Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die besten globalen Sm&Mid Cap Aktienfonds

Die Fondsmanager der besten globalen Small & Mid Caps Aktienfonds haben exklusiv fünf Fragen zu Ihrem Makro-Ausblick, den wichtigsten Elementen im Investmentprozess, den Gewichtungen und Performances sowie den Anteilen der Aktienauswahl beantwortet. Funds | 12.09.2011 04:30 Uhr
e-fundresearch: "Wie ist Ihr globaler Makro-Ausblick für die kommenden 12 Monate?" Guy Lerminiaux, Fondsmanager, "Petercam L Equities Opportunity B" (07.09.2011): "The central question today is whether the US economy, and by extension the entire world, is still having a lower but positive growth path, or is slipping back into another recession. Based on the last published figures (including among others the ISM manufacturing index for August ending at 50.6, which was higher than the consensus and our own expectations), we still keep our preference for the first scenario even if recession probabilities are uncomfortably high, helped by the debt ceiling debate, the market turmoil and the rating downgrade in the US whish severely impact on confidence. We therefore expect the short term impact of all the uncertainty bound to be negative, but for coming months the macro-outlook (obviously highly dependent on voluntary policy decisions) will be the key driver." Reto Schönholzer, CFA, Portfoliomanager, "Swiss Life Multi Funds (Lux) - Opportunity CHF" (06.09.2011): "Der Wirtschaftsausblick für die entwickelten Volkswirtschaften ist geprägt durch Sparzwänge und durch politische Weichenstellungen. So werden 30 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung von Volkswirtschaften erbracht, die über die nächsten Jahre strikte Austeritätsprogramme durchführen müssen um ihren öffentlichen Schuldenberg auch nur zu stabilisieren. Gleichzeitig müssten sie eigentlich angesichts der zyklischen Abschwächung das Wirtschaftswachstum ankurbeln. Die Staatskassen können jedoch keine neuen Konjunkturprogramme schultern und auch die Munition der Notenbanken scheint grösstenteils verschossen. Dies führt zu einem Wirtschaftsausblick, der gekennzeichnet ist durch strukturell tiefe Wachstumsraten einhergehend mit disinflationären Zügen und tiefen Realzinsen. Aus konjunktureller Sicht wird eine erneute Rezession in den Industriestaaten (mit Ausnahme der europäischen Peripherie) vermieden werden können, nicht zuletzt aufgrund der gesunden Wirtschaftsdynamik in den Schwellenländern, deren Konsumnachfrage zunehmend gestärkt wird. Unter den Finanzakteuren wird die Nachfrage nach sicheren Anlagen hoch bleiben. Im Gegensatz zu den letzten zwei Krisen weisen die Unternehmen starke Bilanzen aus, zumal die Finanzierungskosten extrem tief sind und in der mittleren Frist auch bleiben werden."

e-fundresearch: "Welche Elemente sind die wichtigsten in Ihrem Investmentprozess?"

Guy Lerminiaux, Fondsmanager, "Petercam L Equities Opportunity B" (07.09.2011): "The fund Petercam L Equities Opportunity, launched in June 1990, is managed by Guy Lerminiaux, CIO Equities and Partner at Petercam. As highlighted by its name, the fund mainly invests in the most interesting opportunities detected on the market, such as IPO’s, acquisitions, buy-backs, capital increases and replacements of shares. It is based on a pure stock picking approach. With his broad view on all equity strategies developed within the team and having a sell-side background, Guy is continuously informed of many investment ideas coming from the Buy-side analysts, the other institutional portfolio managers, the Dealing Desk and his network of contacts with external sell-side brokers.

Idea generation is therefore the result of a natural process and the long-term market & investment experience of Guy. There are no formal meetings or committees and very few strict investment constraints (such as min 2/3 in equities, max 30% in third-party funds and max 10% in bonds). Guy follows a long only approach, without using any leveraging instruments, short positions, or currency hedging.

The typical turnover level of the fund is rather in an average range as it results from the combination of a higher turnover level for the shorter term ‘event driven’ ideas and of a lower turnover level for the longer term ‘thematic’ ideas."

Reto Schönholzer, CFA, Portfoliomanager, "Swiss Life Multi Funds (Lux) - Opportunity CHF" (06.09.2011): "Zentrales Element unseres Investmentprozesses ist der von uns entwickelte Fonds-Selektionsprozess. Wir filtern das jeweilige Fondsuniversum mit Hilfe unseres quantitativen Ranking-Tools, um in einem ersten Schritt potenzielle Kandidaten für ein Investment zu identifizieren. Die Top-Fonds werden in einem zweiten Schritt einer genaueren Analyse unterzogen, die den Fonds-„Charakter“ im Fokus hat. Wie verhält sich der Fonds in unterschiedlichen Marktphasen und weshalb? Dabei stehen Fragen zu den verantwortlichen Personen, deren Philosophie und der angewandten Prozesse im Vordergrund. Jeder Fonds-Charakter hat seine individuellen Stärken und Schwächen und ist entsprechend nicht für jedes Umfeld geeignet. Einen wichtigen Input zur Selektion des im jeweiligen Umfeld geeigneten Fonds liefert daher unser Ökonomen-Team. Wo befinden wir uns im aktuellen Wirtschaftzyklus und welches volkswirtschaftliche Szenario ist am wahrscheinlichsten?"

e-fundresearch: "Welche Regionen und/oder Sektoren sind derzeit übergewichtet? Was sind die Gründe dafür?"

Guy Lerminiaux, Fondsmanager, "Petercam L Equities Opportunity B" (07.09.2011): "The fund is not managed against any specific benchmark. We therefore cannot speak about overweights/underweights, but rather about some tilts and/or investment themes applied in the portfolio. The current main tilt in the portfolio is linked (directly or indirectly) to the EMMA concept (standing for Energy, Metals & Mining, and Agriculture) and more particularly today to the consumer sector in the emerging markets (10% of total portfolio) and its impact on the metals & mining sector (10% exposure on mining shares and 5% exposure on gold mining shares). Depending on the investment case, Guy will combine both direct investment in companies and third party funds managed by local specialists.

Geographically speaking, the current allocation of the portfolio (based on respective country listings) is 50% in the Eurozone, 25 in the US, 10% in Honk Kong, 5% in UK, the rest being spread over other countries such as Singapore, Norway, ..
By nature, the fund has also a bias towards small and mid caps."

Reto Schönholzer, CFA, Portfoliomanager, "Swiss Life Multi Funds (Lux) - Opportunity CHF" (06.09.2011): "Wir generieren den Mehrwert in unseren aktiven Dachfonds mehrheitlich über die Fondsselektion. Entsprechend implementieren wir keine grossen regionalen Wetten. Hingegen werden je nach Umfeld klare Schwerpunkte bezüglich Anlagestil gesetzt. Aktuell haben wir eine Präferenz für wachstumsorientierte Ansätze. Als Folge davon sind Titel aus den Bereichen Konsum und Industrie stark vertreten, während Finanztitel eher tief gewichtet sind."

e-fundresearch: "Bitte kommentieren Sie die Performance- und Risikokennzahlen Ihres Fonds im laufenden Jahr und in den letzten 3 bzw. 5 Jahren. Welche Benchmark wird verwendet?"

Guy Lerminiaux, Fondsmanager, "Petercam L Equities Opportunity B" (07.09.2011): "As mentioned above, the fund is not benchmarked against any specific reference index. When looking at the absolute performance and risk parameters of the fund, main figures are as follows: Net performance (as per 31/07/2011) in the current year and over the past 3 and 5 years was respectively - 5.97%, 3.69% p.a. and 2.07% p.a., while the corresponding volatility figures (calculated by the standard deviations of the fund) were 4.92%, 19.76% and 18.27%.

More generally speaking, 2011 has mainly been characterized by an escalation in the European debt crisis debate, a further growth slowdown in the United States and several interest rate hikes in emerging countries, which led to a general correction on the stock markets and an increase in the investors’ risk aversion. In such a context, the market therefore offered few opportunities, which weighed on the fund’s performance. Even gold mining shares were having a difficult time despite the continuing rise in gold prices.

Over the last 3 years, notwithstanding the evolution as observed in H1 2011 (see above), the period can clearly be split between the subperiod spanning over Q4/08-Q1/09 on the one hand and the subsequent subperiods in 2009/2010 on the other hand. The former period was marked by the subprime and banking crisis, whereby the large exposure to emerging countries (China, Russia and Africa) and sectors like mining, energy, agriculture and infrastructure weighed on the fund’s performance. Not only has the event-driven market segment been handicapped in 2008 (many deals were even cancelled due to a lack of financing or visibility), many stocks in the portfolio (and even some third-party funds) did also suffer due to a lack of liquidity and/or became the victim of forced selling. The latter period was rather marked by an impressive recovery of the fund’s track record, as the factors that weighed heavily on performance in Q4/08-Q1/09 were actually more favorable to the fund (rebound of emerging countries, commodity-related companies, including gold and agriculture, and shares with a smaller market capitalization). During that last period, the stock market went back to a more normal situation, with its associated IPO’s, acquisitions, capital increases and replacements of shares, which leads to interesting investment ideas.

Looking at 5 years from now, the track record on 3 years (as explained here above) has further been supported by a period (H2/06 to H1/08) which was rather in favour of interesting market opportunities (even if 2007 can be described as manic-depressive, with periods of optimism alternating with others of doubt and pessimism)."

Reto Schönholzer, CFA, Portfoliomanager, "Swiss Life Multi Funds (Lux) - Opportunity CHF" (06.09.2011):

"In allen Zeiträumen liegen wir gegenüber den Mitbewerbern über dem Kategorien-Durchschnitt. Gegenüber unserer Benchmark haben wir hauptsächlich im 3 Jahreszeitraum verloren. Die starke Erholung seit März 2009, welche diese Periode dominiert, wurde vom Fonds nicht vollständig mitgemacht. Hauptgrund dafür war die eher defensive Ausrichtung, welche sich auch in einer im Konkurrenzvergleich tiefen Schwankungsbreite sowie einem unterdurchschnittlichen maximalen Verlust widerspiegelt.
Wir verwenden eine customized Benchmark: 30% Schweiz, 30% Europa, 25% USA, 15% Asien inkl. Japan."

e-fundresearch: "Erzielten Sie in den letzten 5 Jahren Out- oder Underperformance vs. Benchmark und welchen Anteil repräsentierte die Aktienauswahl (Performance Attribution)?"

Guy Lerminiaux, Fondsmanager, "Petercam L Equities Opportunity B" (07.09.2011): "As mentioned above, the fund is not benchmarked against any specific reference index. However, when using the MSCI GDP weighted index as ex post performance indicator, it appears that over the past 5 years (figures as per 31/07/2011) the fund has delivered a net outperformance of more than 3% (2.07% p.a. for the fund vs -1.30% p.a. for the index).

Besides, we can say that the performance attribution can be decomposed into pure stock picking for 2/3 of the total performance and the choice of investment themes (like the EMMA concept) for 1/3 of the total performance."

Reto Schönholzer, CFA, Portfoliomanager, "Swiss Life Multi Funds (Lux) - Opportunity CHF" (06.09.2011): "Die Fondsperformance liegt über 5 Jahre praktisch gleichauf mit der Benchmark (relative Performance -0.4%). Obschon wir damit besser abschneiden als der Durchschnitt unserer Mitbewerber ist eine negative Rendite nie ein befriedigendes Resultat. Wir fokussieren uns daher in unserem Ansatz noch stärker auf die Abwärtsrisiken und überlassen spekulative Engagements anderen Marktteilnehmern."

Alle Daten per 29.08.2011

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com