Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Erstmals eine Frau an der Spitze der Swiss CFA Society

Jacqueline Curzon heisst die erste Präsidentin der Swiss CFA Society. Sie übernahm die Nachfolge von Daniel Jaedig, der nach der üblichen zweijährigen Amtszeit das Zepter an die bisherige Vizepräsidentin weitergab. Die Swiss CFA Society ist die Schweizer Vereinigung des CFA Institute, dem weltweiten Berufsverband für Anlagespezialisten, dem über 100‘000 Mitglieder angehören und der vor 50 Jahren das international anerkannte CFA-Weiterbildungsprogramm lanciert hatte. Markets | 23.05.2012 08:58 Uhr
„Ich setze mich für die Werte ein, für die der CFA Charter steht: strenge Ethik und hohe Professionalität. Und es freut mich, diese Werte jetzt in der Schweiz an vorderster Front zu vertreten“, kommentiert Jacqueline Curzon ihre Wahl zur Präsidentin der Swiss CFA Society. Curzon ist Mitbegründerin der Management- und Finanzberatungsfirma Curzon&Co. und sitzt im Stiftungs- bzw. Verwaltungsrat von Gesellschaften wie der Pensionskasse Patrimonia, dem Private Equity-Fonds Merifin Capital und dem unabhängigen Vermögensverwalter Arcora Gestion. Zuvor war sie Business Development Director der Group Normandy LaSource in Paris, wo sie diverse strategische Akquisitionen in Afrika, Zentralasien, der früheren Sowjetunion sowie dem Mittleren Osten tätigte. Ausserdem arbeitete sie für den Bereich Corporate Finance von Price Waterhouse in Washington und Kiew. Curzon hält ein Maîtrise de Droit International Privé von der Panthéon-Sorbonne, Université de Paris, ein Bachelor of Laws vom King’s College in London, und ein MBA, Finance Major, von der Wharton School. Sie ist seit 2000 CFA Charterholder, seit 2010 im Verwaltungsrat der Schweizer CFA Vereinigung und wohnt in Genf.
 
Ihr Vorgänger Daniel Jaedig übergibt einen Verband, der mit guten Finanzen, gefestigten Strukturen und mehr als 2‘000 Mitgliederinnen und Mitgliedern dasteht. So ersetzte er unter seiner Ägide das externe Büro mit einer eigenen Geschäftsstelle in Zug, die von Anne-Katrin Scherer geleitet wird. Ihr stehen mittlerweile die zwei Kolleginnen Sabine Feierabend und Michelle Knecht zu Seite. „Damit verfügen wir nun in Zug über ein voll operatives und sehr leistungsfähiges Büro, das unseren Wirkungskreis markant erweitert und neue Möglichkeiten eröffnet“, betont Jaedig.
 
„Mit Curzon als erster Präsidentin, der Frauenpower in Zug und unserem Bestreben, unseren Berufsstand noch proaktiver mit ethischen Werten zu durchdringen, sollte es uns gelingen, auch vermehrt Frauen als CFA Charterholder zu gewinnen“, doppelt Anne-Katrin Scherer, die Geschäftsführerin der Vereinigung nach. So sind erst 14% der über 2‘000 Mitglieder weiblich, wobei dieser Anteil langsam steigt. „In Zusammenarbeit mit dem Board erarbeiten wir laufend neue Ideen und Programme, um die Mitgliedschaft noch attraktiver zu machen. Auch in diesem Jahr werden wir mit interessanten neuen Angeboten aufwarten“, versichert Scherer.
 
Swiss CFA Society ist der Schweizer Verband der weltweit tätigen Berufsorganisation CFA Institute, der vor 50 Jahren das CFA-Weiterbildungsprogramm lanciert hatte. Zurzeit halten rund 100‘000 Finanzspezialisten den CFA Charter, der nach erfolgreicher Absolvierung des CFA Programms vergeben wird. Auf die Schweiz entfallen rund 2‘000. „Dies spricht für das Renommée und den Erfolg des Weiterbildungsprogramms und ich freue mich, dass ich die 50-Jahr-Feierlichkeiten in der Schweiz leiten darf“, erklärt Curzon stolz. Die Feierlichkeiten finden am 29. Mai in Zürich und am 31. Mai in Genf statt.



CFA Institute
CFA Institute ist der globale Berufsverband für Anlagespezialisten, der die Qualifikations- und Verhaltensstandards für die Mitglieder setzt. Die Organisation ist Vorreiter für ethisches Verhalten im Anlagebereich und eine anerkannte Know-how-Quelle für die Finanzbranche weltweit. Hauptziel ist, ein Umfeld zu schaffen, in dem die Interessen der Investoren an erster Stelle stehen, die Märkte bestmöglich funktionieren sowie die Volkswirtschaften wachsen. CFA Institute zählt in 139 Ländern resp. in ihren 136 lokalen Organisationen mehr als 110‘000 Mitglieder, wovon 100‘000 CFA Charterholder sind.
 
Weitere Informationen unter www.cfainsitute.org
 
Swiss CFA Society
Im Jahre 1996 gegründet, ist die Swiss CFA Society eine der weltweit 136 lokalen Mitgliederorganisationen des CFA Institute. Die Swiss CFA Society ist eine nicht gewinnorientierte Organisation und die erste Ländergesellschaft in der EMEA-Region, die direkt dem CFA Institute angeschlossen wurde. Die Swiss CFA Society zählt über 2’100 Mitglieder, was sie zur grössten CFA-Landesorganisation in Kontinentaleuropa macht. Die Swiss CFA Society will eine führende Rolle in der Förderung profunden Fachwissens, der Professionalität und der Integrität im Investment Business spielen. Die Swiss CFA Society vertritt die Interessen ihrer Mitglieder und der Investoren in folgenden Bereichen: Weiterverbreitung der in den CFA‐Satzungen festgelegten Werte, Förderung der steten beruflichen Weiterausbildung, Unterstützung der CFA-Kandidaten, Stärkung des Kontakts und der Kommunikation zwischen den Mitgliedern der Swiss CFA Society.
 
Weitere Informationen unter www.scfas.org
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com