Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Zentralbank-Liquidität gut für Rohstoffe

Die Experten von THEAM, dem Rohstoffspezialisten von BNP Paribas Investment Partners, sind nach dem guten Start ins neue Jahr vor allem auf Edel- und Industriemetalle weiterhin positiv eingestellt. Funds | 13.04.2012 04:40 Uhr

Etwas anders fällt der Ausblick für Agrarrohstoffe wie Mais aus. Laut Commodity Portfolio Manager Günter Tschiderer haben die hohen Maispreise in der Vergangenheit den Anbau angekurbelt. „Darunter könnten die Preise letztlich leiden“, sagt er.

Makrothemen wichtig

„Rohstoffe stehen unter dem Einfluss der großen Makrothemen“, bringt es Rohstoffspezialist Tschiderer auf den Punkt. Zuletzt hätten vor allem drei Themen die Assetklasse beeinflusst – konkret, die reichlich vorhandene Zentralbankliquidität – „die sich im übrigen positiv auf Rohstoffe auswirkt“ –, das nachlassende Wachstum der Weltwirtschaft, sowie die fragile Lage im Nahen Osten. 

Ölpreiskorrektur willkommen

Was den Energiesektor betrifft, hat Tschiderer einen positiven kurzfristigen Ausblick.  So würden Brent-Aktien mit einer beträchtlichen Risikoprämie gehandelt werden. „Das ist auf die Angebotsausfälle im Nahen Osten sowie das Iran-Embargo zurückzuführen“, so Tschiderer. WTI-Öl werde wiederum vom Geldfluss gestützt. Die jüngste Preiskorrektur bezeichnet der Experte als „willkommen“.

Industriemetalle: Neutral

Auf Industriemetalle ist das THEAM Commodities-Team derzeit neutral eingestellt – trotz der aktuell starken Renditen von bis zu 10 Prozent. Tschiderer führt das unter anderem auf Angebotsausfälle, die etwa auf die Kupferproduktion drücken, sowie die nachlassende Nachfrage Chinas, zurück. „Die Entwicklung der Importe seit Jahresbeginn deuten allerdings noch nicht auf eine Verlangsamung hin“, so Tschiderer.

Bullish auf Gold

Gold ist für Tschiderer nach wie vor ein „guter Hedge für ein Portfolio“. Die Tatsache, dass die Zentralbanken 2012 rund 300 Tonnen kaufen möchten sowie das generelle Makroumfeld stimmen ihn bullish. „Die niedrigen bis negativen Realzinsen in den USA haben den Goldpreis bereits in der Vergangenheit unterstützt“, so Tschiderer. „Die Funktion als sicherer Hafen sollten den Goldpreis weiter unterstützen.“

Agrarrohstoffe: Neutral bis bearish

Auf Agrarrohstoffe, ist man bei THEAM Commodities neutral bis bearish eingestellt. Die neutrale Einstellung sei auf die aktuellen Produktionsprobleme in Südamerika sowie chinesische Importe zurückzuführen. „Bearish sind wir deshalb, weil etwa die hohen Maispreise in den USA eine Angebotsreaktion nach sich ziehen sollten. Darunter leiden die Preise normalerweise fundamental“, sagt er.

Risiko gemeistert

„Rohstoffe gehören aus Diversifizierungsgründen in jedes Portfolio“, so Tschiderer. Bei THEAM Commodities investiere man allerdings nicht in physische Rohstoffe. „Die Strategien mit denen wir Investoren Zugang zu Rohstoffen bieten, sind allesamt UCITS-konform“, erklärt er. Das Risiko umschreibt der Rohstoffexperte zwar als „nicht gering“, insgesamt aber als „gemeistert“.

YTD-Performance: +0,59 %

Investoren haben die Möglichkeit mit einer Reihe von hauseigenen Produkten auf das Thema Rohstoffe zu setzen. Dazu zählt etwa der BNP Paribas L1 World Commodities C C (LU0225185429), einer der ältesten aktiv gemanagten UCITS-konformen Rohstofffonds. Seit Jahresbeginn hat der Fonds eine Performance von +0,59 Prozent vorzuweisen, im Vorjahr waren es -7,36 Prozent. Auf Dreijahressicht steht ein Plus von 28,36 Prozent zu Buche. (Daten per 11.04.2012)

Breite Produktpalette

Zur Rohstoffproduktpalette gehören auch der Parvest Commodities Arbitrage I (LU0360653207), der THEAM Harewood Oscillator Commodities A EUR (FR0010527937) oder etwa auch der Parvest World Agriculture I (LU0363510552).

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com