Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Chancen auf globaler Ebene wahrnehmen

„Wir wollen von Wachstumsmöglichkeiten profitieren, die man in Europa nicht finden kann“, sagt Fondsmanagerin Isabelle de Gavoty, anlässlich der Vertriebszulassung des AXA WF Framlington Global Small Cap (LU0868490383) in Österreich. Funds | 28.03.2013 02:00 Uhr

Auf globaler Ebene sieht sie etwa interessante und innovative Small-Caps in den Sektoren Energie, Healthcare und Technologie. Mit Schwellenländerfirmen will sie darüber hinaus vom blühenden lokalen Konsum profitieren.

Veränderte Ausgangslage

Für de Gavoty, die bei AXA Framlington auch das Team für europäische Small- und Mid-Caps leitet, hat sich die Assetklasse in den vergangenen Jahren signifikant verändert: „Small-Caps haben sich früher auf ihre Heimmärkte konzentriert. Deshalb waren ihre Wachstumsperspektiven auch stark von der Entwicklung des lokalen BIPs abhängig.“ Heute hätten Firmen aus den entwickelten Ländern ihre Absatzmärkte diversifiziert.

Universum: 8.500 Firmen

Auf globaler Ebene sieht de Gavoty ein Universum von 8.500 Small-Cap Unternehmen (mit einem Börsenwert von weniger als 7 Milliarden USD, Anm.). Zum Vergleich: Das Large-Cap Universum umfasst lediglich 2.100 Unternehmen (Börsenwert höher als 7 Milliarden USD). „Das Small-Cap Universum ist in regionaler Hinsicht hoch diversifiziert und bietet ein breites Sektoren-Exposure“, so de Gavoty.

Wachstumstreiber Konsum

Auf welche Unternehmen haben es de Gavoty und ihr Team abgesehen? Laut der Expertin wird ein Fokus auf lokale Leader mit spezifischen Attributen, globale Leader sowie Firmen aus den Emerging Markets gesetzt. „Es ist wichtig in den richtigen Nischen investiert zu sein, die von sekulären Wachstumstreibern wie dem steigenden Konsum in den Schwellenländern profitieren“, erklärt de Gavoty.

Interessante Unternehmen

Im Portfolio finden sich aktuell etwa Small-Caps wie das dänische Nahrungsmittelunternehmen Chr. Hansen, der italienische Modekonzern Salvatore Ferragamo oder der irische Buchmacher Paddy Power. Insgesamt geben auf Sektorenebene Industriewerte (Portfolioanteil: 18 %), Financials (17 %) und Nicht-Basis-Konsumgüter (15 %) den Ton an.

Wichtig: Track Record

Eine Voraussetzung, um in den Fonds zu kommen, ist ein überzeugender Track Record. „Wir suchen nach Unternehmen mit erwiesenermaßen erfolgreichen Geschäftsmodellen“, so de Gavoty. Aktuell weist das Portfolio im Dreijahresrückblick ein Umsatzwachstum von 16 % sowie ein Gewinnwachstum pro Aktie von 19,7 % auf und liegt damit deutlich über dem S&P Global Small Cap sowie dem MSCI AC World.

Mindestliquidität

Ausgangspunkt des Investmentprozesses ist ein Liquiditätsfilter. Konkret, müssen die Aktien ein täglich gehandeltes Volumen von mehr als 2 Millionen USD aufweisen. Die verbliebenen knapp 5.000 Titeln (von zuvor 9.000) werden einem quantitativen Screening unterzogen. Danach werden sie auf Qualitätskriterien wie Corporate Governance sowie ihr Exposure gegenüber sekulären Wachstumstrends geprüft.

400 Kandidaten

Nach diesem intensiven Selektionsprozess bleiben 400 profitable Wachstumsunternehmen übrig. Wie de Gavoty erklärt, wird dieses Universum in Sektoren aufgeteilt, für die jeweils ein Fondsmanager zuständig ist. „Jeder Fondsmanager ist für die Titelselektion, die auf Basis einer Fundamentalanalyse erfolgt, in seinem Sektor verantwortlich.“

Langer Investmenthorizont

Das Portfolio setzt sich zu jedem Zeitpunkt aus 80 bis 100 Titeln zusammen. „Die einzelnen Positionen werden auf Basis von Ertrags- und Risikoüberlegungen gewichtet“, sagt de Gavoty. Der Investmenthorizont sei langfristig ausgelegt. Anlässe für einen vorzeitigen Verkauf wären unerwartete Marktentwicklungen oder Profitabilitätseinbußen, Managementschwächen sowie eine extreme relative Outperformance.

Seit Fondsstart +4,06 %

Guter Start: Seit seiner Auflage Anfang Jänner, hat der Fond eine Performance von +4,06 % erzielt. Insgesamt will De Gavoty ein steigendes Interesse für Aktien unter Investoren ausmachen, auch wenn sie einräumt, dass Small-Caps noch nicht in deren Fokus liegen würde. Die Fondsmanagerin ist allerdings guter Dinge, dass sich das bald ändern könnte.


Bei AXA Framlington blickt man auf eine 20-jährige Erfahrung mit Small-Cap Aktienportfolios zurück. Heute werden in einer Reihe von Strategien – unter anderem Mittel- und Mikro-Caps sowie Regionalfonds – Kundengelder in der Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro gemanagt. Zu den Kunden gehören staatliche Investitionsfonds, Pensionsfonds sowie Konzerne.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com