Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Währungen fürs Portfolio

Für Dennis van den Bosch, Senior Portfolio Manager bei Henderson Global Investors, gibt es genügend gute Gründe in Währungen zu investieren; dass die Korrelation gegenüber anderen Assetklasse gering ist, ist nur einer von mehreren. Funds | 11.10.2011 04:45 Uhr

Große Stücke hält er aufgrund der guten fundamentalen Ausgangslage vieler Emerging Markets vor allem auf Schwellenländerwährungen. Er rechnet in den kommenden Jahren mit Aufwertungsgewinnen.

Wachstumstreiber Schwellenländer

Laut van den Bosch werden die Emerging Markets auch in den kommenden Jahrzehnten der Wachstumstreiber für die Weltwirtschaft sein. Derzeit hätten die E7 – dazu zählen China, Indien, Russland, Brasilien, Mexiko, Südkorea und Taiwan – gegenüber den G7 noch einen Anteil von 41 Prozent am gemeinsamen BIP. „Ihr Beitrag zum gemeinsamen BIP-Wachstum liegt allerdings bei 71 Prozent“, so van den Bosch.

Aufwertungen wahrscheinlich

Der Henderson-Experte geht davon aus, dass mit den anhaltend guten wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Industrienationen und den Emerging Markets, auch die Schwellenländerwährungen aufwerten werden. Er weist auf die gute fundamentale Ausgangslage der schnell wachsenden Volkswirtschaften hin. „In den USA und Japan sind die hohen Schulden gemessen am BIP dagegen eine tickende Zeitbombe“, sagt er.

Geringe Korrelation

Gründe um in Währungen zu investieren gibt es laut dem Experten genug. So sei der Währungsmarkt der größte und liquideste Markt der Welt. „Am schnellsten wächst er vor allem in den Emerging Markets“, sagt er. Weitere Vorteile wären Transparenz – Währungsbewegungen könnten zu jedem Zeitpunkt verfolgt werden – sowie die niedrige Korrelation mit anderen Assetklassen.

Auf Risiken achten

Die langfristige Perspektive des Carry Trades – der von ihm angewandten Strategie – schätzt van den Bosch als positiv ein. „Gleichzeitig sollten Investoren aber Risiken im Auge behalten“, sagt er mit Hinblick auf einige Krisen der jüngeren Vergangenheit wie etwa die Kreditkrise, die Anschläge auf das World Trade Center oder die Asienkrise. „Trotzdem eignen sich Währungen sehr gut dazu um jedes Portfolio zu diversifizieren.“

Währungspaarungen

Das Henderson Global Currency Strategy Portfolio setzt sich sowohl aus G10- als auch auch Emerging Markets-Währungen zusammen. Konkret werden im Rahmen des Investmentprozesses Währungspaarungen gebildet, die jeweils nach dem Verhältnis des Risikos zum Ertrag definiert werden. Im Vorfeld werden die Kassa- und Terminkurse sowie die implizite Volatilität analysiert.

Gut unterwegs

Seit 2003 hat sich die Global Currency Strategy in Vergleich zu anderen Assetklassen relativ gut geschlagen. So konnten etwa Staatsanleihen und globale Aktien deutlich outperformt werden. Besser unterwegs waren allerdings Schwellenländeraktien und Rohstoffe. Den Anteil von Währungen an den Renditen von Schwellenländeranleihen schätzt der Experte als hoch ein – vor allem bei Ländern wie Brasilien und Kolumbien.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com