Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

LBBW-Anteile an Universal-Investment neu übernommen

Die Berenberg Bank und das Bankhaus Lampe haben von der LBBW Landesbank Baden-Württemberg deren 27-Prozent-Anteil an der Frankfurter Investment-gesellschaft Universal-Investment zu gleichen Teilen übernommen. Markets | 31.08.2012 10:03 Uhr
Die beiden renommierten Privatbanken halten nunmehr je 50 Prozent an der Investmentgesellschaft. Universal-Investment beschäftigt derzeit rund 430 Mitarbeiter und verwaltet mehr als 1.000 Investmentmandate mit einem Volumen von 143 Milliarden Euro. „Die Aufstockung der Anteile ist ein klares Signal der beiden Gesellschafter für die Leistungs- und Zukunftsfähigkeit unseres Geschäftsmodells und unterstreicht einmal mehr die gute Zusammenarbeit mit beiden Häusern“, so Bernd Vorbeck, Sprecher der Geschäftsführung von Universal-Investment. Beide Banken sind bereits seit mehreren Jahrzehnten an Universal-Investment beteiligt. Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Berenberg Bank, betont: „Der kontinuierliche Erfolg von Universal-Investment als einzigartige Plattform für Administration, Risk Management und Insourcing über alle Anlageklassen hinweg war für uns ausschlaggebend, die Anteile zu erhöhen.“ Die Unabhängigkeit von Universal-Investment bleibe durch die neuen Eigentümerstrukturen unberührt. „Gerade vor dem Hintergrund der Regulationsfülle werden die Services von Universal-Investment als größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum zukünftig noch stärker nachgefragt“, ist sich Professor Dr. Stephan Schüller, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter Bankhaus Lampe KG, sicher. Die erfolgreiche Kooperation mit der LBBW bei institutionellen Mandaten oder im Depotbankbereich wird unverändert weitergeführt. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Die beiden Privatbanken hatten im April bereits die Anteile von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers an Universal-Investment übernommen.

Universal-Investment wächst unverändert weiter

Als Marktführer für Master-KAG sowie Private-Label-Fonds ist Universal-Investment seit langem auf Wachstumskurs und verwaltet aktuell rund 143 Milliarden Euro – rund 13 Milliarden Euro mehr als zu Jahresbeginn. Die im Jahr 2011 gestarteten Investitionen in den Immobilienbereich beginnen sich nun auszuzahlen: Am Standort Luxemburg wurde der erste Immobilienspezialfonds aufgelegt und in den kommenden Monaten sind mehrere deutsche Immobilienfonds für institutionelle Anleger mit einem Zielvolumen von rund zwei Milliarden Euro geplant. Die Expertise im Bereich der alternativen Investments wurde zuletzt durch die Übernahme der SEB Master KAG und deren Hedgefonds weiter gestärkt.

„Unsere Leistungsfähigkeit als Service-KAG für alle Anlagen, Investmentvehikel und über alle relevanten Standorte hinweg, weckt mehr und mehr das Interesse der Anleger und Asset Manager“, so Vorbeck. Diese Positionierung bleibt von den Veränderungen im Gesellschafterkreis unberührt: „Universal-Investment ist strategisch und finanziell sehr gut für die Zukunft gerüstet – die Zeichen stehen ganz klar auf Wachstum“, zieht Vorbeck Fazit.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com