Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fundamentaldaten setzen sich durch

Seung Minn, CFA, Fondsmanager des Allianz U.S. Equity Fund setzt auf aktives Management. Bei unterbewerteten Unternehmen werden Katalysatoren für positive Veränderungen gesucht. Dies kann manchmal auch länger dauern. Funds | 01.10.2012 09:45 Uhr
Seung Minn, Allianz U.S. Equity Fund / © Allianz Global Investors
Seung Minn, Allianz U.S. Equity Fund / © Allianz Global Investors
Flexibles Team am Werk

Seung H. Minn: "Wir sind ein Team von drei Fondsmanagern, die zwischen fünf und 14 Jahren im Unternehmen sind. Wir haben den Vorteil, dass wir im kleinen Team sehr einfach und rasch entscheiden können. Wir handeln ja nicht täglich, weil unser Portfolioumschlag bei nur 30 Prozent liegt." Seung Minn ist bereits seit November 1998 Fondsmanager des Allianz U.S. Equity Fund (ISIN: IE0002495467).

Gegenteil von GARP

Im Rahmen des Investmentprozesses werden Unternehmen identifiziert, deren Geschäftsmodell erfolgreich ist und deren Aktienkurs unterhalb der Bewertungen des Fondsmanagement Teams liegt. Zusätzlich muss jedoch auch ein Katalysator identifiziert werden können, der eine Verbesserung der operativen Performance des Unternehmens oder des Aktienkurses an der Börse ermöglicht. "Für uns ist die Bewertung sehr wichtig. Großartige Unternehmen sind sehr einfach zu finden, jedoch sind diese meistens zu hoch bewertet und an der Börse sehr teuer. Beim GARP Ansatz zählt die Wachstumsrate mehr als die Bewertung. Bei uns ist es umgekehrt."

Zu früh kaufen und verkaufen

Die größte Herausforderung für Seung Minn ist der Umstand, dass das Fondsmanagement Team die Chancen auf einen positiven Turn-around oft früher erkennt als der Markt und damit oftmals frühzeitig investiert. Sinkt der Aktienkurs dann noch weiter nach unten und wird die Bewertung noch günstiger, dann wird zumeist auch nachgekauft. Ziehen jedoch die Bewertungen dann wieder stärker an und der Aktienkurs entwickelt sich sehr positiv, dann werden oft Kurziele erreicht, die eine Reduzierung der Aktienposition signalisieren. Seung Minn: "Dann kann es vorkommen, dass wir nicht nur sehr früh investieren, sondern auch wieder früh verkaufen - oder zumindest untergewichten - wie beispielsweise im Falle von Apple Inc., wo derzeit eine Untergewichtung von zwei Prozent besteht." Obwohl das Momentum der Aktienkursentwicklung eine wichtige Rolle spielt, leistet die fundamentale Analyse der Unternehmen den wichtigsten Beitrag bei der Aktienauswahl.

Strukturelle Über- und Untergewichtungen

Der Investmentprozess kann auch dazu führen, dass über einen längeren Zeitraum relative Über- und Untergewichtungen in einzelnen Sektoren entstehen, obwohl sich der Auswahlprozess auf individuelle Aktien konzentriert. Beispielsweise wurden in den letzten Jahren durchgehend Untergewichtungen in den Sektoren Versorger (aktuell 0 Prozent vs. 3,6 Prozent im S&P500 Index), Finanzen (12,9 Prozent vs. 15,1 Prozent) und Konsumgüter (8,9 Prozent vs. 21,1 Prozent) beobachtet. Zum Unterschied davon hatte der Investmentprozess auf Aktienebene in den letzten Jahren zu Übergewichtungen im Technologie-, Healthcare und auch Energiesektor geführt.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Details zum Investmentprozess und zur Entwicklung des Fonds in den letzten Kalenderjahren finden Sie im Fund Update (Link).

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com