Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Weltzins-INVEST: Neues Fondsmanagement hat Lackmustest erfolgreich bestanden

Vor ziemlich exakt einem Jahr wurde das Fondsmanagement des bekannten Schwellenländer-Rentenfonds „Weltzins-INVEST“ (ISIN: DE000A1CXYM9) der früheren LBB-INVEST an die Deka Investment übertragen. Wie sich das Portfolio seither entwickelte und wie das derzeitige Marktumfeld eingeschätzt wird, konnte e-fundresearch.com kürzlich in einem Gespräch mit Fondsmanager Michael Discher-Remmlinger diskutieren. Funds | 26.04.2019 10:40 Uhr
Im Gespräch mit e-fundresearch.com: Michael Discher-Remmlinger, Fondsmanager, Weltzins-INVEST / ©  DekaBank
Im Gespräch mit e-fundresearch.com: Michael Discher-Remmlinger, Fondsmanager, Weltzins-INVEST / © DekaBank

Neues Fondsmanagement des Weltzins-INVEST bereits seit mehr als einem Jahr in Amt und Würden

Im April 2018 wurde die DekaBank-Tochter LBB-Invest in Deka Vermögensmanagement (DVM) umfirmiert und zum Kompetenz-Center für vermögensverwaltende Produkte und Boutique-Fonds ausgebaut. Das fundamentale und quantitative Fondsmanagement aller Publikums- und Spezialfonds, die ETFs sowie das Asset Servicing liegen dagegen bei der Deka Investment. Im Zuge dieser Umstrukturierung wurde am 1. April 2018 das Fondsmanagement des Weltzins-INVEST auf das zehnköpfige Team „Renten Global“ der Deka übertragen. Der über 1,8 Milliarden Euro schwere Fonds zählt zu den bekanntesten Emerging Markets Anleihenfonds im deutschsprachigen Raum. Dass es im Zuge des Fondsmanager-Wechsels damals keine nennenswerten Abflüsse gab und stattdessen Mittelzuflüsse sowohl von Retail- als auch institutionellen Kunden längst auf der Tagesordnung stehen, liegt wohl auch daran, dass die Portfolio-Verantwortung mit Michael Discher-Remmlinger nicht gerade einem Schwellenländer-„Rookie“ übergeben wurde: Bereits seit den frühen 1990er-Jahren beschäftigt sich Discher-Remmlinger auf Tagesbasis mit Emerging Markets Anleihen – seine ersten Stationen führten ihn als EM-Rentenfondsmanager zu PIMCO Europe sowie zum Deutschen Investment Trust. Seit 2007 ist der Experte bei der Deka Investment tätig, seit 2017 als Leiter Renten International/Emerging Markets. Auch Co-Fondsmanager Oliver Kastner verfügt über Emerging Markets Investmenterfahrung, seit Ende der 1990er. „Es ist klar, dass einige Kunden weiterhin noch einen vollen 3-Jahres-Track-Record sehen möchten, die mit dem Fondsmanagement-Wechsel verbundene, anfängliche Skepsis konnten wir aber bereits in den ersten Monaten schnell aus der Welt schaffen“, erklärt Lead-Fondsmanager Michael Discher-Remmlinger im Gespräch mit e-fundresearch.com.

 

Investmentprozess wurde beibehalten | Deka Infrastruktur eröffnet Zugang zu neuen Ressourcen

An dem Grundkonzept der Strategie hat sich durch den Fondsmanagerwechsel nichts geändert: Auch Discher-Remmlinger setzt weiterhin darauf, Investoren einen effizienten und breit diversifizierten Zugang zum Rentenuniversum mit Schwerpunkt auf Lokalwährungsanleihen zu verschaffen. Das investierbare Universum wird laut Angaben des Fondsmanagers auch regelmäßig erweitert – das globale Netzwerk sowie die internationale Reputation der Deka erweisen sich hier als unterstützende Kraft – erst im März wurde beispielsweise der Jamaika-Dollar neu ins Währungsuniversum des Weltzins-INVEST aufgenommen, welches aktuell über mehr als 70 unterschiedliche Währungen weltweit verfügt. Darunter befinden sich etwa auch Exoten wie der sambische Kwacha, der Uganda-Schilling oder der dominikanische Peso.

Auch an der stark Buy-and-Hold-fokussierten Investmentphilosophie mit Hauptaugenmerk auf kurz laufende Lokalwährungsanleihen habe sich durch das neue Fondsmanagement nichts geändert: So sind mit Blick auf das Portfolio gerade im März 26 Anleihen fällig geworden (und in voller Höhe bezahlt worden).

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Fundiert Vermögen gestalten mit Infrastruktur Der offene Infrastrukturfonds OVID Infrastructure HY Income UI steht für laufende Erträge, Inflationsschutz, Wertbeständigkeit und eine geringe Volatilität. » Weitere Informationen finden Sie hier

Erweitert wurde der Prozess jedoch um neue intern zur Verfügung stehende Ressourcen: Beispielsweise kann das Fondsmanagement nun auch auf das über 20 Volkswirte und 30 Portfoliomanager umfassende In-house Research der Deka, dem „Deka Country Risk Indicator“ – einer intern produzierten Ratingprognose für Schwellenländer – oder auch dem proprietären Deka Portfoliomanagement Front End zurückgreifen. Ob diese zusätzlichen Tools auch tatsächlich in einer langfristigen und messbaren Performanceoptimierung resultieren, lässt sich gegenwärtig nicht beantworten. Einen Nachteil sollte der Zugriff auf zusätzliche Ressourcen und effizienzsteigernde Tools aber keinesfalls darstellen – gerade bei einem derart umfangreichen Investmentuniversum (>300 Emittenten, >1000 Anleihen, >70 Währungen), in dem der Weltzins-INVEST aktiv ist.

Bisheriger Track-Record erfüllt die hohen Erwartungen

Wie der nachfolgende Chart darstellt, konnte sich Discher-Remmlinger in den letzten 12-Monaten (01.04.2018-31.03.2019) komfortabel gegen den Peer-Group-Durchschnitt (Morningstar Global Emerging Markets Bond – Local Currency) durchsetzen und weist im Gegensatz zu diesem auch bereits wieder eine positive 1-Jahresperformance auf. „Genau ein solches Risiko-Rendite-Profil streben wir mit unserer Strategie auch an. Wir wollen kein reines Schönwetterportfolio darstellen, sondern einen verlässlichen Baustein“, so der Fondsmanager des „Weltzins-INVEST“ (ISIN: DE000A1CXYM9) gegenüber e-fundresearch.com.

Mit einer Rückkehr der Volatilität sei aber auch in dieser Assetklasse jederzeit zu rechnen, weshalb Discher-Remmlinger einen langfristigen Anlagehorizont empfiehlt. Ohnehin sollten Schwellenländeranleihen laut dem Experten in jedem global diversifizierten Portfolio einen fixen Platz haben.

Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken. (Quelle: Morningstar Direct)
Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken. (Quelle: Morningstar Direct)
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com