Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Unser Engagement muss Impact zeigen

Drei übergeordnete Ziele sind Grundlage für ein effektives Engagement. Welche das sind erläutert Dr. Willem Schramade, Senior Portfolio Manager Impact Investing bei NN Investment Partners. Markets | 12.02.2019 10:18 Uhr
Willem Schramade, Senior Portfolio Manager Impact Investing, NN Investment Partners / © NN Investment Partners
Willem Schramade, Senior Portfolio Manager Impact Investing, NN Investment Partners / © NN Investment Partners
Advertorial Ein effektives Engagement als Investor beginnt mit einer klaren Vorstellung davon, was man erreichen will. Unser Impact Equity Team hat drei übergeordnete Ziele für das Engagement mit unseren Portfolio-Unternehmen festgelegt: Zunächst nutzen wir den Dialog, um uns davon zu überzeugen, wie ernst es dem Unternehmen mit seinem Nachhaltigkeitsbestreben und seinem Impact auf Umwelt und Gesellschaft ist. Zweitens sollen die Impact-Performance und das Reporting kontinuierlich verbessert werden. Und drittens soll der Impact über Kennzahlen klar messbar sein. Das Augenmerk unseres Engagements liegt also nicht nur auf den Schwächen der Unternehmen, sondern auch darauf, Stärken sichtbar zu machen.

Vor dem ersten Treffen mit einem Unternehmen analysieren wir den Einfluss seiner Geschäftstätigkeit auf die Umwelt und die Gesellschaft. Aus Jahres-, Nachhaltigkeits- und Brokerberichten sowie Ratings etc. erhalten wir ein erstes Gefühl dafür, wo wesentliche ESG-Handlungsfelder liegen. Beim ersten Treffen besprechen wir zunächst die generelle Herangehensweise des Unternehmens an ESG-Themen und wie der Vorstand den Impact des Unternehmens einschätzt und reportet. Nach dem ersten Treffen legen wir unternehmensspezifische Impact-Ziele fest. Dabei kommt es uns auf Materialität, Intentionalität und das Transformationspotenzial an. Materialität heißt: Ist der Impact relevant für Wertschöpfungstreiber wie Umsatz und Gewinn? Intentionalität bedeutet: Ist der Impact ein bewusster Teil der Unternehmensstrategie? Das Transformationspotenzial bewertet schließlich, ob das Unternehmen mit seinem Geschäftsmodell, seiner Technologie oder neuen Standards etc. wesentliche Veränderungen im Sinne der Nachhaltigkeit vorantreibt.

Anders als viele aktivistische Aktionäre verfolgen wir mit unserem Impact-Engagement keinen feindseligen Ansatz, es ist vielmehr kooperativ und eine Erweiterung der klassischen Fundamentalanalyse. Besondere Bedeutung besitzt die fortlaufende Evaluation: Wir verfolgen genau, ob das Unternehmen bei den definierten Zielen Fortschritte macht. Das ist die Grundlage für unsere Fragen beim nächsten Treffen. Auf qualitativer Ebene berücksichtigen wir vor allem die Bereitschaft des Unternehmens, Verbesserungspotenziale anzuerkennen, die Art und Tiefe der besprochenen Themen und inwieweit relevante Daten zur Verfügung gestellt werden. Tatsächlich sind die meisten unserer Engagements sehr fruchtbar. Besonders interessiert sind Unternehmen daran, von uns Best-Practice-Beispiele zu erhalten, gerne auch branchenübergreifend z.B. für Nachhaltigkeits-Reportings. So können wir mit unserem Impact-Engagement auf die Unternehmen, in die wir investieren, einen messbaren Einfluss nehmen.

Dr. Willem Schramade, Senior Portfolio Manager Impact Investing, NN Investment Partners

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Die Evolving Economy ist die Wirtschaft der Zukunft. AXA Investment Managers will in allen Regionen und Sektoren Unternehmen identifizieren, die vom langfristigen demografischen und technologischen Wandel profitieren. Willkommen in der neuen Welt der Aktienanlagen. » Erfahren Sie mehr


Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Advertorial um eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com Data GmbH für Asset Management Unternehmen handelt. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer dieser Sonderwerbeform. Alle Advertorials stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com