Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

„Nachhaltig Investieren“: Highlights des KEPLER Institutional Day 2018 (inkl. Fotogalerie)

Am 18. Oktober lud die oberösterreichische KEPLER-FONDS KAG zum Institutional Day nach Linz. Die sehr gut besuchte Konferenz widmete sich in diesem Jahr exklusiv dem Thema „Nachhaltige Geldanlage“ – ein Bereich, den die Fondsgesellschaft bereits seit Anfang der 2000er Jahre stark forciert hat. e-fundresearch.com war für Sie vor Ort. Markets | 30.10.2018 10:00 Uhr
©  RLB OÖ / Strobl
© RLB OÖ / Strobl

Dass „Nachhaltigkeit“ den Weg in den Finanz-Mainstream gefunden hat und auch von Seiten der KEPLER-FONDS KAG auf breiter Basis unterstützt wird, zeigt ein rascher Blick auf die Agenda des am 18.10.2018 in Linz veranstalteten KEPLER Institutional Day. Das alljährliche Flaggschiff-Event des oberösterreichischen Fondsanbieters stand in diesem Jahr unter dem Motto „Nachhaltig Investieren“ und widmete sich daher ausschließlich unterschiedlichen Themenbereichen der nachhaltigen Geldanlage.

Das Programm setzte dabei auf einen bunten Mix verschiedener Praxisinsights: Neben Einblicken in die Berücksichtigung und die Herausforderungen von Nachhaltigkeits-Integration im Portfolio-Management (präsentiert von Chief Investment Officer Mag. Uli Krämer und Portfoliomanager Dr. Florian Hauer) gab auch der langjährige KEPLER-Partner und Datenlieferant ISS-oekom (Vorstand Dkfm. Robert Haßler und Senior Analystin Regina Warth) ein Update über die Funktionsweisen von Nachhaltigkeitsanalysen und Ratings. Abgerundet wurde die Agenda durch eine lebhafte Panel-Diskussion zum polarisierenden Thema „E-Mobility“: Neben Horst Ulrich Mooshandl (Leiter Konzern-Einkauf und Fuhrpark Österreichische Post) und Dir. Josef Thurnhofer (Landesdirektor OÖ ÖAMTC) konnte hierfür mit Markus Kreisel (Gründer & Geschäftsführer Kreisel Electric) auch Österreichs E-Mobility Star der Stunde gewonnen werden.

Einige Impressionen des KEPLER Institutional Day 2018 hat Ihnen e-fundresearch.com in nachfolgender Fotogalerie zusammengefasst:

Gastgeber und Kepler-Geschäftsführer Andreas Lassner-Klein begrüßte insgesamt über 100 institutionelle Kunden, Vertriebspartner und Finanzjournalisten. Er zeigte die starke Markstellung von Kepler bei nachhaltigen Investments auf: „Bereits seit dem Jahr 2000 sind Ethikfonds fixer Bestandteil unseres Fondsangebotes. Mit 1,5 Milliarden Euro an ethisch-nachhaltigen Kundengeldern sind wir einer der führenden Anbieter am österreichischen Markt“. Das Fondsmanagement zählt in Österreich und Deutschland zu den ersten Adressen. „Wir besitzen alle relevanten Qualitätssiegel für nachhaltige Investments und liegen mit unseren Ethikfonds bei der Performance im Spitzenfeld“, so Lassner-Klein. Er sieht gerade den Finanzsektor in einer führenden Rolle, um die Unternehmen verstärkt in Richtung Nachhaltigkeit zu bewegen. „Sehr viel Kapital läuft über die Finanzmärkte in die Wirtschaft. Die Investoren haben somit den Hebel in der Hand und entscheiden, welchen Firmen sie ihr Geld zur Verfügung stellen.“

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Langjähriger Fondsspezialist Raiffeisen Capital Management ist Teil der größten Bankengruppe Österreichs und eine der führenden Fondsgesellschaften. Das Unternehmen ist in wichtigen europäischen Märkten vertreten und verfügt insbesondere in der CEE-Region über jahrelange Expertise. Der österreichische Fondsspezialist wird laufend für die gute Performance und Qualität der Fonds ausgezeichnet. » Weitere Informationen

Raiffeisen Oberösterreich Generaldirektion ebenfalls mit starkem Nachhaltigkeits-Commitment

Auch im erweiterten Konzernumfeld der KEPLER-FONDS KAG wurde die Bedeutung im Rahmen des Institutional Days mehrfach hervorgehoben: Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller betonte in seinem Statement die Bedeutung nachhaltigen Wirtschaftens: „Nachhaltigkeit wird bei Raiffeisen seit jeher gelebt und von der Kepler-Fonds KAG besonders intensiv vorangetrieben.“ Auch andere Beteiligungen wie die Hypo-Banken, Efko und Vivatis sorgen laut Schaller für nachhaltige Initiativen im Konzern. Sowohl die Raiffeisenlandesbank OÖ als auch die beiden Hypos genießen den Prime-Status bei ISS-oekom.

RLB OÖ-Generaldirektor-Stellvertreterin Michaela Keplinger-Mitterlehner blickte in ihrem Statement auf die Phase nach der Finanzkrise vor zehn Jahren zurück: „Damals hatten die Anleger andere Sorgen, als sich mit grünen Investments zu beschäftigen. KEPLER blieb diesem Thema trotzdem treu – zurecht. Heute werden Ethikfonds bei unseren institutionellen Investoren und Privatkunden stark nachgefragt.“  

Dass es sich bei der Bedeutung des Themas nicht um ein kurzfristiges Phänomen, sondern um eine strukturelle Veränderung handelt, brachte KEPLER-CIO Krämer in seiner Abschlussrede auf den Punkt: „Die Zukunft ist nachhaltig, oder gar nicht.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com