Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Peter E. Huber: "Unsicherheit mit Händen zu greifen"

Peter E. Huber, Fondsmanager und Vorstand des Vermögensverwalters StarCapital, spricht aus, was derzeit alle bewegt: „An den Börsen ist die Unsicherheit derzeit mit Händen zu greifen.“ Markets | 20.06.2016 08:49 Uhr
©  StarCapital
© StarCapital

Einige Marktbeobachter sähen nach einer über siebenjährigen Aufwärtsphase ein Ende der längsten Hausse seit dem zweiten Weltkrieg, andere widerum hielten Aktien für mittlerweile viel zu hoch bewertet angesichts der stagnierenden bis fallenden Unternehmensgewinne und des schwachen Wachstums der Weltwirtschaft. Die pessimistische Stimmung spiegelt sich laut StarCapital Vorstand & Fondsmanager Peter E. Huber auch in den Einschätzungen der Banken wider: Bank of America/Merill Lynch sagt einen Sturz um 15% voraus, Societé Générale sieht den DAX unter 3000 Punkte fallen und Blackrock stuft Aktien auf neutral herunter.

 „Auf kurze bis mittlere Sicht sind Aktienkurse nicht prognostizierbar (...)"

Aktuelle Aktienkurse enthielten nicht nur alle aktuell öffentlich verfügbaren Informationen, sondern auch die Erwartungen der Marktteilnehmer. „Auf kurze bis mittlere Sicht sind Aktienkurse nicht prognostizierbar, weil deren weiterer Verlauf von Ereignissen abhängt, die heute noch nicht bekannt sind“, fasst Peter E. Huber die aktuelle Lage zusammen. Eine erste Beurteilung der Situation biete sich durch historische Vergleichsmuster an: Welches Umfeld regte zum Kauf an, in welchem hätte man besser nicht gekauft?

„Aktien heute krass unterbewertet“

Zur Berechnung eines Bewertungsindikators verweist der Fondsmanager auf den Mittelwert aus Kurs-Gewinn-Verhältnis, Kurs-Cash-Flow-Verhältnis und Kurs-Buchwert-Verhältnis sowie dem Kehrwert der Dividendenrendite. Das Ergebnis zeigt, dass derzeit amerikanische Aktien sehr hoch, europäische neutral und asiatische Aktien relativ niedrig bewertet sind. „Richtig preiswert erscheinen Aktien derzeit, wenn man berücksichtigt, dass sich der faire Wert von Dividendenpapieren aus der Summe der abdiskontierten künftigen Unternehmensgewinne ergibt“, so Huber. Auf die hohe Staatsverschuldung antworten die Notenbanken mit Null- bzw. Negativzinspolitik und ermöglichen damit das Aufschieben von Staatskonkursen. Für den erfahrenen Fondsmanager Huber ergibt sich aus dem langfristigen Niedrigzins ein Argument, dass „Aktien heute krass unterbewertet“ sind und damit ein enormes Kurspotential bieten.

„Derzeit bietet es sich an, vor allem stärkere Kursrückgänge zum weiteren Aufbau von Aktienpositionen zu nutzen." 

 

Welche Faktoren müssen Anleger in ihrer Entscheidungsfindung bedenken? Neben der reinen Bewertung von Aktien spielen die Politik der Notenbanken und der Faktor „behavioral finance“ eine große Rolle. Anleger-Euphorie und maximale Investition in Aktien geben dem Antizykliker Peter E. Huber Grund zur Vorsicht. Seine Empfehlung: „Derzeit bietet es sich an, vor allem stärkere Kursrückgänge zum weiteren Aufbau von Aktienpositionen zu nutzen. Dies entspricht auch unserer Aktienstrategie.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com