Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Alexander Scurlock folgt Graham Clapp

Der Fidelity Funds - European Growth Fund erhält einen neuen Fondsmanager: Alexander Scurlock wird den Fonds ab 1. Januar 2007 leiten. Er ist seit zwölf Jahren für Fidelity International tätig, davon acht Jahre als Fondsmanager. Zuvor hatte Scurlock das europäische Aktienresearch von Fidelity mit aufgebaut und geleitet. Managers | 06.11.2006 14:46 Uhr

Der Berufung Alexander Scurlocks ging die Entscheidung des bisherigen Fondsmanagers Graham Clapp voraus, nach 22 Jahren bei Fidelity eine Karrierepause einzulegen. Clapp gibt die Leitung des Fidelity European Growth Fund zum Jahresende ab. Bis dahin arbeitet er eng mit seinem Nachfolger zusammen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Graham Clapp nimmt Auszeit

"Graham Clapp hat mit dem Fidelity European Growth Fund in den letzten Jahren eine beneidenswerte Erfolgsgeschichte geschrieben. Wir respektieren seinen Wunsch, eine wohlverdiente Auszeit zu nehmen", sagte Michael Gordon, Chief Investment Officer von Fidelity International.

"Alexander Scurlock steht für Kontinuität beim Fidelity European Growth Fund: Mit dem Managerwechsel ist kein Strategiewechsel verbunden. Clapp und Scurlock arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen und verfolgen die gleiche Investmentphilosophie. Wir haben mit ihm den richtigen Mann, um weiterhin die von den Anlegern erwartete Spitzenqualität des Fonds zu gewährleisten", so Gordon.

Managerwechsel führt zu keinem Strategiewechsel

Scurlock wird das Portfolio - wie schon sein Vorgänger - nach dem Prinzip der gezielten Einzeltitelauswahl (Stock Picking) zusammenstellen. Bei der Suche nach günstigen Investmentgelegenheiten steht ihm der gesamte europäische Aktienmarkt offen. Die Gewichtung von Branchen und Ländern ergibt sich nicht aus den Vorgaben von Indizes, sondern über die Aktienauswahl (Bottom-up-Ansatz).

Darüber hinaus optimiert Scurlock fortlaufend sein Portfolio, indem er die Aussichten für alle im Fonds vertretenen Branchen, Länder und Regionen mit den wesentlichen makroökonomischen Trends abgleicht (Top-down-Ansatz).

Dabei kann sich Scurlock auf eines der weltweit größten Netzwerke von Investmentexperten stützen und die für eine Anlage in Frage kommenden Unternehmen auch aus einer globalen Perspektive betrachten.

Mit Alexander Scurlock übernimmt einer der erfahrensten Fondsmanager des Unternehmens die Leitung des Fidelity European Growth Fund. Er gehörte zu den Architekten des europäischen Research-Teams und ist seit acht Jahren als Portfoliomanager tätig.

90 Analysten für europäische Aktien

In seiner neuen Aufgabe wird Scurlock in besonderem Maße von den in den letzten Monaten massiv verstärkten Analyse-Kapazitäten für europäische Aktien profitieren. Inzwischen beschäftigt Fidelity rund 90 Analysten allein für dieses Marktsegment. Aufgrund dieser deutlich ausgebauten Ressourcen sind die Vertriebsbeschränkungen für den Fidelity European Growth Fund, die 2005 wegen sehr hoher Mittelzuflüsse eingeführt wurden, ab sofort wieder aufgehoben.

Die bisher von Scurlock verwalteten Portfolios gehen in die Hände erfahrener Kollegen über, so dass er sich voll auf das Management des Fidelity European Growth Fund konzentrieren kann: Alexandra Hartmann übernimmt zum 1. Januar 2007 den Fidelity Euro Blue Chip Fund. Bereits ab dem 1. Dezember 2006 ist Anas Chakra für die Fidelity Active Strategy (FAST) Fonds verantwortlich, die ausschließlich auf dem Weg der Privatplatzierung an ausgewählte Anleger vertrieben werden.


Einen Vergleich der beiden Fondsmanager, ihrer Stile und Hintergründe finden Sie bitte im Infocenter zum Download.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com