Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gastkommentar: Emerging Markets 2018 - Hält der Aufschwung an?

Nach einer langen Phase der Underperformance waren die Schwellenländer 2017 der Wachstumsmotor für den globalen Aktienmarkt. Ist dieser Aufschwung der Anfang vom Ende? Oder deuten die niedrigen Bewertungen und die staatlich unterstützten Reformen darauf hin, dass die Rally noch längst nicht vorbei ist? Mit dieser Frage befasst sich Raheel Altaf, Fondsmanager bei Artemis in einem Gastkommentar. Markets | 11.01.2018 12:40 Uhr
Raheel Altaf, Fondsmanager, Artemis / ©  Artemis
Raheel Altaf, Fondsmanager, Artemis / © Artemis

"Eine beginnende Erholung der Emerging Markets war bereits vor etwa 20 Monaten zu beobachten, doch seit 2017 sind die Schwellenländer definitiv wieder gefragt. Bessere Konjunkturdaten, robuste Landeswährungen und zunehmend positive Ertragsaussichten haben dazu geführt, dass Schwellenländeraktien seit ihrem Tief Anfang 2016 um 70 % zugelegt haben. Damit übertrafen sie die Industrieländer in US-Dollar gerechnet um mehr als 20 %.

An den Früchten, die Anleger in Emerging Markets 2017 ernten durften, zeigt sich, was möglich ist, wenn makro- und mikroökonomische Trends günstig zusammenspielen. Zum Ende des letzten Jahres jedoch fragten sich viele Investoren, ob dieser Aufschwung tragfähig ist. Das Anlegervertrauen ist nach einer hervorragenden Entwicklung zuletzt wieder etwas gesunken. So mussten einige der wichtigsten asiatischen Technologiewerte Kursverluste hinnehmen. Doch sollten wir nicht vorschnell urteilen. Es ist zwar möglich, dass die jüngsten Entwicklungen eine allgemeine Abkehr von den beliebten Unternehmen der New Economy einleiten, die sich in fast jedem Investmentportfolio befinden, doch genauso gut könnten wir es mit Gewinnmitnahmen zum Jahreswechsel zu tun haben.

Reformfrüchte

Staatseigene Unternehmen (SOEs) werden von Emerging-Markets-Investoren nach wie vor mit großer Skepsis betrachtet. Vielleicht wird sich dies 2018 ändern. Es gibt erste Anzeichen, dass die in vielen SOEs durchgeführten Reformmaßnahmen letztendlich zu einem aktionärsfreundlicheren Klima führen könnten. So haben uns einige chinesische SOEs in puncto Dividenden positiv überrascht, da sie ihre Rentabilität dank politisch bedingter Maßnahmen verbessern konnten.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Maßgeschneiderte Produkte & Dienstleistungen Deka Institutionell ist der Partner für institutionelle Anleger in der Deka-Gruppe. Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen zur erfolgreichen Implementierung von individuellen Anlagestrategien. » Mehr Informationen

In der Ankündigung Indiens Anfang 2017, die staatlichen Banken zu rekapitalisieren, um das Problem der notleidenden Kredite in den Griff zu bekommen, zeigt sich indes einmal mehr, dass Politikmaßnahmen günstige Auswirkungen auf SOEs haben können. Beide Beispiele lassen angesichts steigender Aktienkurse vermuten, dass sich bei ähnlichen Reformmaßnahmen 2018 ein enormes Aufwärtspotenzial für Anleger ergibt, vor allem weil SOEs im Vergleich zu privaten Unternehmen deutlich unterbewertet sind.

Gute Gründe ...

Es gibt einige potenzielle Herausforderungen für Schwellenländer im Jahr 2018, die wir weiterhin im Blick behalten werden. Erstens könnten sich Auswirkungen auf das weltweite Wachstum ergeben, wenn China versucht, das Finanzsystem bedrohende Risiken auszuschalten. Zweitens werden die Zentralbanken der Industrieländer mit der Normalisierung ihrer Geldpolitik fortfahren. Drittens dürften die Schlagzeilen wohl von mehreren geopolitischen Risiken beherrscht werden, wobei sich die Implikationen für die Stimmung an den Märkten nicht vorhersehen lassen.

Dennoch gibt es gute Gründe, die für eine weiterhin erfreuliche Entwicklung von Schwellenländeraktien sprechen. Der synchron verlaufende Konjunkturaufschwung rund um den Globus bietet ideale Voraussetzungen für diese Märkte. Dank ihrer beeindruckenden Entwicklung kehrt allmählich das Vertrauen der Anleger in die Assetklasse zurück, wobei die Portfolioumschichtungen von Wertpapieren der Industrieländern hin zu solchen aus Schwellenländern gerade erst begonnen haben. Darüber hinaus sind die relativen Bewertungen nach wie vor attraktiv. Der MSCI Emerging Markets Index wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (für den Zeitraum nach 2017) von 12,4 gehandelt, was einem deutlichen Abschlag von 28 % gegenüber Industrieländern entspricht."

Raheel Altaf, Fondsmanager, Artemis


Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com