Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gastkommentar | Ohne pyschologische Aspekte ist der jüngste Markteinbruch nicht zu verstehen

Wie sollten wir das Verhalten der Aktienmärkte als Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus interpretieren? Laut Didier Saint-Georges, Mitglied des Investmentkomitees bei Carmignac, war beim jüngsten Sell-Off viel auf den Faktor Psychologie zurückzuführen. Markets | 15.04.2020 08:59 Uhr
Didier Saint-Georges, Mitglied des Investmentkomitees, Carmignac / © Carmignac
Didier Saint-Georges, Mitglied des Investmentkomitees, Carmignac / © Carmignac

Die Angst vor einer Rezession wiegt offensichtlich schwer. Aber ein solch abrupter und dramatischer Markteinbruch ist ohne Einbeziehung von psychologischen Aspekten nicht zu verstehen.

Zunächst einmal bildet die Ausbreitung der Pandemie in jedem betroffenen Land eine einheitliche, glockenförmige "Epidemie"-Kurve, die zunächst eine exponentielle Wachstumsrate aufweist. Doch selbst mit diesem objektiven, statistischen Wissen scheinen die täglich veröffentlichten Zahlen die Menschen, auch die Finanzmarktteilnehmer, immer noch zu überraschen. Absurd, aber wahr: die sich abzeichnende Beschleunigung sorgt etwa wie in den Vereinigten Staaten nach wie vor für Erstaunen - was erklärt, warum die Reaktionen so langsam erfolgten, oft an Panik grenzten und in jedem Fall suboptimal waren.

Zweitens müssen wir die Entwicklung der Stimmung berücksichtigen. Es ist die Zuversicht der Anleger, welche die wirtschaftliche Erwartungen in konkrete Marktbewegungen umwandelt. Nun hatten die Anleger mehr als ein Jahrzehnt lang guten Grund zu der Annahme, dass die Wirtschaft im Laufe der Zeit stabil und die Zinssätze niedrig bleiben würden, da diese Ergebnisse durch die ultimativen Belege der Glaubwürdigkeit - die Zentralbanken selbst - garantiert wurden. Die Bewertungen für buchstäblich alle Finanzanlagen waren nur wenige Tage, bevor die Coronavirus-Bedrohung erkannt wurde, auf Rekordhochs gestiegen. Noch besser - oder eher noch schlechter - diese beruhigend vorhersehbaren Trends ermutigten eine steigende Flut von Anlegern, sich Geld für die Nutzung dieser Chancen zu leihen.

Kein Begriff fasst die Situation zu Beginn des Jahres 2020 besser zusammen als die Fragilität. Die Party hätte durchaus noch eine ganze Weile weitergehen können - das heißt, solange kein brutaler Schock eintreffen würde. Und nun: Wer kann sich aber einen brutaleren Schock vorstellen als den Lockdown von fast der Hälfte der Weltbevölkerung?

Didier Saint-Georges, Mitglied des Investmentkomitees, Carmignac

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com