Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

BLOG - Portfoliolösungen zeigen wachsende Bedeutung

Börsengehandelte Indexfonds (ETFs) spielen in der Vermögensverwaltung eine immer größere Rolle. Das zeigt sich nicht nur daran, dass diese Produkte immer häufiger in Dachfonds eingesetzt werden. Auch Manager von Aktien- und Rentenfonds greifen immer öfter auf diese zum Teil hoch spezialisierten Produkte zurück. Funds | 28.03.2011 17:19 Uhr

Damit wollen sie ihre Anlageentscheidungen schnell umsetzen und flexibel von Marktbewegungen profitieren.

Ein weiteres Kennzeichen für die Nachfrage nach gemanagten ETF-Lösungen sind die in den letzten Wochen verstärkt aufgelegten Portfolio-ETFs. Während die Commerzbank ihr Produkt ganz klassisch Dachfonds nennt, verzichtet die Deutsche Bank bei ihren beiden neuen Fonds auf diesen Hinweis im Produktnamen.

Ein Grund für dieses Handeln bei der Namensgebung sind sicherlich die unterschiedlichen Zielgruppen: Der Dachfonds der Commerzbank richtet sich vornehmlich an Privatanleger, während die Stiftungs-ETFs der Deutsche-Bank-Tochter db x-trackers für institutionelle Anleger konzipiert wurden. Privatanleger haben mit Dachfonds in den vergangenen Jahren häufig gute Erfahrungen gemacht. Bei institutionellen Anlegern gelten diese Produkte dagegen im Allgemeinen als sehr teuer.

Allerdings sind die Namensunterschiede nicht das Einzige, worin sich die Produkte unterscheiden. Für das Portfolio des Commerzbank-Produktes kommen nur Aktien- und Anleihen-ETFs infrage. Der Spielraum bei den Fonds der Deutschen Bank ist größer, weil diese auch andere in Anlageklassen investieren dürfen. Somit ist der Fonds der Commerzbank ein klassischer gemischter Dachfonds, während es sich bei dem Dachfonds der Deutschen Bank um einen sogenannten Multi-Asset-Fonds handelt.

Während der Dachfonds der Commerzbank in ETFs von allen Anbietern investieren darf, beschränkt sich das Produkt der Deutschen Bank auf ETFs aus dem eigenen Hause. Man könnte der Deutschen Bank vorwerfen, dass diese über die Derivate-basierten db x-trackers das Risiko eines einzigen Kontrahenten in ihre Fonds nimmt - im Gegensatz zu anderen Dachfonds, die auf ETFs unterschiedlicher Anbieter mit verschiedenen Swap-Kontrahenten zurückgreifen. Aber aufgrund der gesetzlichen Beschränkungen zum maximalen Emittentenrisiko liegt dieses insgesamt betrachtet nicht höher, als es bei anderen Dachfonds theoretisch möglich wäre.

Hinzu kommt der Vorteil, dass ein Dachfondsmanager bei dem Einsatz von hauseigenen Produkten keine doppelte Gebührenstruktur einziehen darf. Dies bedeutet, dass der Dachfonds die jeweils für die unterliegenden Fonds gezahlten Gebühren mit seiner Verwaltungsvergütung verrechnen muss, wodurch dem Dachfonds automatisch eine Kostenebene entzogen wird.

Grundsätzlich sind diese neuen Produkte sicherlich für jede Art von Anleger geeignet. Allerdings werden professionelle Investoren mit klaren eigenen Meinungen zu den unterschiedlichen Marktsegmenten diese eher selbst mit den Instrumenten ihrer Wahl umsetzen, statt dies an andere Manager zu delegieren. Für Anleger, die sich dagegen nicht im Detail mit allen Marktsegmenten und Anlageinstrumenten auskennen, stellen diese Fonds eine gute Möglichkeit dar, um von den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der ETFs profitieren zu können.

 


Für den Inhalt der Kolumne ist allein der Verfasser verantwortlich. Der Inhalt gibt ausschließlich die Meinung des Autors wieder, nicht die von Thomson Reuters.

 


Über den Autor Detlef Glow, MBA (UoW):
 
Glow begann im Jahr 2005 als Leiter der Fondsanalyse für Deutschland und Österreich bei Thomson Reuters - Lipper. Seit Anfang 2007 war er dort Leiter der Fondsanalyse für Zentral-, Nord- und Osteuropa. Seit Herbst 2010 ist Herr Glow Head of Lipper EMEA Research und damit Leiter der Fondsanalyse Europa, Mittlerer Osten und Afrika. Zuvor war er als Direktor Portfoliomanagement bei der Feri Wealth Management GmbH in Bad Homburg als Portfoliomanger für vermögende Privatkunden tätig. Seine Karriere begann Glow neun Jahre zuvor bei der tecis Holding AG in Hamburg, wo er zuletzt als Leiter der Fondsanalyse sowohl für das quantitative als auch das qualitative Fondsresearch der tecis Asset Management AG verantwortlich war.

 


Hier gelangen Sie zur Community-Page (nur für professionelle Investoren!).

 


Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com