Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die Quadratur des Kreises

Tobias Klein, Fondsmanager des Europa Aktienfonds ULM, sucht Firmen die günstig bewertet sind und trotzdem ordentlich wachsen. Keine leichte Aufgabe, doch gibt ihm der Erfolg Recht: In den letzten 3 Jahren hat der Fonds den MSCI Europe um etwa 25 Prozent outperformt und war damit der drittbeste Fonds von 203 in dieser Kategorie. e-fundresearch sprach mit ihm über seine Aktienauswahl, warum für ihn Timing keine Rolle spielt und was er für die europäischen Börsen im nächsten Jahr erwartet. Die drastischen Zinssenkungen in den USA sollten seiner Meinung nach aber bald Wirkung zeigen… Managers |
e-fundresearch / Frankfurt: Herr Klein, Sie sind Fondsmanager des Europa Aktienfonds ULM der Citigroup Asset Management. Wie funktioniert eigentlich das Computermodell mit dem Sie Ihre Aktien selektieren und wozu ist es gut?  Tobias Klein: Diese Frage ist berechtigt, da wir bei der Aktienselektion schon eine sehr strenge Disziplin haben. Das Computermodell erledigt für uns aber nur die Vorselektion und präsentiert uns am Ende die 150 besten aus 600 in Frage kommenden Titeln. Dieses computerunterstützte Selektionsverfahren hat das Ziel,  eine value-orientierte Auswahl von Aktien herauszufiltern. Dabei achten wir auf günstige Bewertung und gute Wachstumsaussichten in der nahen Zukunft.

Das ist zwar die so genannte Quadratur des Kreises und in der Tat gibt es keine billig bewerteten Aktien die z.B. mit 50 Prozent pro Jahr wachsen. Trotzdem gibt es aber interessante Titel, die ein KGV von 10-13 aufweisen und in den nächsten 2 Jahren mit bis zu 20 Prozent wachsen. Das erscheint uns als Missverhältnis und deshalb schauen wir uns alle Werte genauer an die mindestens 7 Prozent wachsen, gleichzeitig aber günstig bewertet sind. 

Bottom-up Analyse und Top-down Überwachung 

e-fundresearch / Frankfurt: Und wie geht´s dann im Investmentprozess weiter? Spielen in weiterer Folge auch makroökonomische Daten eine Rolle? 

Tobias Klein: Diese bis zu 150 Werte hat ja bisher nur der Computer vor-ausgewählt. Dann beginnt die Handarbeit des Portfolio Managers. Es kommt die Fundamentalanalyse und der gesunde Menschenverstand ins Spiel. Wir untersuchen die Nachhaltigkeit der Erträge und der Cash Flows, prüfen Bilanzstruktur und Liquiditätslage und bewerten die Qualität des Geschäftsmodells. 

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Diese Bottom-Up Analyse wird dann noch ergänzt durch eine relativ tolerante Top-Down Überwachung.  Das zyklische Risiko ist bei Value-Strategien immer besonders wichtig.

Wir sind immer bemüht hohe Klumpenrisiken, z.B. auch in einzelnen Industrien oder Regionen, zu vermeiden. Dabei wollen wir aber ganz sicher nicht den Index nachbilden sondern nur grobe Begrenzungen einhalten. 

„Timing spielt für uns keine Rolle“ 

e-fundresearch / Frankfurt: Jetzt haben Sie sozusagen die in Frage kommenden Titel ausgewählt. Verwenden Sie, bevor Sie die Werte in den Fonds aufnehmen, auch noch ein Timingmodell? 

Tobias Klein: Timing ist für uns kein großes Thema. Wenn wir ein günstig bewertetes Unternehmen gefunden haben, sind zwei Szenarien denkbar: Der Wert wird billiger oder er wird teuer. Bei den Aktien, die wir attraktiv finden, tritt aber meistens der zweite Fall ein und deshalb kaufen wir unsere Aktien zwar nicht mit Gewalt aber relativ zeitnahe, also in den nächsten 2-3 Tagen ein. 

e-fundresearch / Frankfurt: Wie sieht es denn mit der Cash-Quote aus? Ist das der Kehrwert aus Ihren gefundenen Ideen oder sind Sie immer voll investiert? 

Tobias Klein: Es wäre traurig, wenn es in Europa nicht ein Mindestmaß aus 40-50 attraktiven Unternehmen geben würde. Das habe ich zum Glück bisher noch nicht erlebt und darum sind wir generell immer zu fast 100 Prozent investiert. Die Arbeitsgröße des Cash beträgt 2-3 Prozent und wird durch Zuflüsse bzw. Dividenden beeinflusst. Das Geld unserer Investoren muss „arbeiten“ – es muss voll in guten Aktien investiert sein, da dies langfristig die ertragsreichste Anlageform ist.  

Mid-Cap Tendenz durch Gleichgewichtung aller Titel   

e-fundresearch / Frankfurt: Alle Einzeltitel sind in Ihrem Fonds gleich groß gewichtet. Warum?

Tobias Klein: Das ist richtig. Sieht man sich aber die meisten anderen europäischen Aktienfonds an, so stellt man fest das diese zu 80 Prozent benchmarknahe gemanangt werden und nur 20 Prozent des Fondsvermögens in eigenen Ideen investiert werden. Wenn man nicht über ausreichend Mut oder Informationen verfügt, macht es sicherlich Sinn die Nähe einer Benchmark zu suchen. Wir haben aber eine klare Meinung und wollen unseren besten Ideen „die gleiche Chance geben“ Gewinne zu erwirtschaften. Large Caps bekommen bei uns keinen Bonus, nur weil sie im Index ein hohes Gewicht haben. Das bedeutet aber auch, dass wir gegenüber dem Index tendenziell eine leichte Übergewichtung von Mid-Caps haben. Damit sind wir aber ganz zufrieden, da wir hier in den nächsten 3-5 Jahren noch ein sehr großes Potential sehen. 

„Value wird den Markt weiterhin schlagen“ 

e-fundresearch / Frankfurt: Welches Potential sehen Sie generell für europäische Aktien im nächsten Jahr? 

Tobias Klein: Unsere Ausrichtung auf Value Werte ist nicht wirklich damit vereinbar, Punktschätzungen z.B. auf Jahressicht zu formulieren bzw. diese zu treffen sondern stützt sich eher auf mittel- bis langfristige Erkenntnisse: Wir sind davon überzeugt, dass man mit Value-Werten, insbesondere unserem „Growing-Value-Ansatz“, den Markt weiterhin schlagen wird.

Darüber hinaus meinen wir aber, dass die aktuelle Marktphase einen eher günstigen Einstiegszeitpunkt bietet. Die Bewertungen sind moderat und die derzeitigen Selloffs sind schon sehr weit fortgeschritten, obwohl ich hier sicher nicht die Aussage wagen werde, diese als absoluten Tiefpunkt zu bezeichnen, da mir Wochen- und Monatsprognosen auch gar nicht so wichtig sind. Manche Technologiebereiche sind noch nicht so günstig aber für einen mittelfristigen Aufbau einer Aktienpositionen eignet sich das aktuelle Umfeld allemal.  

Der ökonomischen Lehre zufolge bleibt so eine drastische Zinspolitik wie in den USA nicht lange wirkungslos. Wir sehen in Europa keine japanischen Verhältnisse und sehen deshalb auch keinen Grund von Deflations- oder Rezessions-Szenarien auszugehen. 

 e-fundresearch / Frankfurt: Vielen Dank für das Gespräch!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com