Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gröschls Mittwochskommentar: 17/2019

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH. Markets | 24.04.2019 11:19 Uhr
Florian Gröschl, Absolute Return Consulting GmbH / © ARC GmbH
Florian Gröschl, Absolute Return Consulting GmbH / © ARC GmbH

Vorweg muss ich gleich einmal um Verzeihung bitten, unentschuldigtes bzw. unangekündigtes Fernbleiben ist gewöhnlich nicht meine Art, aber letzte Woche ging sich´s einfach nicht aus. Das gesamte, mehrköpfige Management-Team der ARC :-) hat sich in Klausur begeben und diese hat dann doch den ganzen Tag in Anspruch genommen. Sprudelnd vor Ideen und reich an Erkenntnissen, versehen mit diversen Arbeitspaketen – also Plansoll erfüllt ;-) – sind wir letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass wir auch morgen das Häusl (WC) nicht in die Kuchl (Küche) umsiedeln werden!

Das, offensichtlich im Gegensatz zum Gros der Ukrainer, die sich zumindest mit der alten Position nicht mehr abfinden konnten. Volodymyr Zelenskiy. Warum in letzter Zeit eine Tendenz zu Komikern in Regierungsverantwortlichkeiten besteht, erschließt sich mir nur bedingt bzw. gab´s die natürlich schon immer, allerdings musste man sich früher über parteipolitische Ämter das Recht erkämpfen nicht ernst genommen zu werden, geht das jetzt vermehrt als Quereinsteiger über die Bühne. Sollte uns das zu denken geben? Würde ich schon meinen, denkt das wählende Volk doch offensichtlich, dass es vollkommen einerlei ist, wer da an der Spitze eines Staates steht und, wenn dem schon so ist, kann man dann doch gleich einen wählen, der es wenigstens gewohnt ist, dass man über ihn lacht….

Ob sich mit dem neuen Gesicht der Russland/Ukraine-Konflikt lösen wird lassen, ist wohl noch nicht abzuschätzen. Eine Verbesserung sollte sich aber nach dem Abdanken von Herrn Poroschenko, dem  - vielleicht zurecht ;-) – eine gewisse Nähe zur CIA nachgesagt wird, durchaus ergeben. Ruhe am östlichen Rand wäre für Europa jedenfalls gut, weil wir ja  bekanntlich mit unseren internen Problemen durchaus beschäftigt zu sein scheinen. Also abwarten und (russischen?) Tee trinken!  

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Bisserl weniger Tee trinken und dafür mehr lösungsorientiert arbeiten, sollten vielleicht die Briten, die sich zwar kurzfristig mehr Zeit für sich ausbedungen haben, aber mit der herannahenden Europa-Wahl und ihrem gezwungenermaßen aktiven Mitspielen bei derselben dem Rest der Gemeinschaft eher einen Bärendienst erwiesen haben. Wobei, sollte mich wer fragen ;-), ich den perfekten Personalvorschlag für die britische Endsendung hätte: John Cleese. Zum einen liegt er als Comedian, wiewohl ihm das natürlich nur zum Teil gerecht wird, voll im Trend und zum anderen, wer könnte besser geeignet sein, den Flying Circus besser zu leiten?! :-)

Eine ähnlich tragisch, komische Figur, böse Zungen würden allerdings behaupten mit nicht dem gleichen Intellekt, gibt dieser Tage der US Amerikanische Präsident ab, dem Herr Mueller anscheinend zwar keine Russian Collusion nachweisen konnte, dem es aber jedenfalls gelungen zu sein scheint Herrn Trump ordentlich ans Bein zu pinkeln. Jedenfalls werden die Stimmen innerhalb der Demokraten lauter, nun doch endlich ein Impeachment Verfahren einzuleiten. Noch scheint Frau Pelosi dagegen zu halten, was vor dem Hintergrund, dass Scheitern, will man nicht ein für alle Mal als Geschlagene vom Platz gehen, hier keine Option ist, vernünftig erscheint. Aber die Stimmen werden lauter…. Für DJ Trump spricht, dass seine Cover Ups bisher recht professionell gewesen sind und (bisher) nichts Substantielles picken geblieben ist. Es scheint jedenfalls nochmal wirklich spannend zu werden, insbesondere auch, wie sich China verhalten wird. Man darf davon ausgehen, dass man hier aktiv nur auf Trump setzen wird, wenn man davon ausgeht, dass es ihn noch eine Zeit lang geben wird….

Zum Abschluss muss ich, weil´s grad brand-aktuell ;-) ist, mich hier noch als vollkommen Unverständiger, was das Vergehen von Symbolen betrifft, outen. Hätt ich mir nicht gedacht, dass in einer europäischen Hauptstadt, wo man vom Flughafen kommend mit der Schnellbahn an „Favelas“ vorbei fährt, wo obdachlose Mütter mit ihren Kindern in der Innenstadt auf der Straße schlafen und jedes Wochenende Massenproteste für mehr soziale Gerechtigkeit stattfinden, innerhalb von 24 Stunden über eine Milliarde an Spendengeldern für den Wiederaufbau einer Kirche gespendet werden. Klingt polemisch, ist aber, fürchte ich, Realität. Würde davon ausgehen, dass das mittelfristig nur ins Auge gehen kann….

Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH

Verpasste Mittwochskommentare können Sie hier nachlesen

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Florian Gröschls obiger Kommentar stellt eine Markteinschätzung aufgrund von selbstentwickelten Systemen und persönlichen Erfahrung dar. Keinesfalls ist obiger Kommentar eine Empfehlung oder Meinung der ARC und/oder Florian Gröschl, Positionen welcher Art auch immer einzugehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com