Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Das Börsenunwort des Jahres 2019? | So hat die österreichische Finanz-Community abgestimmt

Die Wiener Börse lud auch heuer 4.000 Branchenvertreter zur Wahl für das Börsenunwort des Jahres. Das Brexit-Chaos hielt die europäische Finanz-Community 2019 in Atem – wenig überraschend resultiert daraus der klare Sieg des „Brexit“ zum österreichischen Börsenunwort des Jahres. Markets | 03.12.2019 10:05 Uhr
„Brexit ist Börsenunwort 2019“ / © Wiener Börse
„Brexit ist Börsenunwort 2019“ / © Wiener Börse

Die weiteren Stockerlplätze gehen an „Handelskonflikt“ und „Negativzinsen“ (das Börsenunwort 2017), gefolgt von „MiFID“, den Richtlinien der Europäischen Union, die sich auf Reformen zur Stabilisierung und Modernisierung des europäischen Finanzsystems konzentrieren (kurz MiFID). Branchenkommentare sagen, diese hätten die selbst gesteckten Ziele verfehlt, insbesondere sei die Kapitalbeschaffung für die Unternehmen komplizierter und teurer, sowie die Auswahl für die Investoren eingeschränkter.

Langfristiger Veranlagungs-Horizont sorgt für Unabhängigkeit und Stabilität

Das Börsenunwort wird zu jenen Sachverhalten gewählt, welche die Finanz-Community im laufenden Jahr belasten. In Europa sorgt der Brexit für Unsicherheit, weltweit dämpft zudem der chinesisch-amerikanische Handelskonflikt das Investorenvertrauen. Mit einer langfristigen und breit gestreuten Investitions-Strategie kann Unabhängigkeit vom aktuellen Marktumfeld erreicht werden. „Ein bewegtes Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Trotz mancher Belastung des Umfelds durch Unsicherheiten wie den Brexit konnte der ATX inklusive Dividenden heuer ein Plus von knapp 20 % erreichen. Und der Aktienmarkt ermöglicht jedem, an diesem wirtschaftlichen Erfolg des Standorts Österreich teilzuhaben. Um die Attraktivität von Aktieninvestments zu erhöhen, schlagen wir vor, sie von der Kapitalertragssteuer freizustellen, wenn die Anlagen über ein Jahr hinaus gehalten werden“, sagt Wiener Börse Vorstand Christoph Boschan.

Das Börsenunwort des Jahres wird von der Wiener Börse in Anlehnung an das Österreichische Wort des Jahres ermittelt. Über 4.000 Branchenvertreter wurden von der Wiener Börse unterstützt durch Vereinigungen wie C.I.R.A., ÖVFA oder VÖIG zur Abstimmung eingeladen. 2018 wählte die Finanz-Community „Strafzölle“, 2017 „Negativzinsen“ zum Börsenunwort.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com