Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Mehr Effizienz in der Fondsselektion

Digitalisierung, Regulierung, Transparenz, Fokus auf Kosten und mehr Effizienz für Fondsselektoren durch den Einsatz von Technologien waren die Hauptthemen des diesjährigen Thomson Reuters Lipper European Fund Selectors Forum am 11. Juli im Thomson Reuters Office in Canary Wharf in London. Funds | 12.07.2017 12:59 Uhr
Podiumsdiskussion zum Thema „Future Trends in Fund Selection“  / ©  Detelef Glow - Thomson Reuters Lipper 2017
Podiumsdiskussion zum Thema „Future Trends in Fund Selection“ / © Detelef Glow - Thomson Reuters Lipper 2017
2017 wird ein Rekordjahr für Fonds  „Zur Jahresmitte wurden in Europa die Fondsabsatzzahlen von 2016 schon übertroffen. Wenn keine großen Unsicherheiten mehr auftauchen, wird 2017 ein Rekordjahr“, erklärt Detlef Glow, Head of Lipper EMEA Research bei Thomson Reuters. 

Skeptischer Blick auf ETFs  

Fondsselektoren und Investoren sehen ETFs als transparente und flexibel einsetzbare Produkte, die Zugang zu Märkten ermöglichen und Liquidität bieten, die jedoch in unsicheren Zeiten sehr schnell negative Auswirkungen haben kann. Vor allem dann, wenn Investoren ETFs als Ersatz für illiquide Corporate Bonds einsetzen. 

Die Frage stellt sich, wieviel Liquidität ETF Anbieter vorfinden und ob die Handelsspannen beim Kauf und Verkauf nicht doch zu deutlich höheren Kosten führen. 

„Active Fee“ als Weiterentwicklung des „Active Share“ Konzepts 

Der reine Blick auf die Kosten ist nicht richtig. „Kostentransparenz wird immer wichtiger werden, doch letztendlich zählt das Verhältnis ‚Kosten zu Leistung’. Das Konzept von „Active Share“ sollte noch um den Gebührenaspekt erweitert werden. Active Fee“ ermöglicht einen Vergleich der Kosten aktiver Manager“, erklärt Albert Reiter, Geschäftsführer von e-fundresearch.com und investRFP.com. 

Future Trends in Fund Selection 

Im Rahmen der Podiumsdiskussion zum Thema „Future Trends in Fund Selection“ diskutierten Albert Reiter, e-fundresearch.com, Andrew MacFarlane, Investment Director bei Fundhouse und Rob Sanders, Co-Founder von DOOR Ventures mit Lawrence Gosling, Founding Editor von Investment Week. 

Standardisierung als Vorteil 

Standardisierung und die Verwendung von globalen Standards kann den Fondsanalyse- und auswahlprozess unterstützen und effizienter gestalten. „Fondsselektoren profitieren vom Einsatz innovativer Plattformen wie investRFP.com enorm. Die Analysten und Fondsselektoren sparen Zeit, reduzieren Fehlerquellen und können bei der Erstellung eines Requests verfügbare Questionnare Templates und eigene Fragestellungen optimal kombinieren. Die Zeitersparnis bei Erstellung und laufendem Management von Requests gegenüber traditionellen Methoden beträgt ca. 70-80 Prozent. Die gewonnene Zeit kann in die Analyse der Informationen investiert werden“, betont Albert Reiter, e-fundresearch.com im Rahmen der Diskussion. 

‚Skill or Luck’ und Attribution 

„Besonders interessant wäre, wenn es Standards in Bereich der Performance Attribution geben würde. Letztendlich geht es im Investment Management um die Kernfrage „Skill or Luck“, Performance Attribution, Konsistenz der Performance und Active Fee“, erläutert Albert Reiter. 

Obwohl Performance Attribution eines der wichtigsten Instrumente ist, werden sehr viele unterschiedliche Systeme und Modelle benutzt, deren Ergebnisse maximal im Zeitvergleich und selten über mehrere Manager hinweg vergleichbar sind. Hier könnte Standardisierung auch sehr viel Mehrwert schaffen. 

Werden Fondsselektoren durch Maschinen ersetzt? 

Im Rahmen der Diskussion wurde auch die Frage gestellt, ob Fondsselektoren letztendlich durch den Einsatz von innovativen Plattformen und Technologien ersetzt werden und in ihrer Existenz bedroht wären. 

„Der Mensch als Entscheidungsträger wird immer eine wichtige Rolle spielen“, erklärt Reiter und ergänzt: Reiter: „Wie bereits erwähnt schaffen Plattformen wie www.investRFP.com enorme Zeitersparnis, die effizienter in der Analyse genutzt werden kann. Künstliche Intelligenz ist noch nicht so weit, dass Algorithmen damit heute gute Entscheidungen treffen könnten“, erläutert Reiter. In 10-20 Jahren könnte dies Realität werden. Hendrik Leber hatte im Rahmen der Portfoliomanagement Jahrestagung in Frankfurt die Kombination von Künstlicher Intelligenz, Robo-Advisor und Blockchain als Gefahr für Asset Management und Banken dargestellt. Leber sieht aus heutiger Perspektive die Rechenleistung von Computern in 20 Jahren auf dem Niveau des menschlichen Gehirns. 

Der Erfolg in der Fondsselektion wird immer in einer optimalen Kombination von „Mensch & Maschine“ zu finden sein. Fondsselektoren werden in Zukunft auf mehr Technologien und Daten zugreifen können und damit effizienter werden. 

Zum Thema „Performance Fees“ wurde auch festgestellt, dass es keine Industriestandards gibt und in diesem Bereich die transparente Darstellung für Investoren besondere Bedeutung hat. 

ESG und SRI als Selektionskriterium 

In welchem Umfang ESG und SRI bei der Fondsselektion berücksichtigt werden ist von der Investmentphilosophie der Unternehmen abhängig. Für klassische SRI Fonds stehen diese Kriterien natürlich im Vordergrund, bei Fonds ohne spezifischem SRI Fokus liegt es an den Fondsmanagern zu beurteilen, welchen Beitrag eine Ausrichtung an ESG und SRI Kriterien leisten kann. Dieses Thema wird auch in diversen Ländern unterschiedlich beurteilt. 

Weitere interessante Diskussionen im Rahmen des Thomson Reuters Lipper European Fund Selector Forum gab es zum Thema „The Art (and Science) of Fund Selection“ (Mona Shah, Head of Collective Investments, Rathbone Brothers; Dr. Nisha Long, Head of Cross Border Investment Research, Citywire; Victoria Hasler, Head of Research, Sqare Mile Investment Consulting; Moderator: Jake Moeller, Head of Lipper UK and Ireland Research, Thomson Reuters) sowie zum Thema Portfolio Construction und einer Analyse des Macro Umfeldes (James Klempster, Head of Investment Management, Momentum Global Investment Management; David Coombs, Fund Manager and Head of Multi-Asset Investments, Rathbone Brothers; Peter Elston, CIO, Seneca Investment Managers; Moderator: Lawrence Gosling, Founding Editor, Investment Week).

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com