Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Möglich, dass Eskalation noch bevorsteht

Gerald Kichler, Fondsmanager des Flossbach von Storch - Aktien Global F, spricht exklusiv mit e-fundresearch über seinen Makro-Ausblick für 2012, welche Übergewichtungen er im Fonds hat, über die großen Anlagethemen sowie die Performance und Risikokennzahlen. Funds | 09.01.2012 04:30 Uhr

e-fundresearch: "Wie ist Ihr globaler Makro-Ausblick für das Jahr 2012?"

Kichler: "Die Konjunkturperspektiven für 2012 haben sich aufgrund der Zuspitzung der Staatsschuldenkrise und der damit verbundenen Sparprogramme zuletzt eingetrübt. Dennoch scheint es unwahrscheinlich, dass wir 2012 eine weltweite Rezession, noch dazu in einem Ausmaß, wie 2009 bekommen werden. In den besonders hart betroffenen Ländern der Eurozone wird die Wirtschaft voraussichtlich leicht schrumpfen. Deutschland profitiert noch von den vollen Auftragsbüchern seiner Industrieunternehmen und den vergleichsweise besseren Konjunkturperspektiven der Schwellenländer."

e-fundresearch: "Welche Faktoren sind für die Beurteilung der globalen Aktienmärkte derzeit am wichtigsten?"

Kichler: "Mit Argusaugen werden die Kapitalmärkte die Entwicklung in der Euro-Zone beobachten. Gut möglich, dass die eigentliche Eskalation der Krise erst noch bevorsteht. Eine harte Landung der chinesischen Konjunktur, die wir allerdings derzeit noch für unwahrscheinlich erachten, könnte die Anlageperspektiven im weiteren Jahresverlauf ebenfalls erheblich eintrüben."

e-fundresearch: "Welche Regionen und/oder Sektoren sind derzeit in globalen Aktienfonds übergewichtet? Was sind die Gründe dafür?"

Kichler: "Investiert wird mit einem klaren Fokus auf die etablierten Aktienmärkte weltweit in Unternehmen, die in ihren Branchen eine führende Marktstellung haben und denen globale Trends voraussichtlich langfristig Auftrieb verleihen. Hauptkriterium bei der Aktienauswahl ist ein möglichst attraktives Verhältnis von Chance und Risiko, d.h. die Bewertung der Aktien sollte in einem günstigen Verhältnis zum erwarteten langfristigen Gewinnwachstum des Unternehmens stehen. Qualitätskriterien, die bei dieser Einschätzung besondere Berücksichtigung finden, sind die Wachstumsaussichten, die Gewinnmargen, die Bilanzsolidität (Nettoverschuldung) und die Cash-Flow-Generierung der Unternehmen."

Top 3 Branchen: Technologie (17%), Pharma / Medtech (14%) und Telekom (10%) Gründe: Technologie: günstige Bewertung, Branche mit den höchsten Netto-Cash-Beständen. Telekom: defensiver Sektor mit hoher Dividendenrendite. Pharma / Medtech: defensiver Sektor auf historisch niedrigem Bewertungsniveau.

ISIN: LU0097333701

e-fundresearch: "Was sind die großen Anlagethemen für globale Aktien 2012? Wo ergeben sich Chancen und wo liegen die Risiken?"

Kichler: "Angesichts der durch die ultra-lockere Geldpolitik heraufbeschworenen Inflationsrisiken ist der reale Vermögenserhalt das Investmentthema Nr. 1. Die Inflation entsteht vor allem durch den wachsenden Vertrauensverlust der Anleger in die Papiergeldwährungen. In diesem Umfeld müssen sich Festgeldanleger darauf einstellen, real Geld zu verlieren. Auch um Staatsanleihen sollten Investoren einen großen Bogen machen. Anleihen von Ländern mit geringer Verschuldung und hohen Rohstoffvorkommen, wie bspw. Australien und Norwegen, bilden hier jedoch eine Ausnahme.
Sachwerte statt Nominalwerte lautet somit die oberste Devise der Anlagepolitik.

Letztlich gibt es keinen besseren Schutz vor einer Entwertung der Ersparnisse als die Beteiligung am unternehmerischen Produktivkapital. Allerdings sollten Anleger nicht blind – etwa durch den Kauf von Indexprodukten – in Aktien investieren, sondern gezielt nach Qualitätstiteln Ausschau halten. Aktien werthaltiger und krisenresistenter Unternehmen mit hoher Dividendenrendite stellen daher den wichtigsten Baustein zum Inflationsschutz des Vermögens dar. Global aufgestellte Unternehmen sind zudem eine solide Alternative zu den häufig hoch bewerteten Direktinvestments in Aktien aus den Emerging Markets.

Titel aus den Finanzbereichen Banken und Versicherungen sollten vor dem Hintergrund der global weiter schwelenden Staatschuldenkrise weiter unbedingt gemieden werden."

e-fundresearch: "Bitte kommentieren Sie die Performance- und Risikokennzahlen Ihres Fonds im laufenden Jahr und in den letzten 3 bzw. 5 Jahren.

Kichler:
Performance    Fonds   Referenzindex MSCI World NR in Euro
1 Jahr              -2,8%               -2,4%
3 Jahre             42,5%              46,9%
5 Jahre             15,3%             -9,9%             

"Durch die strikte Meidung von Bank- und Versicherungsaktien wurde der größte Verlustbringer in vielen Aktienindizes aus dem Aktienfonds ausgegrenzt. Eine seit Q1-2011 vorsichtige Konjunktureinschätzung führte zum Verkauf von konjunkturzyklischen Aktien. Über Futuregeschäfte konnte der Fonds teilweise gegen die starken Einbrüche an den Märkten im Sommer geschützt werden. Zusatzerträge wurden durch Stillhaltergeschäfte erwirtschaftet."

e-fundresearch: "Herzlichen Dank für das Interview!"

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com