Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Welches Ergebnis österreichische Pensionskassen 2019 erzielen konnten

Auch die österreichischen Pensionskassen können auf ein erfreuliches Anlageergebnis 2019 zurückblicken, wie Mag. Andreas Zakostelsky und Dr. Stefan Pichler vom Fachverband der Pensionskassen heute bei einer Pressekonferenz in Wien verlautbaren ließen. Markets | 16.01.2020 14:55 Uhr
© Fachverband der Pensionskassen
© Fachverband der Pensionskassen

Pensionskassen: Knapp 12 Prozent Plus im Jahr 2019

Nach einem enttäuschenden Ergebnis 2018 konnten auch die Anlagechefs der österreichischen Pensionskassen 2019 gehörig aufatmen und auf ein überdurchschnittlich erfolgreiches Resultat zurückblicken: Im Jahr 2019 haben die alpenländischen Pensionskassen laut Fachverband ein Veranlagungsergebnis von durchschnittlich plus 11,79 Prozent erwirtschaften können.

Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen in der Wirtschaftskammer Österreich, erläutert: „Pensionskassen verfolgen ausschließlich eine langfristige Strategie. Dieses Ergebnis beweist wieder, dass unser System nachhaltig Ergebnisse bringt, die allen Vergleichen standhalten!“.

Zu diesem positiven Ergebnis auf den Kapitalmärkten haben zuletzt vor allem die Zinspolitik der US-Notenbank FED und der Europäischen Zentralbank, die Aussichten auf die Beilegung des Handelskonfliktes zwischen USA und China sowie das eindeutige Wahlergebnis in Großbritannien zur Brexit-Frage beigetragen.

Auch Martin Sardelic, Vorstandsvorsitzender der Valida Holding blickt auf ein erfreuliches Jahresergebnis 2019 zurück: „Aufgrund der sehr guten Performance in der Pensionskasse können wir heuer die Pensionen von rund 24.000 Pensionisten erhöhen. Die Anwartschaftsberechtigten profitieren sowohl in der Pensionskasse als auch in der Vorsorgekasse durch die Erhöhung ihrer Guthaben.“

Die Pensionskassen werden laut eigenen Angaben des Fachverbands auch ihre Verantwortung für nachhaltige Veranlagungen zugunsten der rund 1 Million Begünstigten weiter wahrnehmen und ihren Beitrag zum Kampf gegen die Auswirkungen des Klimawandels weiter ausbauen, indem etwa nachhaltige „grüne“ Veranlagungen forciert werden. 

Regierungsprogramm: Klares Bekenntnis zur ergänzenden Pensionsvorsorge

Die heimischen Pensionskassen begrüßen das Bekenntnis der neuen österreichischen Regierung zu einem ganzheitlichen Pensionssystem: "Die neue Regierung hat sich im Regierungsprogramm klar dazu ausgesprochen, das österreichische Pensionssystem gesamtheitlich zu sehen und auch für die nachkommenden Generationen zu sichern. Darin wird festgehalten, dass ergänzend zur staatlichen Pensionsvorsorge auch entsprechende Rahmenbedingungen für die private Pensionsvorsorge (in Form von betrieblichen und individuellen Zusatzpensionen) zu schaffen sind", heißt es in einer aktuellen Aussendung des Fachverbands der Pensionskassen.

Valida Holding Vorstandsvorsitzender Sardelic sieht das im Regierungsprogramm festgehaltene Bekenntnis zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit im Pensionssystem sowie die Stärkung der betrieblichen und privaten Altersvorsorge in Ergänzung zur staatlichen Pensionsvorsorge ebenfalls positiv, mit Blick auf die nicht veränderte Liegedauer der Gelder in Vorsorgekassen ortet er aber Optimierungsbedarf: „Die derzeit kurze Liegedauer ist eine große Herausforderung für die Vorsorgekassen. Die meisten Begünstigten entnehmen diese bei der ersten Gelegenheit. Konsequenz ist, dass die Gelder durch die Vorsorgekassen nur kurzfristig veranlagt und Veranlagungschancen nicht im vollen Ausmaß genutzt werden können." 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com