Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Herausforderndes Umfeld für Fondsindustrie

Mathias Bauer, CEO Raiffeisen Capital Management (RCM), spricht von einem „herausfordernden Umfeld“ für die österreichische Fondsindustrie. Zu schaffen mache der Branche unter anderem die gestiegenen regulatorischen Anforderungen. Funds | 01.06.2011 12:52 Uhr

Auf der anderen Seite sieht er für sein Unternehmen großes Wachstumspotenzial im Ausland – weshalb auch der internationale Vertrieb neu strukturiert wurde. „Der österreichische Markt ist gut entwickelt aber nicht gesättigt“, sagt Bauer.

Leichte Rückgänge zu verzeichnen

Die heimische Fondsindustrie kämpft mit leichten Rückgängen – seit April ist das Fondsvolumen um 0,7 Prozent auf 144,2 Milliarden zurückgegangen. „Wir sehen die gleichen Trends bei privaten und institutionellen Anlegern“, so Bauer. Eine große Rolle würden dabei – vor allem im Rentenbereich –Zinsanstiegsängste spielen. „Man darf auch nicht vergessen, dass 2009 und 2010 sensationelle Jahre für die Fondsbranche waren. Viele Anleger haben im ersten Quartal Kasse gemacht“, so der RCM-CEO.

Wertpapier-KESt ändert Kundenverhalten nicht

Zu Abflüssen sei es vor allem im Rentenbereich gekommen. Keinen Einfluss auf das Kundenverhalten – und damit die Entwicklung des Fondsvolumens – hat für Bauer dagegen die Einführung der Wertpapier-KESt gehabt – was man auch nicht anders erwartet habe. „Unsere Kritik hat sich immer auf den damit verbundenen Investitionsaufwand für die Fondsindustrie bezogen“, erklärt Bauer. Für den Kunden sei dagegen die Differenz zwischen alter und neuer Steuer „sehr gering“.

Mit einem bisherigen Minus von 1,2 Prozent, hinkt der österreichische Marktführer leicht hinter dem Vorjahresniveau hinterher. Insgesamt liegt das Fondsvolumen bei 29 Milliarden Euro. „Gegenüber den anderen großen Mitbewerbern sind die Einbußen jedoch gering“, sagt Bauer. Er will vor allem für EM-Aktien- und Rentenprodukte, Rohstoffe und inflationsindizierte Anleihen Nachfrage ausmachen. Auf der Absatzseite hätten sich wiederum Fondssparpläne sowie das Großkundengeschäft gut entwickelt.

Wachstumspotenzial im Ausland

Den österreichischen Fondsmarkt sieht Bauer als „gut entwickelt, aber nicht gesättigt“. Wachstumspotenzial gebe es vor allem im Ausland – dementsprechend wurde auch der internationale Vertrieb neu strukturiert. „Die individuelle Altersvorsorge hat in Osteuropa einen anderen Stellenwert und damit auch großes Potenzial“, so Bauer. Durch die Intensivierung der Kooperation mit der Raiffeisen Bank International soll zudem die Präsenz in Großbritannien, Südostasien sowie im mittleren Osten ausgebaut werden.

Konsolidierungsprozess ist absehbar

Angesichts der gestiegenen regulatorischen Anforderungen und den damit verbundenen Kostenaufwand für die Fondsindustrie rechnet Bauer mit einem Konsolidierungsprozess. Eine Herausforderung würden auch Skepsis und Risikoaversion der Privatanleger darstellen. „Bei institutionellen Kunden setzt sich zudem der Trend zum Aufbrechen der Wertschöpfungskette fort“, sagt der RCM-CEO. Nachsatz: „Für die Fondsindustrie bleibt das Umfeld herausfordernd.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com