Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Grund für Optimismus trotz Krisenstimmung

Bankhaus Spängler lud in Wien zu einem Vortragsabend mit Zukunftsforscher Matthias Horx: "Die Welt wird nicht schlechter, sondern besser." Matthias Horx sieht keinen Anlass für den sich derzeit scheinbar global ausbreitenden Pessimismus. Funds | 12.01.2012 09:23 Uhr

Auf Einladung des Bankhaus Spängler gab der renommierte Wissenschafter den rund 200 anwesenden Gästen im Wiener Curhaus St. Stephan eine ausführliche "Anleitung zum Zukunfts-Optimismus".

 

Oft sind negative Meinungen und Stimmungsbilder bei vielen Menschen ganz einfach festgefahren - aber dennoch falsch, meint Horx: "Mit Fakten lassen sich zahlreiche Krisen- und Katastrophenszenarien schnell widerlegen. Weltweit gesehen nimmt beispielsweise die Armut gar nicht zu, insgesamt leben die Menschen in immer mehr Wohlstand. Das betrifft durchaus auch ehemalige Armenregionen. So werden in Afrika aktuell täglich 40.000 neue Handys verkauft - das heißt also, dass sich auch dort immer mehr Menschen etwas leisten können."

Megatrends: Klimawandel, Aufstieg der Frauen

Auch der gefürchtete Klimawandel ist laut Horx keine neue Entwicklung sondern eine historische Konstante. "Überschwemmungen, Dürren, Stürme, Erdbeben gehören zur Menschheitsgeschichte, sie können Kooperation und Innovation befördern. Ein Energiewechsel in Richtung auf postfossile Energien wird und kann dann auch den nächsten Aufschwung bringen", so der Zukunftsforscher. Der Prozess des sich verändernden Klimas weise also eine lanfristige Stabilität auf, Horx bezeichnet dies als einen so genannten "Megatrend".

Ein weiterer derartiger Megatrend ist auch der stetige Aufstieg der Frauen in unserer Gesellschaft. "Sie sind heute schon besser gebildet als Männer und spätestens bis zum Jahr 2050 werden sie wohl auch deren Einkommensniveau erreichen. In den USA bestimmen Frauen heute über 70 Prozent der Haushaltsausgaben", betont Horx.

Chancen auch für Anleger

Helmut Gerlich, Vorstandssprecher im Bankhaus Spängler, warnt davor, durch eine allzu negative Sicht eine ebensolche Entwicklung mit auszulösen: "Es ist wichtig, auch in einem solchen Umfeld an Lösungen zu arbeiten, Chancen zu ergreifen und Neues zu entwickeln.

Und Gerlich sieht auch für Anleger trotz der momentan durch alle Medien gepeitschten Finanzkrise Anlass für Optimismus: "Hochwertige Anleihen von gut aufgestellten Unternehmen sind derzeit besonders interessant. Bei einzelnen Anlagenklassen lassen sich durchaus gute Renditechancen nutzen. Insgesamt raten wir aber zu einer breiten Diversifizierung des Vermögens und einer konservativen Anlagestrategie."

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com