Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Biotech: „Nicht unterbewertet, aber auch nicht sehr teuer“

Welche Entwicklungen prägten den Biotechnologie-Sektor im bisherigen Jahresverlauf? Wie steht es um die Bewertung der Biotech-Unternehmen? Harald Kober, Manager des ESPA STOCK BIOTEC, im Interview mit e-fundresearch.com. Markets | 19.08.2014 17:00 Uhr
©  vege - Fotolia
© vege - Fotolia

e-fundresearch.com: Herr Kober, nach einer Marktkorrektur zu Beginn des Jahres konnte der Biotechnologie Sektor insbesondere im zweiten Quartal wieder zu alter Stärke zurückfinden: Was waren die Gründe für diese Korrektur und die anschließende - vergleichsweise rasche - Erholung?

Harald Kober: Die Marktkorrektur im März ist durch kritische Äußerungen seitens amerikanischer Politiker  zur Preispolitik von Medikamenten in den USA, genauer gesagt zu Sovaldi, dem neuen Präperat gegen HCV ausgelöst worden. Viele stark gestiegene Small/Midcap Biotechstocks sind in den Keller gerasselt und haben sich teilweise im Kurs mehr als halbiert. Im Zuge dessen sind viele Generalisten, die in den letzten Jahren auch in Small-Midcap Biotechstocks aktiv waren, aus dem Markt ausgestiegen. Seit dieser Korrektur haben die Large-cap Biotech Stocks deutlich outperformt. Gute Fundamentaldaten (Absatzzahlen bzw. positive Forschungsergebnisse) haben den Markt schnell wieder erholen lassen. Stockpicking ist sehr wichtig geworden! 

e-fundresearch.com: Der Biotechnologie Sektor wird regelmäßig als „überbewertet“ abgestempelt: Wie stehen Sie zum Bewertungsniveau des Sektors und zu welchem Ausmaß können Unternehmen ihre Bewertungen rechtfertigen?

Harald Kober: Auf aktuellem Niveau ist der Sektor nicht unterbewertet aber auch nicht sehr teuer. Das Umsatzwachstum der größeren Biotechunternehmen sollte in den nächsten 3 Jahren im Schnitt bei ca 20% p.a. und das Gewinnwachstum im Schnitt bei 20-25% p.a. liegen.

Harald Kober, ESPA STOCK BIOTEC
Harald Kober, ESPA STOCK BIOTEC
e-fundresearch.com: Der von Ihnen verwaltete ESPA STOCK BIOTEC zählt zu den Besten seiner Klasse (siehe auch „Die besten Biotechnologie Fonds“ (Stand: 01.08.2014)) – was waren Ihrer Meinung nach die Hauptgründe für den bisherigen Erfolg und worin liegen die generellen Herausforderungen beim Managen eines Biotechnologie Fonds?

Harald Kober: Wir verfolgen einen Stockpickingansatz mit vielen kleineren Alphawetten. Die Herausforderung beim Managen eines Biotechnologie-Fonds ist die Einschätzung des Erfolges eines Medikamentes in der Entwicklungsphase. Neben dem Pipelinerisiko, das Risiko, das ein Medikament nie auf den Markt kommt, gibt es auch das Vermarktungsrisiko und die Wettbewerber richtig einzuschätzen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com