Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Wachstum in China kurbelt russische Wirtschaft an

Baring Asset Management (Barings) ist der Ansicht, dass die rapide voranschreitende Urbanisierung und der Infrastruktur-Boom in China das Wirtschaftswachstum in Russland ankurbeln und die starke In- und Auslandsnachfrage nach der reichen Rohstoffbasis Russlands anhalten wird. Markets | 21.05.2008 14:30 Uhr
Dr. Ghadir Abu Leil-Cooper, Managerin des Baring Russia Fund (WKN 926107), ist der Meinung, dass die Bewertung russischer Titel nach wie vor attraktiv und die Rohstoffnachfrage aus China einer der wichtigsten Antriebsfaktoren für das anhaltende Wirtschaftswachstum in Russland sei.

Russland als Hauptlieferant der Rohstoffe

Dr. Abu Leil-Cooper erklärt: "In China sind die Einkommen der Stadtbevölkerung rasant gestiegen, was zu einer breiten Migration der ländlichen Bevölkerung in die Städte geführt hat. Unterstützt wurde diese Entwicklung durch den starken Anstieg der Rohstoffnachfrage, der auch in Zukunft anhalten dürfte." In den Jahren 2004-2008 lag der Anteil Chinas an der Ölnachfrage deutlich über dem der USA und Europas. Weiterhin verantwortlich für den Nachfrageanstieg waren der Nahe Osten, andere Regionen in Asien und Lateinamerika. "Russland, das über reiche Erdöl- und Gasvorkommen und riesige Eisenerz- und Kohlereserven verfügt und zu den weltweit führenden Erzeugern von Palladium, Titan, Nickel und Platin zählt, ist der Hauptlieferant der Rohstoffe, die den bemerkenswerten Wandel in China vorantreiben."

Inländische Konsumausgaben nehmen zu

Dr. Abu Leil-Cooper weist auf weitere wichtige Antriebsfaktoren für den russischen Markt hin: "Zudem profitiert die russische Wirtschaft von höheren Infrastrukturausgaben im Inland. Wir gehen davon aus, dass die Ausgaben Russlands für die Infrastruktur in den nächsten Jahren zwischen 2 bis 5,5% des BIP liegen werden. Der Markt wird durch einen soliden Leistungsbilanzüberschuss und Devisenreserven in Höhe von ca. USD 520 Mrd. gestützt. Nachdem Russland seine Auslandsschulden beglichen hat, benötigt das Land zur Finanzierung des Wachstums kein ausländisches Kapital mehr. Darüber hinaus nehmen die inländischen Konsumausgaben infolge der steigenden Löhne und des höheren Lebensstandards zu."

Politische Faktoren als Wachstumsmotor

Einen weiteren Wachstumsmotor sieht Leil-Cooper in politischen Faktoren. "Zwar müssen politische Faktoren bei Anlagen in Emerging Markets berücksichtigt werden. Jedoch ist das Risiko negativer Überraschungen in Russland derzeit gering, da der Machtwechsel von Putin auf seinen Nachfolger Medvedev vermutlich reibungslos verlaufen wird. Wir gehen davon aus, dass Reformen wie die Liberalisierung der Gaspreise und die Umstrukturierung im Versorgungsbereich langsam aber stetig voranschreiten werden. Ferner wird erwartet, dass sich in Russland in verstärktem Maße Anlagemöglichkeiten ergeben werden, da die Zahl der Börsengänge von russischen Unternehmen unter Umständen wieder zunehmen wird." 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com