Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

AufgeKOCHt: Keks ist gegessen

Der amerikanische Wahlkampf ist vom Tisch und die letzten McCain-Kekse sind gegessen. Washington rüstet sich für die größte Party aller Zeiten. Am 20. Januar legt Barack Obama auf den Stufen des Kapitols seine Hand auf die Bibel. Markets | 12.01.2009 11:31 Uhr

Drei Millionen Besucher sollen dem Amtseid des 44. Präsidenten der USA beiwohnen. Ein Zehntel davon erschien bei George W. Bush. Der Ansturm von Pilgern kommt nicht von ungefähr: Man hofft auf ein Wunder. Glaube kann bekanntlich Berge versetzen. Auch in diesem Fall.

Ende des Bärenmarktes?

Der Dow Jones Index legte seit dem Tief am 20. November rund 20 Prozent zu. Börsenbriefe sprechen zunehmend vom Ende des Bärenmarktes. Eine auf Hoffnung basierende Annahme, die durch Fakten kaum untermauert wird. Vorsicht ist angebracht, kann es sich um eine normale Bärenmarkt-Rallye handeln.

Wie schrieb Barron’s Online im Dezember 2007: “Bullische Aussichten: Wall Street erwartet steigende Aktienkurse”. Merrill Lynch sah den S&P-500-Index Ende 2008 bei 1525. Abby Cohen von Goldman Sachs sprach von 1675 und die UBS von 1700. Die bittere Bilanz: Der Index implodierte auf 903. Was die Aussichten für 2009 betrifft, zeigt man sich weniger euphorisch. Die meisten Experten sehen den S&P-500-Index auf 1100 Punkte steigen. Angefacht durch die gewaltige Geldspritze der Notenbank und Obamas anstehendes Wirtschaftsprogramm, dürfte die Rezession im zweiten Halbjahr überwunden werden. Ob niedrige Leitzinsen, gesunkener Ölpreis oder extrem viel uninvestiertes Geld: Vieles spricht für ein besseres Börsenjahr. Wie dem auch sei, es bleiben entscheidende Fragen unbeantwortet.

Boden nicht erreicht

Ursprung allen Übels war der Zusammenbruch des Immobilienmarktes. Noch ist der Boden nicht erreicht. Goldman Sachs rechnet mit einem Preisrückgang um weitere 15 Prozent. Das signalisieren die hohe Leerstandsquote und das wachsende Angebot an zum Verkauf stehenden Häusern. Gekoppelt mit dem flauen Arbeitsmarkt nimmt die Gefahr von Kreditausfällen im Bereich der Verbraucherkredite zu. Kehrt zudem die Sparquote von rund zwei Prozent auf die historische Spanne von sechs bis zehn Prozent zurück, steht es um den Konsum und die Nachfrage längerfristig schlecht.

Corporate Amerika wird gezwungen Investitionen zu senken und Stellen abzubauen. Die Gewinne der Unternehmen sollen das zweite Jahr in Folge um einen zweistelligen Prozentsatz sinken. Dazu kam es zuletzt 1930. Ein schweres Erbe für Barack Obama. Zumal George W. Bush ein Haushaltsdefizit von voraussichtlich einer Billion Dollar hinterlässt. Fazit: Der Keks ist gegessen, aber die eine oder andere bittere Pille wäre da noch zu schlucken.


Markus Koch ist Markt- und Börsenexperte für die DWS und dies waren seine Standpunkte in der neuesten Ausgabe von AufgeKOCHt im Rahmen des aktuellen DWS active (dieses finden Sie HIER).

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com