Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

ETF Securities: Brexit-Fieber lässt immer mehr Investoren auf schwächeres Pfund setzen

Die Entscheidung zum möglichen EU-Austritt Großbritanniens rückt immer näher, abgestimmt wird am 23. Juni. James Butterfill, Head of Research und Investment Strategy von ETF Securities, ortet im Vorfeld steigende Nachfrage nach Short-ETCs auf das britische Pfund. Markets | 22.06.2016 14:27 Uhr
James Butterfill, Head of Research und Investment Strategy, ETF Securities / ©  ETF Securities
James Butterfill, Head of Research und Investment Strategy, ETF Securities / © ETF Securities

„Die meisten Anleger glauben, dass die größte kurzfristige Auswirkung des Brexit das britische Pfund (GBP) treffen würde – mehr aus Angst vor dem Austritt als dem Brexit selbst. Folgerichtig haben wir einen großen Anstieg in den Short-Positionen unserer Short-GBP ETCs gesehen. Nachdem wir aber glauben, dass der Brexit unwahrscheinlich ist, sehen wir gute Kaufmöglichkeiten für Long-Positionen auf das Pfund“, analysiert Butterfill.

Flucht aus UK-Aktien

Bisher hat der Experte noch nicht beobachtet, dass die Kunden von ETF Securities, einem der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Exchange Traded Products, ihre Portfolios aktiv angepasst haben: „Anleger treffen aber unter Risikogesichtspunkten gewisse Vorkehrungen, dazu zählt der Erwerb von Short-Positionen auf GBP als eine Form der Absicherung. Viele Investoren haben angesichts der fortgesetzten Misere im Rohstoff- und Finanzsektor bereits Aktien aus dem Vereinigten Königreich untergewichtet. Denn der FTSE 100 besteht zu knapp 55 Prozent aus Werten dieser Branchen“, so Butterfill.

Aufregung um Opinion Polls

Vor dem Referendum drehen sich die Diskussionen der Investoren laut dem Spezialisten hauptsächlich um divergierende Umfragedaten: „Online- und Telefonbefragungen, die Quoten der Buchmacher sowie regionale bzw. demografische Einflüsse führen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Wenn die Meinungsforscher ein ,ich weiß es nicht’ zur Antwort bekamen, hat sich in der Vergangenheit bewiesen, dass diese Menschen letztlich meistens für den Status Quo abgestimmt haben. Wenn die Umfragen um diesen Faktor erweitert werden, ist der Abstand zwischen Brexit-Gegnern und Befürworten weitaus größer, als es die Opinion Polls nahe legen. Weiters gibt es die Ansicht, dass Wettbüros die öffentliche Meinung genauer widerspiegeln als Opinion Polls, die oft von regionalen und demografischen Einflüssen verzerrt werden. Dieses Phänomen hat sich auch bei den Wahlen des vergangenen Jahres gezeigt.“

Gefürchteter Brexit


„Das größte Kopfzerbrechen bereitet Investoren, dass ihre Fonds nach einem möglichen Brexit nach Kontinentaleuropa ,auswandern’ könnten, sowie das Risiko einer ausgeweiteten Infektion der Finanzmärkte. Studien haben hervorgehoben, dass der Brexit die Hauptsorge unter Anlegern ist – noch vor einem Hard Landing Chinas und einem Zahlungsausfall Griechenlands“, so Butterfill abschließend.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com