Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Neuer Vermögensverwaltungs-Dachfonds Terra

Das Wiener Investment-Beratungsunternehmen Perseus Investment AG bietet zusammen mit Ariqon Asset Management die erfolgreiche hauseigene Anlagestrategie „Terra“ nun auch als Fondslösung an. Eine breite Risikostreuung und konservatives Investment stehen dabei im Vordergrund. Funds | 23.08.2011 04:40 Uhr

Die Perseus Investment AG hat seit Mitte Juli in Kooperation mit der ARIQON Asset Management AG den Vermögensverwaltungsdachfonds Terra im Programm. Bei dem neuen Produkt handelt es sich um einen Mischfonds mit breiter Risikostreuung, der sich an der konservativ ausgelegten Perseus-Anlagestrategie orientiert. „Der Name Terra steht für bodenständig, einfach und transparent“, erklärte Perseus-CEO Thomas Morawek im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien. „Gerade in volatilen Zeiten wie diesen sind Sicherheit und Transparenz wichtiger denn je“, ergänzt Perseus-CFO Bernhard Gessner. Die Terra-Strategie erwies sich dabei als nachhaltig erfolgreich. Viele Perseus-Kunden wünschten sich daher das Terra-Konzept in einem eigenen Produkt verpackt. Morawek dazu: „Viele Kunden verfügen nicht über das entsprechende Kapital um selbst breite Risikostreuung zu betreiben. Mit dem Terra-Fonds entsprechen wir nun ihrer Bitte nach einem solchen Produkt“.

Breite Risikostreuung als Erfolgsfaktor

Terra ist ein vermögensverwaltender Mischfonds gemäß § 20a InvFG nach österreichischem Recht und ist ganz bewusst breit aufgestellt. Der Fonds richtet sich nach den aktuellen Gegebenheiten der Märkte und kann  bis zu 100 Prozent in Geldmarktpapieren, bis zu 100 Prozent in Aktienfonds und bis zu 20 Prozent in Immobilienfonds und in Alternative Investments investiert sein. Durch breite Streuung in verschiedene Assetklassen wird eine Ertragsoptimierung mit geringen Wertschwankungen erreicht. Die Subfonds werden unter anderem im Hinblick auf möglichst geringe Korrelation ausgewählt. Morawek: „Highflyer oder Exoten werden dabei bewusst ausgeklammert, denn Performance ist nicht das vorrangige Ziel“. Dennoch wird dem Anleger durch die Bündelung mehrerer Anlageformen mittel- bis langfristig ein überdurchschnittliches Kapitalwachstum geboten. Dabei wird auf eine ‚Buy-and-hold‘ Investmentstrategie gesetzt.

Zudem kommen nur jene Produkte in das Fondsportfolio, die sich in der Vergangenheit deutlich vom Mitbewerb im Hinblick auf Performance und Risiko abheben konnten. Dabei fiel die Wahl auf Produkte bekannter und etablierter Häuser wie etwa BNP Paribas, Invesco, Kepler Fonds, FTC, Credit Suisse oder Spängler IQAM invest. „Aufgrund der momentan angespannten Lage an den Märkten sind wir allerdings aktuell mehrheitlich im Rentenbereich investiert“, so Perseus Vorstand Morawek.  Ebenso finden sich keinerlei Währungsspekulationen im Fonds, sondern nur reine Euro-Produkte.

Kombination aus internem und externem Know-How

Um die risikoadjustierte Veranlagung des Terra-Fonds noch besser zu gewährleisten, hat sich Perseus für das Asset Management neben eigener Expertise im Haus (die Perseus-Gründer Thomas Morawek und Bernhard Gessner kommen ursprünglich beide aus diesem Bereich), die ARIQON Asset Management AG an Bord geholt. ARIQON-Geschäftsführer Michael Hanak wird den Fonds zusammen mit Perseus managen.

Die aktuelle Marktlage

Thomas Morawek erwartet eine weiterhin eher düstere Marktlage und befürchtet nach der Abstufung der USA nun als nächstes auch ein Downgrade von Frankreich. „Dies wäre natürlich fatal, da damit Frankreich nicht länger ein Zahler sondern ein Empfänger des EU Rettungsschirms wird. Deutschland müsste in Folge also die gesamte Last alleine tragen“, so der Experte. Trotz kleinerer, zu erwartender Korrekturen an den Märkten bleibt sein Zukunfts-Szenario pessimistisch. „Schon die Tatsache, dass es sehr ruhig um Italien geworden ist, ist kein gutes Zeichen. Schon die kleinsten Meldungen würden sicherlich hohe Wellen schlagen und die Märkte wären gezwungen rasch zu reagieren“, so Morawek.

Längerfristig rät der Experte zu Investments in Immobilien- und Real-Werte. Mit diesen, sowie teilweise mit alternative investments, wäre es nach wie vor möglich Erträge zu erwirtschaften. Gerade diese Strategie unterstützt auch der Terra Dachfonds und ist damit ideal für Klein- und Großanleger in schwierigen Marktphasen.

Der Fonds im Detail

• Management: ARIQON Asset Management AG
• KAG: Semper Constantia Invest GmbH
• Fondswährung: EUR
• Zeichnungssumme: mind. EUR 2.000,- / p.m.  EUR 50,- (Sparplan)
• Depotbank: ALIZEE Bank AG
• Verwaltungsgebühr: max. 2 Prozent p.a.
• Performance Fee: 20 Prozent
• Hurdle Rate: 4 Prozent (und nur bei Höchstständen)
• Ausgabeaufschlag: max. 5 Prozent
• ISIN (AT): AT 0000A0PS71

Der Terra-Fonds ist direkt bei der PERSEUS Investment AG sowie bei Banken oder anderen österreichischen Finanzdienstleistungsunternehmen erhältlich.


Über Perseus:
Hinter der Perseus Investment AG steht die mehr als 15 jährige erfolgreiche Unternehmensgeschichte ihrer Vorgängergesellschaften Epicon, fonds&co sowie C-Quadrat Private Investments (nicht zu verwechseln mit der C-Quadrat Investment AG oder der C-Quadrat Kapitalanlage AG). Das Unternehmen zählt somit bereits heute zu den führenden Investment-Beratungsfirmen Österreichs. Die beiden Vorstände, Thomas Morawek (CEO) und Bernhard Gessner (CFO), betreuen – gemeinsam mit ihrem Team – aktuell rund 2.500 Kunden. Das von der Perseus Investment AG betreute Vermögen beläuft sich momentan auf etwa 150 Millionen Euro. Die Perseus Investment AG ist derzeit unter dem Haftungsdach der ARICONSULT Financial Provider GmbH.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com