Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Chinesische HNA ausgestiegen: C-Quadrat nun wieder im Besitz von Gründer Alexander Schütz

Der chinesische Mischkonzern HNA ist bei der österreichischen Fondsboutique C-Quadrat ausgestiegen: Wie das Unternehmen heute mitteilte, übernehmen C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz und das Vorstandsmitglied Cristobal Mendez de Vigo gemeinsam eine Mehrheitsbeteiligung. Markets | 17.05.2019 12:21 Uhr
Alexander Schütz, C-Quadrat  / ©  C-Quadrat
Alexander Schütz, C-Quadrat / © C-Quadrat
Meldungen von chinesischen Unternehmen, die in Europa auf Einkaufstour gehen, stehen an der Tagesordnung. Meldungen von chinesischen Unternehmen, die ihre europäischen Beteiligungen verkaufen, haben hingehen eher Seltenheitswert: Eine solche seltene Meldung ist nun in der deutschsprachigen Investmentindustrie zu verzeichnen: Wie mehrere Medienberichte bestätigen, hat sich der chinesische Mischkonzern HNA, einer der Großaktionäre der Deutschen Bank, von seiner Beteiligung an der österreichischen Fondsboutique C-Quadrat getrennt und ist somit auch bei der Deutschen Bank ausgestiegen. Über C-Quadrat hatte HNA bisher nämlich den Anteil an der Deutschen Bank verwaltet.

Wie das Wiener Unternehmen heute bestätigte, haben C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz und das Vorstandsmitglied Cristobal Mendez de Vigo gemeinsam eine Mehrheitsbeteiligung erworben und verfügen damit wieder über die Kontrolle. Zusätzlich werde im Zuge des Ausstiegs von HNA ein C-Quadrat-Minderheitsanteil auch von der Hongkonger Investmentgesellschaft Jebsen Group übernommen. Auf die Investmentstrategien und die Fondsprodukte von C-Quadrat sollen sich die veränderten Beteiligungsverhältnisse laut Unternehmensangaben nicht auswirken.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com