equity-Portfolios mit einem hohen Discount
  • Weltweite Anlage in mehr als 750 private Unternehmen (Direktbeteiligungen) und weit über 230 Private Equity-Fonds
  • Langfristig hohes Renditepotential aufgrund der derzeitig tiefen Bewertungen

Performance

Laufendes Jahr (2011): 8.9%
Seit Auflage (Aug 2009): 45.9%
Volatilität: 12.8%
Sharpe Ratio: 1.4
Discount: -40.3%

Fondscharakteristika

Im Marketing und Vertrieb wird LPX durch die AC Innovation GmbH unterstützt.

 


 

Mehr Informationen erhalten Sie hier: www.lpx-group.com

 


 

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com