Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Semper Constantia Privatbank kauft Valartis KAG von Wiener Privatbank

Knalleffekt in der österreichischen Asset Management Industrie: Die Semper Constantia Privatbank hat die Valartis Asset Management (Austria) Kapitalanlagegesellschaft von der Wiener Privatbank SE erworben. Die Vertragsunterzeichnung fand am 1. April 2016 statt. Markets | 01.04.2016 16:28 Uhr
©  bas121 - Fotolia
© bas121 - Fotolia
Die Semper Constantia übernimmt damit, wie bereits für alle anderen Wiener Privatbank-Fonds, auch für die Valartis-Fonds die KAG- und Depotbanken-Funktion. Das Management der Valartis-Fonds verbleibt bei der Wiener Privatbank-Gruppe und wird in Zukunft von den Experten von Matejka & Partner übernommen. Die Wiener Privatbank behält damit ihren strategischen Fokus auf Asset- und Fonds-Management bei.

Bernhard Ramsauer, Semper Constantia
Bernhard Ramsauer, Semper Constantia
„Bereits bei unserem Amtsantritt vor einem Jahr haben meine Vorstandskollegen und ich betont, dass wir unsere Kerngeschäftsfelder nicht nur durch organisches Wachstum, sondern auch durch gezielte Akquisitionen ausweiten wollen“, betont Dr. Bernhard Ramsauer, CEO und Miteigentümer der Semper Constantia. „Wir haben uns nach eingehender Prüfung für diese Übernahme entschieden und stärken damit unsere Rolle als eine der führenden österreichischen Fondsgesellschaften. Die KAG der Semper Constantia verwaltet nunmehr über 220 Fonds.“ 

 
Eduard Berger, Vorstand der Wiener Privatbank: „Unser strategischer Fokus liegt auf dem weiteren Ausbau unserer Asset Management-Aktivitäten. Die übernommenen Fonds werden wir gemeinsam mit den Experten von Matejka & Partner erfolgreich weiterentwickeln. Gleichzeitig sind wir froh, mit der Semper Constantia Privatbank den idealen Eigentümer für die Valartis KAG gefunden zu haben. Mit der Semper Constantia verbindet uns eine langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit, die nunmehr weiter vertieft wird.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com