Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Der Traum von Sicherheit ist ausgeträumt

Laut Sandro Näf, Manager des Nordea 1 – European High Yield Bond Fund (LU0141799097), ist der Zeitpunkt gut für ein Investment in Hochzinsanleihen. Als Gründe für diese Einschätzung nennte er im Exklusiv-Gespräch mit e-fundresearch unter anderem die niedrige Ausfallsrate zwischen 2 und 6 Prozent. Funds | 30.03.2012 04:30 Uhr
Kein sicherer Kapitalerhalt „Der Traum von Sicherheit ist ausgeträumt“, stellt Näf unmissverständlich klar und dass das Thema Kapitalsicherung heute unter einem anderen Licht betrachtet werden muss. Selbst bei weniger riskanten Anlagen sei kein sicherer Kapitalerhalt mehr gegeben. Dementsprechend müssten sich Investoren darüber Gedanken machen, mit welchen Grad an Sicherheit sie sich am wohlsten fühlen.

Überschaubares Risiko

Als „überschaubar“ schätzt der Experte das aktuell mit Hochzinsanleihen verbundene Risiko ein. Die Default Rate – die so Näf, stark mit dem Wirtschaftswachstum korreliert ist – sieht er in einer Bandbreite zwischen 2 und 6 Prozent. „Investoren werden allerdings für eine Ausfallsrate von 10 Prozent kompensiert, zahlen aber für maximal 6 Prozent. Das ist ein guter Margin of Safety“, meint der Fondsmanager.

Fokus auf Europa

Was das Anlageuniversum betrifft, wird ein klarer Fokus auf Europa – konkret, Kerneuropa – gesetzt. Das Exposure gegenüber der CEE-Region macht aktuell lediglich rund 5 Prozent aus, wie Näf erklärt. Die größte Position auf Länderebene ist Großbritannien mit einem Portfolioanteil von 20,38 Prozent, gefolgt von Luxemburg und Deutschland mit 14,07 bzw. 12,93 Prozent. (Stand per 31.01.2012)

B- und BB-Ratings im Vordergrund

Die meisten Anleihen im Nordea 1 – European High Yield Bond Fund – sprich, 33,32 Prozent – haben ein Kredit-Rating von B. BB geratete Titel kommen auf 29,82 Prozent. Weitere 6,48 bzw. 5,64 Prozent haben ein Rating von weniger als CCC bzw. von CCC. Näf spricht von einer „Veränderung bei den Charakteristika europäischer Hochzinsanleihen“ und meint damit die generelle Tendenz hin zu besseren Ratings. (Stand per 31.01.2012)

Exposure zu 50 bis 60 Unternehmen

„Wir sind traditionelle Bottum-Up-Bond-Picker und analysieren dementsprechend jedes einzelne Unternehmen im Anlageuniversum“, so Näf. So würden aus einem Anlageuniversum von 300 „Investmentkandidaten“ 100 herausgefiltert, die wiederum in einen weiteren Schritt auf ein Kernportfolio von 60 bis 80 aktiven Positionen reduziert werden. Aktuell habe der Fonds ein Exposure zu 50 bis 60 Unternehmen.

Beste Argumente zählen

Das Team, das seit nunmehr zehn Jahren zusammenarbeitet, setzt sich laut Näf aus neun Professionals zusammen. Die durchschnittliche Investmenterfahrung liege bei 16 Jahren. Ein wesentlicher Aspekt des Investmentansatz wären die flachen Strukturen. „Es zählt das beste Argument und nicht die Hierarchie. Das heißt, dass sich auch junge Teammitglieder einbringen können“, so Näf.

Makroumfeld wichtig

Obwohl der verfolgte Bottom-Up-Ansatz im Vordergrund steht, ist auch das Makroumfeld bei der Titelselektion wichtig. „Wir positionieren uns allerdings nicht nach Beta. Der Fonds kann sowohl in Down- als auch Up-Phasen Alpha generieren“, hält der Experte fest. Tatsächlich hat der Fonds seit der Auflage im Jänner 2002 Anlegern eine Performance von +121,80 Prozent (Stand 28.03.2012) gebracht.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com