Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Zinserhöhungen in den USA: Warum sich Anleger täuschen

Obwohl die letztendliche Höhe, auf der sich die Zinsen wahrscheinlich einpendeln werden, tiefer ausfallen wird als in früheren Zinszyklen, ist ein Zinsniveau in der Grössenordnung von 3 bis 3,5% weitaus realistischer, als die Marktszenarien dies derzeit nahe legen. So lautet die Einschätzung von Adam Purzitsky, Portfoliomanager beim Rates Team von Old Mutual Global Investors. Markets | 26.11.2015 09:00 Uhr
Adam Purzitsky, Portfoliomanager, Old Mutual Global Investors / ©  Old Mutal Global Investors
Adam Purzitsky, Portfoliomanager, Old Mutual Global Investors / © Old Mutal Global Investors

"Die Debatte um das wahrscheinliche Timing der lange erwarteten Leitzinserhöhung der US Federal Reserve ist bereits seit einiger Zeit im Gang.

Spekulationen über das genaue Timing der ersten Leitzinserhöhungen seit neun Jahren sind zwar ein gutes Thema für Schlagzeilen – und erst recht für Sensationslustige – aber der genaue Zeitpunkt der ersten Zinserhöhung ist im Grossen und Ganzen unwichtig.

Sofern nicht noch unerwartet ein grosser Rückschlag auf dem US-Arbeitsmarkt eintritt, kann man davon ausgehen, dass die Marktakteure mit dem Beginn der Zinserhöhungen ihre Zinsen umso schneller anheben werden, je länger die Zentralbank damit abgewartet hat.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Wesentlich stärker ins Gewicht fällt unserer Ansicht nach die Wahrscheinlichkeit, dass die Märkte das Niveau, das die Leitzinsen in zwei bis drei Jahren aller Voraussicht nach einnehmen werden, falsch bewerten.

Die Marktbewertungen deuten nun an, dass der nächste Zinszyklus in den USA in seiner Spitze unter 2% bleiben wird. Wir vertreten zwar ebenfalls die Einschätzung, dass die letztendliche Höhe, auf der sich die Zinsen wahrscheinlich einpendeln werden, tiefer ausfallen wird als in früheren Zinszyklen, allerdings gehen wir davon aus, dass ein Zinsniveau in der Grössenordnung von 3 bis 3,5% das weitaus realistischere Szenario ist.

Wir sind nicht der Ansicht, dass die grösste Volkswirtschaft der Welt in eine langfristige Stagnationsphase eingetreten ist.

Vielmehr sind der Arbeitsmarkt und die Wirtschaft in den Vereinigten Staaten in einer zu robusten Verfassung, um Zinsen in ihrer derzeitigen Höhe und die daraus folgenden realen Zinsen von null Prozent gerechtfertigt erscheinen zu lassen. Dies wäre nämlich das Ergebnis bei einem Leitzins von höchstens 2% und der anvisierten Inflationsrate.

In unseren Portfolios bringen wir daher unsere eher optimistische Einschätzung des wirtschaftlichen Aufschwungs zum Ausdruck, indem wir Short-Positionen in mittelfristigen US-Zinsen halten."

Adam Purzitsky, Portfoliomanager, Old Mutual Global Investors


Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com