Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

SMN mit Triple beim Investment Cup

Der alte und neue Investment Cup Champion heißt SMN. Die „Mission Triple“ wurde erfolgreich erfüllt. Nach sehr engen Spielen in der Vorrunde setzte sich der Titelverteidiger dann im Finale gegen die starke Mannschaft von Barbara Bertolini durch. Markets | 29.06.2018 11:00 Uhr
© Sabine Klimpt
© Sabine Klimpt

Exakt eine Woche nach dem Start der FIFA WM in Russland stand der Investment Cup 2018 auf dem Programm von Investoren und Asset Managern. Die 5. Auflage dieses traditionellen Fußballturniers fand wieder bei hochsommerlichen Temperaturen am Sportcenter Donaucity in Wien statt. 

8 Teams kämpften um den Investment Cup

Erstmals spielten 8 Teams in zwei Gruppen um die begehrte Trophäe.

In der Gruppe A standen sich Spängler IQAM Invest (Champion 2015), AXA IM, DNB und Kames Capital gegenüber.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Wachstumsmotor Innovation! Die digitale Wirtschaft wächst rasant: warum nicht nur die großen Player interessant sind. AXA Framlington Digital Economy setzt weltweit auf Wachstumsunternehmen, die einen Beitrag zur Wertschöpfungskette der digitalen Wirtschaft leisten. » Erfahren Sie mehr

In der Gruppe B spielten Barbara Bertolini Institutional, CFA Austria, Union Investment und der zweifache Titelverteidiger SMN (Champion 2016 und 2017) um den Einzug ins Halbfinale.

Knappe Ergebnisse in der Vorrunde

Das erste Spiel in der Gruppe A zwischen Spängler IQAM Invest und DNB endete nach einem hart umkämpften Match mit einem 2:2 und einer Punkteteilung. AXA IM konnte Kames Capital mit 4:0 besiegen. Spängler IQAM Invest setzte sich danach mit 3:1 gegen AXA IM durch und DNB war gegen Kames Capital erfolgreich.  

Auch Spängler IQAM Invest war gegen Kames Capital das stärkere Team und DNB konnte AXA IM mit 3:1 in die Knie zwingen. 

In der Abschlusstabelle der Gruppe A lag Spängler IQAM Invest mit 7 Punkten aufgrund der nur um ein Tor besseren Tordifferenz vor DNB. Damit zog Spängler IQAM Invest als Gruppensieger in das Halbfinale gegen den Zweiten der Gruppe B ein. Die norwegischen „All Blacks“ setzten ihre Erfolgsserie nach dem 2. Platz im Jahr 2015, einem 3. Platz in den Jahren 2016 und 2017 fort und qualifizierten sich zum vierten Mal in Folge für das Halbfinale.

In der Gruppe B standen sich im ersten Spiel das Institutional Team von Barbara Bertolini bei der zweiten Teilnahme am Investment Cup und der Neuling CFA Austria gegenüber. Das Barbara Bertolini Team wurde von Dan-David Golla von AviaRent Capital Management nach dem motivierten Start im letzten Jahr mit neuen weißen Dressen ausgestattet und auch personell mit institutionellen Investoren verstärkt. CFA Austria wurde beim ersten Antreten vom First Vienna FC 1894 mit Dressen ausgestattet (sponsored by UNIQA) und die beiden Teams trennten sich in einem spannenden Auftaktspiel in der Gruppe B 1:1, wobei der Ausgleich des weißen Balletts von Bertolini erst in der Schlussminute fiel. Kurz davor war das Team von CFA Austria in Führung gegangen. Unmittelbar nachdem der Torschütze einen spektakulären Salto geschlagen hatte und das Team jubelte, setzte das Bertolini Team wenige Sekunden nach Anpfiff mit einem Weitschuss den Schlusspunkt in diesem Match.

Die Neuauflage des Finalspiels 2017 zwischen SMN und Union Investment konnte der Titelverteidiger SMN knapp mit 2:0 für sich entscheiden. Auch die nächsten beiden Spiele in der Gruppe B endeten mit sehr knappen Ergebnissen: Barbara Bertolini : SMN mit 1:2 und CFA Austria : Union Investment ebenfalls mit 1:2.

Nachdem das Institutional Team von Barbara Bertolini danach die Mannschaft von Union Investment deutlich mit 5:0 besiegen konnte und SMN das Team von CFA Austria mit 4:1 bezwang, standen mit SMN (9 Punkte, +6 Tore) und Barbara Bertolini (4 Punkte, +4 Tore) die beiden Halbfinalisten in der Gruppe B fest.

Union Investment qualifizierte sich als Drittplatzierter für das Spiel um Platz 5 gegen AXA IM und für das Team von CFA Austria war das Turnier nach drei Spielen und einer tapferen Leistung – ohne Ersatzspieler – zu Ende. Im Fernduell mit Kames Capital in Gruppe A bedeutete der erzielte Punkt aus dem Auftaktspiel gegen Barbara Bertolini somit den 7. Platz in der Gesamtwertung.

Video: Die Highlights des Investment Cup 2018

Penalty Entscheidung und Favoritensieg im Halbfinale

Im ersten Halbfinale zwischen Spängler IQAM Invest und Barbara Bertolini Institutional musste nach zwei torlosen Halbzeiten vom Elferpunkt die Entscheidung fallen. Das Bertolini Team behielt die Nerven und gewann mit 3:2. Spängler IQAM Invest mußte den Traum vom zweiten Titelgewinn nach 2015 leider begraben, stellte jedoch mit Christoph Ungerböck den Top-Scorer des Turniers. Ungerböck erzielte insgesamt 8 Tore und wurde im Rahmen der Siegerehrung mit dem goldenen Schuh ausgezeichnet.

Im zweiten Halbfinale setzte sich SMN gegen DNB nach einem 1:1 zur Halbzeit in der Schlussphase mit 4:1 durch und qualifizierte sich zum dritten Mal in Folge für das Finale. Die All Blacks aus Norwegen zählen trotz der Niederlage zu den erfolgreichsten Teams seit 2015. Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung wurden die letzten Kräfte für das kleine Finale gesammelt und die Taktik für das zweite Spiel gegen Spängler IQAM Invest an diesem Tag bestimmt. Nach dem 2:2 im Auftaktspiel gab es für beide Teams die Chance, mit einem Sieg den 3. Platz zu erzielen.

Kraftreserven entscheiden die Finalspiele

In den abschließenden Finalspielen zeigte sich deutlich, dass bei sehr hohen Temperaturen die fußballerische Klasse alleine nicht mehr entscheidet. Um den Titel zu gewinnen waren wieder enorme Kraftreserven und eine gut besetzte Ersatzbank die entscheidenden Faktoren. Das Fehlen von drei wichtigen Stammspielern beim Vorjahresfinalisten Union Investment waren im Spiel um den 5. Platz gegen AXA IM eine zu große Belastung. Das von Christophorus Lehmann angeführte Team von AXA IM führte bereits zur Halbzeit mit 3 Toren und setzte sich schlussendlich mit 7:0 durch.

Im Spiel um Platz 3 standen sich Spängler IQAM Invest und DNB gegenüber. Nach einem 2:2 Remis in der Vorrunde und kräfteraubenden Halbfinal-Partien konnte DNB in der Halbzeit noch die letzten Kraftreserven mobilisieren und sich nach einem 1:1 zur Mitte des Spiels am Ende mit 5:2 durchsetzen.

Mission Triple von SMN

Wie in den letzten beiden Jahren zeigte sich auch 2018 das Team von SMN in den Finalspielen in bester Verfassung. Trotz knapper Ergebnisse in den Gruppenspielen stand SMN am Ende der Vorrunde als einziges Team mit 9 Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe B. Im Halbfinale wurde DNB mit 4:1 besiegt und damit war der Weg ins Finale frei.

Das Team von Barbara Bertolini bejubelte bei der zweiten Teilnahme den Durchmarsch ins Finale ausgiebig. Bertolini zählte für manche Beobachter bereits vor dem Beginn des Turniers zu den Geheimfavoriten. Abstimmungsprobleme im ersten Spiel gegen den Neuling CFA Austria hätten fast den Traum vom angestrebten Cupsieg zerstört. Ein Last-Minute Tor von Fendrich brachte das Team jedoch zurück ins Spiel und sicherte einen Punkt im ersten Spiel.

SMN erwies sich allerdings aufgrund der größeren Turniererfahrung und taktischer Cleverness als zu stark für das Team der institutionellen Investoren in Weiß. Mit 6:0 fiel der Finalsieg sehr deutlich aus.

Für Alex Jenner und das SMN Team war dies der dritte Cupsieg in Folge und damit wurde auch die im Vorfeld ausgegebene „Mission Triple“ erfolgreich erfüllt. Der Team-Manager Gernot Heitzinger war zeitgleich in London bei einer Konferenz und konnte das Geschehen nur aus der Distanz verfolgen.

Gratulation an den Investment Cup Sieger SMN!

Besonders positiv aus der Sicht von e-fundresearch.com und investRFP.com als Veranstalter war das Feedback der lizenzierten Schiedsrichter, die allen Teams ein hohes Level an Motivation und Fairness bescheinigen konnten. Besonders wichtig war auch, dass keine Verletzungen zu beklagen waren. 

Albert Reiter, Geschäftsführer von e-fundresearch.com Data GmbH: „Der Investment Cup 2018 war ein fantastisches Event und ein Turnier auf sehr hohem sportlichen Niveau. Wir freuen uns, dass wir mit allen aktiven Spielern und Fans ein tolles Sport-Event erleben konnten. Der Investment Cup hat sich als sportlich orientierter Wettbewerb der Asset Management Branche etabliert und wird auch in den nächsten Jahren wachsen. Für das Jahr 2019 gibt es bereits Zusagen von neuen Teams, die für Spannung sorgen werden.“

Das Team von e-fundresearch.com und investRFP.com bedankt sich bei allen teilnehmenden Teams, Spielern, Fans, Supportern und Sponsoren für die Unterstützung.

Ein besonderer Dank gilt auch der Hermann Pfanner Fruchtsäfte GmbH und dem Geschäftsführer Mag. Hans Lanzinger, der den Investment Cup als Getränkesponsor seit dem ersten Jahr unterstützt. Danke auch an Karl Banyai für seine Unterstützung und Anmeldung eines Jupiter Teams für 2019.

Ein spezielles Danke auch an Herrn Marwal und sein Team für die Unterstützung im Catering Bereich und den schönen Abend im Garten des Restaurants. Danke auch an Simon für das Management des Match Centers und der Kommunikation der Ergebnisse, an die Modul Schüler Patrick und Can für das Catering Service und an Valerie, Victoria, Judith, Adam und das gesamte Supporter Team für die große Unterstützung in der Vorbereitungszeit und beim Event. DJ Allessandro sorgte für gute Musik und Ursula für die Moderation durch den Tag.

Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme beim Investment Cup 2019!

e-fundresearch.com & investRFP.com Team

 

SAVE THE DATES

Investment Cup 2019 – Bekanntgabe der Teams

Dienstag, 30. April 2019 

Investment Cup 2019 – Auslosung

Montag, 6. Mai 2019 – 12:00 Uhr - Park Hyatt Hotel – The Lounge 

Investment Cup 2019 – Turnier

Donnerstag, 20. Juni 2019 – Kick-off um 14 Uhr

Sportcenter Donaucity, Arbeiterstrandbadstrasse 128, 1220 Wien

investment-cup.com

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com