Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gröschls Mittwochskommentar: 28/2018

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH. Markets | 11.07.2018 10:55 Uhr
Florian Gröschl, Absolute Return Consulting GmbH / © ARC GmbH
Florian Gröschl, Absolute Return Consulting GmbH / © ARC GmbH

Fangen wir heute mal mit etwas Positivem an! Die (Hard)Brexit Geschichte ist anscheinend durch. Nicht nur, dass man aus unterschiedlichen Richtungen Signale hört, dass wesentliche Kapitel wie Nordirland und auch die zukünftigen zu leistenden Zahlungen grundsätzlich erledigt sind, haben mit Herrn Davis und Herrn Johnson die zwei wichtigsten Befürworter eines harten Austritts Großbritanniens aus der EU im Kabinett May in den letzten beiden Tagen das Handtuch geworfen. Unmittelbar können wir daraus zwei Lehren ziehen: 1. Man soll sich niemals mit reiferen Damen anlegen ;-) (das musste ja auch Herr Seehofer jüngst erfahren, aber dazu später..) und 2. Das Spiel ist erst aus, wenn abgepfiffen wird. ;-) Wobei insbesondere Zweiteres für die Briten aktuell eine besondere Bedeutung hat. Ich halt ihnen jedenfalls heut Abend die Daumen …

Der große Unterschied zwischen dem heutigen Kick und den Brexit Verhandlungen ist, dass wir, bis auf wenige in der Entscheidungsmacht des Schiedsrichters stehende Minuten, ziemlich genau sagen können, wann a) das Spiel aus ist und b) wer am Ende gewonnen haben wird. Fürchte, das ist im anderen Fall nicht ganz so einfach. Ein Endergebnis dürfte es bis Herbst wohl nicht geben, also gehen wir auch hier wahrscheinlich in die Verlängerung bis zum Jahresende. Nur das mit dem Elfmeter schießen könnte dann schwierig sein. Sollte also am Ende der Verlängerung das Spiel wegen sportlicher Wertlosigkeit doch noch abgebrochen werden, bliebe immer noch die Möglichkeit eines neuerlichen Referendums, was ja – und die Fußballauskenner mögen mir hier verzeihen – ergebnisprognosetechnisch dann wiederum ähnlich wäre. Würfeln und so ….

Ist die Welt also – zumindest kurzfristig, weil bei der nächsten Wahl wird er schon wieder auftauchen – Boris Johnson losgeworden, hatten wir mit Herrn Seehofer bisher nicht so viel Glück. Meine Einschätzung wäre: wird schon noch… :-) Es könnte sein, dass die CSU hier mit Seehofer und Söder auf zwei Pferde gesetzt hat, die man vielleicht lieber auf die Weide hätte stellen sollen. Die Süddeutsche Zeitung sieht die CSU in ihrer letzten Umfrage bei nur mehr 38% .... Schau mer mal!

Während Europa also wieder einmal im eigenen Saft köchelt, reitet oder vielmehr fliegt DJ Trump wild zwitschernd in der Gegend herum, brüskiert seine Alliierten und ärgert die Chinesen, aber nicht ohne vorher noch einen Ultra-Konsi als Höchstrichter  bestellt zu haben. Na wenigstens auf sein Treffen mit Putin scheint er sich einigermaßen zu freuen, Autokraten unter sich sozusagen… Ist natürlich der Starke am mächtigsten allein (Zit. Schiller, Wilhelm Tell, nicht Flo ;-)), wird´s ganz blöd wenn der dann plötzlich vielleicht nur mehr allein ist  (und nicht mehr stark ;-)), weil ihm alle anderen den Hobel blasen. Nun ich fürchte Herr Trump ist auf dem besten Weg dahin. America first! ist zwar eine nette Idee, möglicherweise, und dabei nicht ganz unerfreulich, funktioniert die Welt so nicht … Na da halten wir uns mal die Daumen!

Was tut sich sonst noch rund um den Globus? Nun, ich denke das reicht eh, oder? ;-) Die Märkte zeigen sich trotz Sommers bisher nicht wirklich beunruhigt, was einen natürlich beunruhigen könnte, aber sei´s drum. Auffällig, wobei ich mich hier auf einzelne Aussagen österreichischer Marktteilnehmer stütze, die keinen Anspruch auf globale Geltung erheben, ist, dass größere Accounts ihr passives Exposure (ETFs) zu Gunsten aktiver Fonds zurückzufahren beginnen. Freut uns natürlich! Wobei das wahrscheinlich nur ein Teil der Motivation ist. *lol* Möglicherweise ist das der erste Schritt, ein wenig naives Beta, das ja bisher blendend funktioniert hat, aus den Portfolien zu nehmen, weil man annimmt, dass nicht alle Unternehmen weiterhin Default-frei steigen werden und/oder, dass, wie zuletzt in der Finanzkrise, eine gewisse Sektorrotation aus den Index-Schwergewichten bevorsteht … So oder so, beginnen die Investoren offensichtlich wieder ein wenig tiefer und wachsamer in ihr Glaskugerl zu blicken. Man darf gespannt sein, was sie sehen werden, wenn sich der Politik induzierte Nebel ein Bisserl lichtet.

Scheint´s als wäre ich mit meinen Weisheiten für heute am Ende. Ich darf mich sehr herzlich für das entgegengebrachte Interesse und die zahlreichen positiven Kommentare bedanken und verabschiede mich und das Mittwochsmail in die Sommerpause. Falls nicht der sprichwörtliche Ziegel vom Dach und auf den Kopf fällt, gibt´s das nächste Mittwochsmail am 8. August! Glück auf & bis dahin schönen Sommer!

Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH


Verpasste Mittwochskommentare können Sie hier nachlesen

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Florian Gröschls obiger Kommentar stellt eine Markteinschätzung aufgrund von selbstentwickelten Systemen und persönlichen Erfahrung dar. Keinesfalls ist obiger Kommentar eine Empfehlung oder Meinung der ARC und/oder Florian Gröschl, Positionen welcher Art auch immer einzugehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com