Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Empfehlung: Untergewichtung von Finanzwerten

Seit 2007 sind die Preise von strukturierten Kredit-Produkten und strukturierten Anleihen weiter gefallen. Richard Woolnough, Manager des M&G Optimal Income Fund, ist überzeugt, dass der Finanzsektor noch weitere Abschreibungen hinnehmen muss. Markets | 03.04.2008 13:30 Uhr

Entsprechend behält er eine deutliche Untergewichtung von Finanzwerten, vor allem Banken bei.

Blase geplatzt?

„Ich bin seit geraumer Zeit hinsichtlich Banken eher pessimistisch und meine, dass die Blase jetzt geplatzt ist. In den Jahren 2000 bis 2002 ging der Kursverfall am Aktienmarkt und bei den High-Yield-Unternehmensanleihen vor allem vom Technologiebereich aus. Diesmal hat sich eine Blase im Bankensektor als Folge exzessiver Verschuldung und einer zunehmend aggressiven Kreditpolitik gebildet. Dabei verließen sich die Banken insbesondere auf einen stetig steigenden Immobilienmarkt. Mittlerweile befinden sich die US-Häuserpreise allerdings im freien Fall, was den Banken erhebliche Kopfschmerzen bereitet.“

Geschäftsmodelle der Banken gefährdet

„Entsprechend sind die Finanzierungskosten so stark gestiegen, dass nun sogar durchschnittliche Investment-Grade-Unternehmensanleihen geringere Renditen abwerfen als ganz normale Schuldverschreibungen von Banken. Banken machen Profit, indem sie Kredite zu einem niedrigen Zinssatz aufnehmen und zu einem höheren Zinssatz vergeben. Wenn Unternehmen sich jedoch über den Anleihemarkt mit billigem Geld versorgen können – warum sollten sie bei den Banken wegen Krediten vorstellig werden? Genau deswegen sind die Geschäftsmodelle der Banken jetzt gefährdet.“

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Vielseitige Emerging Markets Expertise Von Aktien bis hin zu Local & Hard Currency: Das Pictet Emerging Markets Team verfügt über jahrelange Erfahrung in den globalen Schwellenländer-Märkten und bietet Investoren attraktive Zugänge mittels unterschiedlicher Strategien. » Weitere Informationen

"Den Gürtel enger schnallen"

„Im gegenwärtigen Marktumfeld können Banken nur dann Geld verdienen, wenn sie Geld an Darlehensnehmer mit höherem Risiko, wie beispielsweise Subprime-Kreditnehmer oder Hedgefonds, verleihen. Gerade dies wollen sie momentan aber vermeiden. Entsprechend müssen sie jetzt den Gürtel enger schnallen und ihre Bilanzen sanieren, um ihre angeschlagene Bonität zu heben. Das bedeutet auch, dass sie ihre Kreditvergabe deutlich zügeln müssen. Bis jetzt bezogen sich die Abschreibungen überwiegend auf die Marktpreise per Ende 2007. Seitdem ist es allerdings zu einem weiteren Verfall der Preise für strukturierte Kredit-Produkte und strukturierte Anleihen gekommen. Nach meiner Einschätzung wird die Abschreibungswelle daher anhalten.“

Attraktive Kaufgelegenheiten

„Die Banken bemühen sich geradezu verzweifelt um Mittelaufnahme am Markt. Deshalb wird der Markt derzeit immer dann mit Anleiheemissionen überschwemmt, wenn sich eine kurzfristige Rally bei Risikowerten abzeichnet. Gleichzeitig drückt die anhaltende Emissionstätigkeit die Kurse von Bankenanleihen. Rutschen die Preise weiter, sollte bald der Punkt erreicht sein, an dem Bankenanleihen wieder interessant werden. Wir rechnen daher mit attraktiven Kaufgelegenheiten, wenn sich die Welle dieser ‚Not-Emissionen’ erst einmal wieder gelegt hat. Dies ist unserer Einschätzung nach indes nicht in den nächsten Monaten und wahrscheinlich nicht vor Jahresende zu erwarten.“

Fondsengagement im Bankensektor (Stand: 11.03.2008)

M&G Optimal Income Fund
Banken 4,8 %
Versicherungen 3,2 %
Sonstige Finanzdienstleister 1,2 %

Indexpositionen (Merrill Lynch EMU Corporate Index*)
Banken 41,6 %
Versicherungen 7,1 %
Sonstige Finanzdienstleister 9,1 %

*Der Merrill Lynch EMU Corporate Index wird als Maßstab für den Unternehmensanleihemarkt herangezogen.

Performancedaten

Der M&G Optimal Income Fund weist seit der Auflegung der Euro-Anteilsklasse am 20.04.2007 die beste Wertentwicklung im Morningstar Fixed Income Europe High Yield Sektor auf. (Quelle: Morningstar, deutsche Datenbank, Preis-Preis-Basis, Nettoertrag reinvestiert, Stand 29.02.2008). 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com