Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Highlights des Institutionellen Altersvorsorge- und Investorengipfels (inkl. Fotogalerie)

Von 09. bis 10. Juni 2016 fand in Wien zum ersten Mal ein Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel statt. 120 Experten aus Finanz, Wirtschaft, Pensions- und Vorsorgekassen, Versicherungen, Kirche, Family Offices, etc. sowie Vertreter der EU haben zwei Tage lang Erfahrungen ausgetauscht, wie man die Altersvorsorge auf ein stabiles Fundament stellen kann und welche Investitionsmöglichkeiten es auch in einem Niedrigzinsumfeld für die zweite und dritte Säule geben kann. Markets | 16.06.2016 11:30 Uhr
Hochkarätige Teilnehmer (von links): Sandra Navidi, Dr. Irene Epple-Waigel, Dr. Theo Waigel, Initatorin Barbara Bertolini / ©  Stefan Joham
Hochkarätige Teilnehmer (von links): Sandra Navidi, Dr. Irene Epple-Waigel, Dr. Theo Waigel, Initatorin Barbara Bertolini / © Stefan Joham

Tipp: Noch mehr Fotos und Infos zum Altersvorsorge- und Investorengipfel finden Sie hier.

„Denn allein mit der staatlichen Pension wird Niemand seinen Lebensstandard halten können“, deponiert Barbara Bertolini, Initiatorin und Organisatorin dieses Expertengipfels. Das Drei-Säulen-Modell, staatlich, betrieblich und privat, da waren sich alle einig, ist dafür die einzige Möglichkeit. Auch wenn das leider die Österreichische Politik noch nicht so sieht. Otmar Karas, EU, sandte aus Brüssel eine Video-Grußbotschaft und begrüßte diese Initiative. Theo Waigel, Bundesfinanzminister a.D. wiederum forderte die Politiker in seinem Eröffnungs-Statement auf, ehrlich zu den Menschen zu sein. „Denn“, so Waigel, „Niemand kann mehr eine bessere Welt versprechen, die wird es nicht mehr geben, vielleicht eine etwas Gerechtere. Politiker müssen rasch diesen Wandel mit Reformen begleiten, auch wenn es bei der nächsten Wahl Stimmen kosten kann, das ist man der nachfolgenden Generation schuldig“.  [chartGalerie id="92" bigText="true" title="Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel 2016" button="Galerie: Institutioneller Altersvorsorge- und Investorengipfel" copyright="S. Klimpt / S. Joham" length="470"] Best Practice Beispiele aus Norwegen, Deutschland, Frankreich und der Schweiz und  Investmentstrategien wurden ausgiebig diskutiert und analysiert. Unter den hochkarätigen Rednern aus ganz Europa befanden sich unter anderem: Bjorn Hamre aus Oslo, Direktor des Norwegischen Pensionsfonds KLP, aus New York „Mrs. Wallstreet“ Sandra Navidi, Gründerin von BeyondGlobal und vormals Research Direktorin bei Nouriel Roubini. Weiters Heribert Karch, Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersvorsorge und GF der MetallRente, Dr. Franz Terwey, Präsident der European Social Insurance Platform und Europavertreter der Deutschen Sozialversicherung, Dr. Vera Kupper Staub, Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge Schweiz und Yves Choueifaty, TOBAM, Paris. Aus Österreich waren am Podium ua. Mag. Günther Herndlhofer, VBV- betriebliche Altersvorsorge AG, Mag. Karin Kunrath, Valida Vorsorge Management AG, Mag. Markus Zeilinger, fair-finance Vorsorgekasse sowie Dr. Peter Eichler, Uniqa Österreichische Versicherungs AG und Mag. Albert Reiter, CFA, Geschäftsführer e-fundresearch.com Data GmbH als Moderator einer Podiumsdiskussion vertreten. 

In diesem Rahmen wurde ohne Klienteldenken und Scheuklappen offen diskutiert, „Das wäre auch für die Politik wünschenswert, damit man auch in Österreich versteht, warum die zweite und dritte Säule gestärkt werden muss“ so Bertolini.

Betrieblicher Altersvorsorge Award

Der erste Tag endete mit einem Galadinner, in dessen Rahmen nicht nur kulinarische Klasse geboten wurde, sondern auch mit der Überreichung des ersten „Betrieblichen Altersvorsorge-Awards für Politiker aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die sich verdienstvoll um das Altersvorsorge-Thema angenommen haben. Für Deutschland wurde die Auszeichnung an Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles, die federführend in der Stärkung des „Sozialpartnermodells“ im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge tätig war und ist, vergeben. Für die Schweiz wurde Ständerätin Karin Keller-Sutter von der FDP – Die Liberalen, für ihr Engagement für die betriebliche Rente geehrt. Als Österreichischer Politiker wurde Dr. Matthias Strolz  von Barbara Bertolini ausgezeichnet, der mit seiner Initiative „Enkelfitte Sozialsysteme“ einen wesentlichen Beitrag zur Altersvorsorge-Debatte beiträgt.

Im Anschluss daran gab es ein fulminantes Showprogramm mit Tricky Niki, der mit seinen Zaubertricks und Emil dem Drachen, als Bauchredner das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Wachstumsmotor Innovation! Die digitale Wirtschaft wächst rasant: warum nicht nur die großen Player interessant sind. AXA Framlington Digital Economy setzt weltweit auf Wachstumsunternehmen, die einen Beitrag zur Wertschöpfungskette der digitalen Wirtschaft leisten. » Erfahren Sie mehr

Die Resonanz der Teilnehmer und Vortragenden war derart positiv, dass Barbara Bertolini bereits mit der Planung eines weiteren Gipfels für das kommende Jahr begonnen hat.

Unter den Teilnehmern wurden ua gesichtet:

  • Mag. Christian Böhm, CEO APK Pensionskasse AG
  • Martin Bruckner, Vorstand Allianz Pensionskasse
  • Mag. Nai-Tseng Chen, Red Bull
  • Mag. Elisabeth Bachmayer, Pension Fund IBM Austria
  • Dr. Donatella Ceccarelli, Flick Privatstiftung und Flick Family Office
  • Dr. Wolfgang Habermayer, CEO Merito Financial Solutions
  • Andre Heimrich, Vorstand Bayrische Versorgungskammer  
  • Mag. Karin Keglevich-Lauringer, GF Special Public Affairs GmbH
  • Dr. Hannes Gruber, VIG – Vienna Insurance Group
  • Mag. Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen der WKO
  • Ursula Radeke-Pietsch, Head of Global Capital Market, Siemens Treasury AG
  • Sibylle Reichert, Vorstandsmitglied Federation of the Dutch-Pension Funds, AEIO 
  • Wolfgang Wienert, Helvetia Versicherungen AG
  • Dr. Helmut Aden, BVV – Pensions- und Versorgungskasse, Pensionsfonds
  • Karl Schleinzer, Senior Expert, OeNB
  • Mag. Harald Seisenbacher, Kapitalmarket Services,  Österr. Kontrollbank AG

Tipp: Noch mehr Fotos und Infos zum Altersvorsorge- und Investorengipfel finden Sie hier.

    Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

    Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

    Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

    Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

    Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
    Bereiche auf e-fundresearch.com
    Artikel auf e-fundresearch.com