Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

US-Konjunktur von Finanzkrise überschattet

Die W&W Asset Management GmbH (W&W AM), eine Tochter des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, rechnet mit einer weiteren Abschwächung des US-Wirtschaftswachstums. Unter dem Einfluss der Finanzkrise verliert die US-Wirtschaft weiterhin an Dynamik. Markets | 13.10.2008 16:35 Uhr

Dies ist vor allem auf eine nachlassende Konsumbereitschaft der Verbraucher zurückzuführen. Nach Einschätzung der W&W AM ist die Wahrscheinlichkeit einer (technischen) Rezession in den USA – also zwei Quartale mit einer negativen Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts in Folge – deutlich gestiegen. Die W&W AM senkt daher ihre Prognose für das US-Wirtschaftswachstum für 2009 von 1,5 Prozent auf 1,0 Prozent.

Weitere belastende konjunkturelle Auswirkungen

Der Wertverlust der Immobilien belastet die privaten Haushalte in den USA weiterhin. Außerdem erwartet die W&W AM, dass eine sich verschlechternde Situation am Arbeitsmarkt die Stimmung unter den US-Verbrauchern trüben wird. Vor diesem Hintergrund geht die W&W AM davon aus, dass sich der private Konsum in den kommenden Monaten weiter abschwächen wird. Außerdem sind weitere belastende konjunkturelle Auswirkungen der Finanzkrise in ihrem Ausmaß nicht absehbar. Die W&W AM gibt zu bedenken, dass beispielsweise die Schulden der US-Haushalte auf Kreditkarten ein hohes Ausfallrisiko bergen.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Insgesamt wird die weiterhin schwache private Nachfrage zu einer deutlichen Verlangsamung des Wirtschaftswachstums beitragen. Hinzu kommt die zu erwartende nachlassende globale Wirtschaftsaktivität, die gleichzeitig zu einer geringeren Nachfrage nach US-Exportgütern führen wird. Damit wird die in den vergangenen Monaten erfreuliche Entwicklung des Außenhandelsgeschäfts den schwachen inländischen Konsum nicht kompensieren können. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com