Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Mit Verantwortung investieren und gewinnen

Für Hendrik-Jan Boer, Manager des ING (L) Invest Sustainable Growth (LU0119216553), werden nachhaltige Investments von vielen Anlegern missverstanden. So gehe es dabei keineswegs darum ausschließlich in nachhaltige Energien zu investieren. Funds | 10.05.2011 04:45 Uhr

„Wir investieren in ganz normale Aktien“, meint er im Gespräch mit e-fundresearch.com. Dementsprechend müsse auch keineswegs auf schöne Renditen verzichtet werden. Das unterstreicht nicht zuletzt auch die Einjahresperformance von +18,22 Prozent.

Verstecke Aspekte identifizieren

„Nachhaltiges Investieren bedeutet nicht verschiedene Segmente aus dem Investmentuniversum auszuschließen, sondern zu verstehen welche expliziten und impliziten Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens verantwortlich sind“, so Boer. So würden sich oft „versteckte“ Aspekte wie Corporate Governance oder soziales und umweltverträgliches Wirtschaften stärker auf den tatsächlichen Marktpreis einer Aktie auswirken als etwa die tatsächlichen Unternehmensbilanzen.

Schlüsselfaktor zur Bewertung von Unternehmen

Nachhaltigkeit ist laut Boer nicht nur ein wichtiger immaterieller Werttreiber, sondern auch ein Schlüsselfaktor um die Qualität eines Unternehmens richtig einschätzen zu können. Konkret stehe nachhaltiges Wirtschaften in einem starken Zusammenhang mit zukunftorientierter Kostenkontrolle, fortschrittlicher Markenentwicklung sowie der Nutzung von Umsatzgelegenheiten. „Gleichzeitig ist bei Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen die Gefahr einer Rufschädigung weitaus geringer“, so der ING-Experte.

Fokus auf Stock-Picking

Mit dem ING (L) Invest Sustainable Growth soll laut Boer eine langfristige Investmentphilosophie umgesetzt werden. Im Mittelpunkt stehe dabei ein starker Stock-Picking-Fokus. „Das Portfolio setzt sich überwiegend aus Large Caps zusammen. Small Caps kommen für uns nur dann infrage wenn sie mit besonderen Innovationen im Bereich Nachhaltigkeit aufwarten können“, erklärt der Experte. „Bei zu vielen Small Caps besteht die Gefahr, dass sie die Performance in Abwärtsphasen negativ beeinflussen.“

In „ganz normale“ Aktien investieren

Besonders wichtig sei den nachhaltigen Investmentansatz an „normale“ Anlageziele anzupassen. „Wir investieren nicht nur in nachhaltige Energien, sondern durchaus auch in ganz normale Aktien“, stellt Boer klar. Als Beispiele nennt er unter anderem den britischen Energiekonzern BG Group, Teva Pharmaceutical oder Kurita Water Industries. „Wir investieren verantwortungsvoll, um zu gewinnen“, bringt es Boer. Auf den Punkt. Investoren sollten schließlich nicht für Nachhaltigkeit bezahlen müssen

Das ESG Screening

Ausgangspunkt des Investmentprozesses ist das ESG-Screening. Hier gilt es Unternehmen zu finden, die sowohl sozialen, Umwelt- als Governance-Kriterien entsprechen. Dabei kommt ein Best-in-Class-Ansatz zur Anwendung, der die Besten jeder Branche heraus filtert. In einem weiteren Schritt werden Unternehmen auf eine Reihe von Ausschlusskriterien überprüft. Nicht infrage kommen unter anderem solche, die im Bereich Nuklearenergie, Glückspiel, Pornographie oder Tabak tätig sind.

Ganze Sektoren werden nicht ausgeschlossen

„Ganze Sektoren werden nicht ausgeschlossen“, so Boer weiter. Sub-Sektoren – wie etwa Militäraufträge – allerdings schon. Aus einem Universum von rund 700 Unternehmen landen schlussendlich 90 bis 120 Titeln im Portfolio. „Dabei handelt es sich ausschließlich um Top-Picks“, sagt der Fondsmanager. „Die meiste Performance generieren wir durch Stock-Picking, vergleichsweise wenig erzielen wir über Sektoren-Allokation.“ Auf Einjahressicht steht ein Performanceplus von 18,22 Prozent zu Buche.

Nachhaltige und profitable Unternehmensstrategie

Entscheidend ist für den ING-Experten, dass ein Unternehmen über den Konjunkturzyklus hinaus performen kann. „Gut gefallen uns Firmen, die hohe Netto-Cashflows generieren – was wir als Zeichen dafür sehen, dass das Management für das Unternehmen arbeitet“, so Boer. Insgesamt sei es wichtig, dass das Management ein gutes Gefühl für gesellschaftliche Entwicklungen hat und daraus eine nachhaltige und gleichzeitig profitable Unternehmensstrategie ableitet.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com