Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

RCM-Tipp: Konservativ investieren

Die Experten von Raiffeisen Capital Management (RCM) gehen für die kommenden Jahre von einer restriktiven Finanzpolitik sowie verhaltenen Wachstumsaussichten aus. Anlegern empfehlen sie in diesem von Unsicherheit geprägten Umfeld konservativ zu investieren – etwa in die Anleihen von Ländern mit gesunden Staatsfinanzen. Funds | 21.10.2011 04:30 Uhr
Schnellere Zyklen „Die Zyklen werden in Zukunft immer schneller“, so RCM-Geschäftsführer Gerhard Aigner. Dieser Entwicklung habe man mit der Auflegung des Raiffeisenfonds-Konservativ (AT0000A0QQ56) Rechnung getragen. Der breit gestreute Anleihen-Dachfonds soll sicherheitsorientierte Anleger ansprechen. „Der Fonds zielt darauf ab regelmäßige Erträge bei kontrollierten Risiken zu erzielen“, so Aigner.

Überwiegend hohe Bonitäten

Konkret wird überwiegend in – in Euro denominierte – Staats- und Unternehmensanleihen höchster und hoher Bonität investiert. Für den entsprechenden Performance-Kick sollen darüber hinaus Schwellenländeranleihen sowie Unternehmensanleihen, die kein Investmentgrade-Rating aufweisen, sorgen. „Insgesamt soll viel Wert auf eine breite Streuung gelegt werden“, sagt Aigner.

Fokus auf gesunde Staatsfinanzen

Im Bereich Staatsanleihen empfiehlt Aigner Anlegern sich auf Länder mit gesunden Staatsfinanzen zu konzentrieren. Genau diese Strategie verfolge auch der im Frühjahr aufgelegte Raiffeisen-Global-Fundamental-Rent (AT0000A0P7W6). Die einzelnen Länder werden mithilfe eines selbst entwickelten quantitativen Modells ausgewählt, das ihre fundamentale wirtschaftliche und finanzielle Situation bewertet.

Vier Prozent Rendite

Im Portfolio befinden sich aktuell Anleihen von entwickelten Ländern wie der Schweiz, Norwegen, Schweden, Finnland oder Australien, die allesamt eine geringe Staatsverschuldung aufweisen. Diesem Kriterium entsprechen allerdings auch Emerging Markets wie Thailand, Mexiko Russland oder Südkorea, deren Anleihen sich ebenfalls im Portfolio befinden. Laut Aigner wird eine jährliche Rendite von vier Prozent angestrebt.

Breite Streuung

Ein weiterer Baustein der aktuellen RCM-Strategie sei eine möglichst breite Streuung, so Aigner. Und auch hier hat er mit dem Raiffeisenfonds-Sicherheit (AT0000811641) ein hauseigenes Beispiel parat, das diese Maxime umsetzt. Der Fonds ist zu rund 60 Prozent in Anleihen und zu 20 Prozent in Aktien investiert. Die restlichen 20 Prozent fallen auf Alternative Investments und Derivate.

Bei QE3: Rohstoffe

Für Aigner sind allerdings auch riskantere Assets wie Aktien alles andere als uninteressant – vor allem im Hinblick auf ein neuerliches Quantitative Easing, das mit einem deutlichen Einbruch des Wirtschaftswachstums einher gehen könnte. So könne ein QE3 die Nachfrage nach Rohstoffen anheizen, was für den Raiffeisen-Active-Commodities (AT0000A0DXB4) spreche.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com