Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Nachhaltigkeit als olympische Disziplin

Neben dem sportlichen Kräftemessen sind die Olympischen Spiele auch immer ein Wettkampf der Marken. In diesem Jahr lohnt sich dabei ein genauer Blick auf die chinesischen Ausrüster, die wie ihre internationalen Konkurrenten derartige Sportereignisse für ihr weiteres Wachstum nutzen wollen. Markets | 16.07.2008 09:15 Uhr

Ihr Heimmarkt China scheint dafür die optimale Ausgangsbasis. Für Investoren empfiehlt sich aber auch eine Bewertung von Chancen und Risiken dieses Marktes nach Sustainability-Kriterien.

Olympische Spiele 2008 im Land der Produzenten ...

Die Olympischen Sommerspiele finden 2008 in einem Land statt, in dem auch ein grosser Teil der Sportausrüstung der Athleten hergestellt wird. Mit einem Anteil von über 60% ist China der weltweit grösste Produzent von Sportschuhen und -bekleidung. Obwohl die Produktionskosten in jüngerer Vergangenheit angestiegen sind, befinden sie sich nach wie vor auf einemvergleichsweise tiefen Niveau, was den Sportartikelherstellern attraktive Bruttogewinnmargen ermöglicht.

Allerdings birgt die Herstellung in sogenannten Billiglohnländern auch nicht zu unterschätzende Risiken im Hinblick auf Kriterien der Nachhaltigkeit. So kritisieren Nichtregierungsorganisationen (NRO) seit Jahren die schlechten Arbeitsbedingungen in den Herstellungsbetrieben der grossen internationalen Unternehmen. Als Folge verschiedener Skandale haben die führenden Unternehmen der Branche Systeme etabliert, um die Zulieferer zu überprüfen und mögliche Fehlentwicklungen zu korrigieren. Dazu wurden zum Teil ausführliche Verhaltensstandards formuliert, deren Nichteinhaltung sogar zur Beendigung der Geschäftsbeziehung führen kann.

Zudem sind die bekannten Markenunternehmen viel transparenter geworden und haben gelernt, professionell mit entsprechender Kritik umzugehen. Nach wie vor kommen selbst bei den führenden Anbietern der Branche Fälle ans Licht, welche die in der Zulieferkette vorhandenen Risiken für die Reputation des Auftraggebers und damit des Brand – des wichtigsten Vermögenswertes der Sportausrüster – aufzeigen.

... und der Konsumenten

Die Olympischen Spiele in Beijing werden im weltweit wohl zukunftsträchtigsten Absatzmarkt der Sportartikelhersteller abgehalten. Die Wirtschaft des mit über 1,3 Mrd. Einwohnern bevölkerungsreichsten Landes der Erde wächst mit einer Rate von 8% bis 10% pro Jahr weit überdurchschnittlich. Als Folge davon hat sich die Urbanisierung weiter stark ausgeprägt, und eine zahlungskräftige Mittelklasse ist entstanden. Neben allgemein weiter steigendem Wohlstand wird die sogenannte Generation «Y» ein wesentlicher Treiber des Konsumwachstums der kommenden Jahre sein.

Diese zwischen 1980 und 1990 geborenen und im Durchschnitt gut ausgebildeten Chinesen sind in einer politisch relativ stabilen Zeit mit zunehmenden unternehmerischen Freiheiten und westlichem Konsumeinfluss aufgewachsen. Sie haben eine überdurchschnittliche Kaufkraft, die in den nächsten Jahren unter anderem durch erstmaligen Zugang zu Konsumkrediten noch gesteigert wird. Vorteilhaft dürfte sich zudem die über lange Zeit verfolgte Ein-Kind-Politik in den frei verfügbaren Konsumausgaben bemerkbar machen. Die Geburtenkontrolle hat dazu geführt, dass Einzelkinder die ungeteilte Aufmerksamkeit, auch in finanzieller Hinsicht, von sechs Erwachsenen (Eltern und Grosseltern) geniessen.


Den gesamten Beitrag zu diesem Thema sowie weitere interessante Themen der SAM-Experten finden Sie als PDF - zum Download im Info-Center. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com