Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Keine klaren Markttrends erkennbar

Die Experten des Man Wandelanleihenteams blicken auf das abgelaufene Quartal zurück und geben Einblicke in die aktuellen Portfoliopositionierungen. Zu den bestimmenden Themen zählen sie rückblickend Inflation und die Angst vor einem Default in Europa. Funds | 04.08.2011 04:40 Uhr
Schwieriges Quartal Michel Fest, Manager des Man Convertibles Global (LU0245991913) und Leiter des Man Wandelanleihenteams, spricht von einem „schwierigen Quartal“, was vor allem auf „Schwächephasen in Asien“ zurückzuführen sei. „An den Märkten konnten wir keine klaren Trends erkennen, weshalb wir auch das Risiko reduziert habten“, erklärt er. Gleichzeitig hat er im globalen Fonds die Asien ex. Japan-Allokation erhöht.

Inflation: Höhepunkt erreicht

Optimistisch gibt sich der Experte was die Inflation in Asien betrifft. „Sie sollte ihren Höhepunkt erreicht haben, was ein Trigger für eine gute Wirtschaftsperformance sein könnte“, so Fest. So würden etwa chinesische Banken wieder mehr Kredite vergeben, was vor allem Unternehmen zugute komme. Insgesamt hat der Man Convertibles Global seit dem Jahresbeginn ein Plus von 0,4 Prozent erzielt und liegt damit hinter der Benchmark.

Angst vor Default

„In Europa war die Angst vor einem Kreditausfall das bestimmende Thema“, erklärt Bruno Achermann, Manager des Man Convertibles Europe (LU0114314536). „Wir verfolgen die Thematik genau, versuchen aber nicht den Kopf zu verlieren und alle Länder in den gleichen Topf zu werfen.“ Nachsatz des Man-Fondsmanagers: „Wir konzentrieren uns auf gute Werte, im Vordergrund steht die Kreditanalyse.“

Wichtig: Sektorenallokation

Akzente will Achermann über die Sektorenallokation setzen, sagt er. Stark übergewichtet sei derzeit Energie, nicht-zyklische Konsumgüter und Health Care wiederum neutral gewichtet. „Etwas höher gewichtet haben wir zuletzt Industrials und Technologie aus bewertungstechnischen Gründen vollständig abgebaut“, so Achermann. Banken wären dagegen nach wie vor untergewichtet.

Anlegerfokus: Europa

Laut Carsten Oppelt, Manager des Man Convertibles Far East (LU0061927850), ist Asien derzeit ein „Beta-Play der westlichen Risikoneigung“. „Der Fokus der Anleger hat sich zuletzt klar vom Fernen Osten nach Europa verlegt“, bringt er die Entwicklung auf den Punkt. Wie auch Fest rechnet Oppelt damit, dass sich durch die auslaufenden Inflationsbekämpfungsmaßnahmen Chancen ergeben.

Indien übergewichtet

Oppelt, der seit kurzem auch Co-Leiter des Man Wandelanleihenteams ist, betont wie wichtig – gerade bei kleineren Regionen – ein diversifiziertes Portfolio ist. Zuletzt habe er erstmals Indien übergewichtet. Das Land ist mit einem Portfolioanteil von 15,5 Prozent derzeit die zweitwichtigste Länderposition nach China (43,5 Prozent) im Man Convertibles Far East. Zuletzt habe er die Cashquote von rund vier Prozent in Neuemissionen investiert.

Ansprechende Performance

Der Man Convertibles America (LU0246000094) hat seit Jahresbeginn eine – laut Fondsmanagerin Bernadette Behrens – „ansprechende“ Performance von 3,5 Prozent vorzuweisen und dass trotz des bekanntlich schwierigen Umfelds. „Die großen Aktienverluste konnten vermieden werden. Sehr geholfen hat dabei, dass sich US-Aktien Anfang Juli innerhalb von vier Tagen um vier Prozent erholt haben“, sagt sie.

Japan: Positiver Ausblick

Leicht verloren hat im abgelaufenen Quartal der Man Convertibles Japan (LU0063949068) – seit Jahresbeginn steht ein Minus von 1,9 Prozent zu Buche. Nichtsdestotrotz ist Fondsmanager Fest, vor allem was die Aktienbewertungen und wirtschaftlichen Ausblick betrifft, positiv gestimmt für das Land. So wären unter anderem die prognostizierten Stromengpässe in den Sommermonaten bislang geringer ausgefallen.


Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com