Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Emotionen außen vor lassen

Gökhan Kula (MYRA Capital) will sich beim Investieren nicht von Emotionen beeinflussen lassen und setzt deshalb auf prognosefreie und regelbasierte Anlagestrategien. Wie jene Investmentphilosophie in dem von ihm gemanagten, dynamischen Vermögensverwaltungsfonds "MYRA German Allocation Fund" konkret in die Praxis umgesetzt wird, erklärt Kula in einem ausführlichen Fondsmanager-Interview mit e-fundresearch.com. Managers | 12.05.2014 02:00 Uhr
Mag. Gökhan Kula, MYRA Capital
Mag. Gökhan Kula, MYRA Capital
e-fundresearch.com: Herr Mag. Gökhan Kula, Sie sind der Fondsmanager des MYRA German Allocation  Fonds. ISIN: LU0887261468 (H-Tranche). Seit wann sind Sie für das Management des Fonds verantwortlich? Gökhan Kula: Ich bin seit Start des Fonds, 15. Mai 2013, für das Management des Fonds verantwortlich. Die umgesetzte Basis-Strategie habe ich allerdings bereits 8 Jahre bei einer österreichischen Privatbank als Fondsmanager gesteuert, die ich nun zum 3-Asset-Klassen-Konzept weiterentwickelt und optimiert habe und nun in eigener Gesellschaft umsetze. Mit der Basis-Strategie (2-Asset-Klassen) konnte ich einen sehr erfolgreichen Track-Record erzielen, denen auch viele namhafte Auszeichnungen und Awards gefolgt sind.

e-fundresearch.com: Wie groß ist der Fonds derzeit?

Gökhan Kula: Per Ultimo April hat der Fonds ein Volumen von knapp EUR 23,5 Mio.

e-fundresearch.com: Verwalten Sie auch noch andere Fonds oder Mandate? (Wenn Ja) Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie aktuell verwalten?

Gökhan Kula: Zuvor ein kurzer Überblick zu MYRA Capital: Wir sind eine unabhängige und inhabergeführte klassische Investmentboutique mit Sitz in Salzburg. Der Fokus liegt auf effizienten, systematischen und regelbasierten Investmentstrategien, die prognosefrei umgesetzt  und vorwiegend institutionellen Investoren angeboten werden.  Inzwischen wurden einige MYRA-Strategien auch als Publikumsfonds verbrieft, um diese einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Mittlerweile haben wir bereits vier Publikumsfonds lanciert, in der wir in Summe knapp EUR 44 Mio. verwalten. Zusätzlich betreuen wir institutionelle Mandate bzw. Overlay-Strategien, die zum Teil auch über Managed Accounts geführt werden.

e-fundresearch.com: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Gökhan Kula: Seit dem Jahr 2004 habe ich direkte Fondsmanagement-Verantwortung übertragen bekommen, die ich im Zeitablauf stetig ausbauen konnte. Vor Gründung von MYRA Capital habe ich ein Fondsmanagement-Team geleitet mit Assets under Management (Publikumfonds, inst. Spezialfonds, individuelle Vermögensverwaltung) von EUR 1 Mrd. und war zuletzt Geschäftsführer einer luxemburgischen Kapitalanlagegesellschaft.

e-fundresearch.com: Bitte beschreiben Sie die wichtigsten Schritte in Ihrem Investmentprozess. In welchem Bereich liegt Ihr Wettbewerbsvorteil um Mehrwert für Investoren schaffen zu können?

Gökhan Kula: Wir setzen auf  einen  einfachen,  transparenten  und  effizienten Investmentansatz, der prognosefrei und regelbasiert mit einer dynamisierten Allokations- und Risikosteuerung umgesetzt wird.  Investiert  wird  beim MYRA German Allocation Fund in  die  30  größten  börsennotierten  deutschen  Unternehmen  des  deutschen Standardaktienindex  DAX  30,  deutschen  Staatsanleihen  mit  durchschnittlich  3-jähriger Restlaufzeit  und  Gold.  Dies  wird  mit  einer  flexiblen  Steuerung  des  Investitionsgrades kombiniert. Bei dieser Investmentstrategie wird jedes Jahr mit einer neutralen Investitionsquote von 45 Prozent deutsche  Aktien,  45  Prozent  deutsche  Anleihen  und  10  Prozent  Gold  gestartet, weil am Jahresanfang niemand weiß, welche Assetklasse als „Sieger“ hervorgehen wird.  Die Investitionsquote wird dabei aktiv über Derivate gesteuert, um die risikokontrollierte Strategie effizient und günstig umzusetzen. Die Aktien bleiben dabei im Bestand. 

Im  laufenden  Jahr  wird  die  Asset  Allocation  prozyklisch  angepasst.  Die  möglichen Bandbreiten  können  bei  der  Aktien-  bzw.    Anleihequote  voll  ausgenutzt  werden.  Mit  der flexiblen Investitionsquote werden negative Marktphasen umgangen, bei denen klassische benchmarknahe Strategien  (inkl. ETFs) aber zum Teil auch Balanced-Strategien Nachteile haben. Diese setzen oftmals eine relativ statische Asset  Allocation  um  und  korrigieren  bedingt  durch  die  Inflexibilität  mit  einer  hohen Volatilität  analog  zum  Markt. 

Die  Gold-Quote  ist  auf  max.  20%  beschränkt,  um  den Vermögensverwaltungsfonds einem nicht zu hohen Gold-Risiko auszusetzen. Viele Anleger setzen  bereits  ihre  Gold-Allokationen  anderweitig  –  oftmals  auch  physisch  –  um.  Dadurch können  die  hervorragenden  Korrelationseigenschaften  von  Gold  genutzt werden,  ohne  ein  zu hohes Konzentrationsrisiko einzugehen.

Am Jahresende wird die Investitionsquote der  Asset-Klassen  wieder  antizyklisch  auf  die  Startallokation  gesetzt  (Rebalancing).  Mit diesem  dynamischen  Investmentmodell  und  der  aktiven  Steuerung  können  einerseits unterjährige Trends mitgenommen werden, andererseits durch das regelmäßige Rebalancing in schwachen Aktienjahren systematisch Aktien  auf  tieferem  Niveau  gekauft  und  in  starken  Aktienjahren Gewinne mitgenommen werden. Dadurch handeln wir  mit dieser Strategie mittelfristig antizyklisch.

Wie unterscheiden wir uns zu den Mitbewerbern?

Unsere Positionierung ist klar: Wir sind überzeugt, dass klassisches aktives Management über längere Zeiträume nach Kosten nur selten einen Mehrwert bringt. Wir akzeptieren den Umstand, dass Prognosen auf Märkte schwierig und instabil sind, deshalb bieten wir dynamisierte Asset-Allocation-Strategien an, die im Investmentprozess keine Marktprognosen benötigen und das sog. „Bauchgefühl“ bzw. Emotionen außen vor lassen. Somit unterscheiden wir uns deutlich von den „traditionellen“ 90 Prozent der Asset-Management-Industrie.

Wir sind sehr stark wissenschaftlich-research getrieben. Ich möchte Ihnen zwei kleine Beispiele dafür geben, wie wir mit einfachen aber effektiven Mitteln im Investmentprozess Mehrwert für unsere Investoren liefern. Als erstes Beispiel die optimierte Indexierung. Durch die Umsetzung einer einfachen 1/n-Gewichtung bei Indizes können Sie die bekannten Schwächen kapitalisierungsgewichteter Indizes mindern. Dies ist für den US-Markt sehr gut empirisch untersucht, wir haben nach eigenen Untersuchungen die Gleichgewichtung beispielsweise auf deutsche Aktien bzw. Schwellenländer übertragen. Als weiteres Beispiel ist Rebalancing zu nennen: Wir nutzen mit einem regelbasierten Rebalancing die Schwankungsbreiten der Märkte für uns aus – somit zwingen wir uns zu fixen Zeitpunkten antizyklisch zu agieren. Beide Strategien sind integraler Bestandteil unserer umgesetzten Investmentstrategien.

e-fundresearch.com: Wie viele Positionen sind in etwa im Portfolio enthalten und wie lang wird ein Investment durchschnittlich gehalten?

Gökhan Kula: Im Portfolio sind durchschnittlich 35 Positionen enthalten – unsere Strategie ist sehr transparent und effizient und damit jederzeit vollkommen nachvollziehbar. Wir investieren in die 30 DAX Titel – gleichgewichtet – und ergänzen diese Positionen mit Anleihefutures (EUREX Schatz- und Bobl-Future) und je nach Allokationsgewicht Gold-ETPs. Die monatlichen Allokationsanpassungen werden bei den Aktien- bzw. Anleihen effizient über Futures gesteuert, insofern haben wir eine nur geringe Umschlagshäufigkeit im Portfolio, was sich natürlich auf das Portfolioergebnis positiv auswirkt.

e-fundresearch.com: Welche Rolle spielt die Fondsgröße in der Effizienz und Wirkungsweise Ihrer Investmentstrategie?

Gökhan Kula: Durch die dynamisierte Asset Allocation steht die effiziente Umsetzung der Allokationsanpassungen im Vordergrund. Insbesondere in der derzeitigen Tiefzinsphase wirken Transaktionskosten nochmals stärker auf das Gesamtergebnis zum Nachteil der Investoren. Durch unsere passive und prognosefreie Steuerung passen wir die Investitionsquoten in der Regel über preisgünstige und effiziente EUREX Futures ab, die einen essentiellen Kostenvorteil bieten. Wir fassen am Kassamarkt die Aktienpositionen nur bei einer DAX Indexänderung bzw. am Jahresende beim Rebalancing auf Equal-Weighting an.

e-fundresearch.com: In welchen Marktphasen liefert Ihre Strategie besonders gute (relative) Ergebnisse?

Gökhan Kula: Ein wesentliches Versprechen an unsere Investoren ist es, Drawdown-Phasen durch unsere flexible Investitionsquotensteuerung deutlich reduzieren zu können. Somit zeigt sich der Mehrwert insbesondere bei starken Abwärtsphasen an den Aktienmärkten, bei denen unsere Strategie das Vermögen durch die konsequente Reduzierung des Aktienanteils schützen kann. Beispielsweise konnte im schwierigen Jahr 2008 die Basis-Strategie –umgesetzt in einem Publikumsfonds- mit einem Verlust von nur -1.8% nach Kosten abgeschlossen werden. In Kombination mit der Tatsache, dass durch das regelgebundene Rebalancing die Strategie zum Wiedereinstieg in die Märkte zwingt, spielt die Strategie vor allem im mittel- bis langfristigen Vergleich seine Stärken aus.

Ein weiteres Beispiel aus unserer Produktpalette: bei unserer innovativen Türkei-Strategie ist uns das Drawdown-Management im schwierigen vergangenen Jahr 2013 erfolgreich gelungen. Wie wir alle wissen, hat der türkische Aktienmarkt durch die politischen Ereignisse und die Tapering-Diskussion das Jahr 2013 mit einem Verlust von über 30 Prozent in Euro abgeschlossen. Durch ein konsequentes Risikomanagement und Hedging des Aktien-Betas und der türkischen Lira konnten wir die Verluste auf rund minus 7 Prozent (nach Kosten) begrenzen und somit das Jahr als bester der Kategorie „Aktien Türkei“ abschließen.

e-fundresearch.com: Welche Benchmark hat die höchste Relevanz und wie sollten Investoren den Fonds gegenüber der Benchmark oder Peer Group vergleichen?

Gökhan Kula: Bei dem MYRA German Allocation Fund handelt es sich um ein benchmarkfreies Konzept, das die Zielsetzung hat, im mittel- bis langfristigen Zeitraum eine aktienähnliche Rendite mit deutlich geringerem Drawdown zu erzielen. Als vermögensverwaltendes Multi-Asset-Konzept messen wir uns mit der Königsklasse der vermögensverwaltenden Strategien mit flexibler Investmentsteuerung – Morningstar Kategorie Mischfonds EUR flexibel.

Als statische Benchmark kann unsere jährliche Startallokation 45% DAX, 45% REX3YP und 10% Gold verwendet werden.

e-fundresearch.com: Welche Performance konnten Sie YTD und in den letzten fünf Kalenderjahren in absoluten Zahlen und gegenüber relevanten Benchmarks oder anderen Messgrößen erzielen?

Gökhan Kula: Der Fonds ist vor knapp einem Jahr gestartet, sodass wir Ihnen die Performancezahlen seit Fondsstart liefern können. Seit Jahresanfang 2014 steht per Ultimo April 2014 ein positives Ergebnis von +1,1% zu Buche.

 Gerne können wir Ihnen auch die Backtesting-Performancezahlen der letzten 5 Jahre zur Verfügung stellen:

 e-fundresearch.com: Was motiviert Sie in Ihrem Job?

Gökhan Kula: Sich am globalen Kapitalmarkt tagtäglich mit den unterschiedlichsten Investoren bzw. Kapitalmarktteilnehmern auf dem höchsten Niveau intellektuell zu messen.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com