Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gröschls Mittwochskommentar: 49/2020

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH. Markets | 02.12.2020 11:19 Uhr
Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH / © interfoto
Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH / © interfoto

Na wie es ausschaut geht ein spannendes – in the odd sense of the word ;-) – 2020 auch interessant zu Ende. Das nicht nur weil Britannien nun doch noch die EU zu verlassen scheint, es aber – obwohl so viel Zeit ja nicht mehr ist – noch immer nicht ganz klar ist auf der Grundlage welcher Vereinbarung (if any ;-)). Tatsächlich ist es ja nicht irgendwer, der hier aus der Gemeinschaft hinausfällt, sondern die - gemessen am BIP 2019 - nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft. Das Loch, das hier auf allen Ebenen entstehen wird, kann ein kleines also nicht sein. Und – you can trust me on that – die Fischerln sind dabei sicher nicht unser größtes Problem. In der Finanzindustrie ist man zwar wie immer auf alles und jedes vorbereitet, da muss dann im Nachhinein nur noch das Narrativ entsprechend angepasst werden ;-), aber tatsächlich sind auch wir uns noch nicht ganz sicher wie wir ab 1. Jänner mit unseren britischen Partner interagieren dürfen. Super, oder?

Jenseits des großen Teiches scheint sich die Situation dagegen weiterhin Schritt für Schritt zu klären. Außenpolitisch wird sich bis auf das Wording allerdings wohl nicht viel ändern. Warum auch? Hier sind die Frontlinien klar gezogen. Geldpolitisch sehen wir einer weiteren Periode der ultra-lockeren Politik entgegen. Auch das dürfte spätestens mit der Bestellung Janet Yellens zur Finanzministerin außer Frage stehen. Die Falken wurden seit der GFC systematisch ausgerottet und zwar so weit, dass nicht einmal mehr die Bezeichnung im Sprachgebrauch der Zentralbankbeobachter vorkommt. Ob das mal gut geht?!

Ein paar sehr pointierte Aussagen zum Thema Gott, der Welt, aber auch zu den USA hat gestern unser Lieblings - Global Value Manager, dem ich gemeinsam mit einem lieben Kunden lauschen durfte, geliefert:

  • The US is near it´s Japan-Moment of the 1990s.
  • Elon Musk is not selling cars, he is selling stock.
  • Silicon Valley should be called Marketing Valley.
  • The Modern Monetary Theory should be called Modern Socialist Theory.

Könnte er recht haben, weitestgehend zumindest, oder? Ganz gut festmachen lässt sich – und das ist leider ;-) auch nicht mir eingefallen – die blasenhafte Scheinentwicklung in vielen Bereichen der jüngeren Vergangenheit zum Beispiel an der erfreulicherweise sicheren Landung der beiden Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley im August mit einer von Fallschirmen gebremsten Kapsel im Meer. Das konnte man bereits in den 60er Jahren. Möglicherweise wird also nicht nur hier, wie meine Mama sagen würde, eine Badewanne als Himmelbett verkauft und das ganz ohne dabei diverse Verschwörungstheorien bemühen zu müssen.

Das bringt uns, wie wohl zu erwarten war, sozusagen nahtlos und direkt zur aktuell alles – außer vielleicht den Markt – beeinflussenden Seuche. Die Erkenntnis, dass es hier nichts zu gewinnen gibt, dürfte sich inzwischen allenthalben durchgesetzt haben. Die zweite Welle rollt erwartet, aber doch überraschend über die (westliche) Welt. Alles was noch nicht kaputt ist, wird mit frisch gebackener Liquidität überhäuft und es wird penibel darauf geachtet, dass nichts und niemand an irgendwelche Grenzen stößt. Ob und in wie weit das die richtige Strategie ist bzw. gewesen ist, werden die Geschichtsschreiber zu beurteilen und die Enkel unserer Kindeskinder zu zahlen haben, wenn niemandem was wirklich prickelnd Neues einfällt. Soweit so akzeptiert. Was kurzfristig allerdings mich schon wundert, ist die offensichtliche Idee einer dritten Welle entkommen zu können. Lock Down bis Juli 2021? – Glaub nicht, dass das geht. Wie hießen nochmal diese seinerzeit halb-legalen Wirten in Cuba? – Casa Particulares, oder? :-)

Jedenfalls stehen die Zeichen vielerorts wohl auf verordneten Vorweihnachtsfrieden, was in zunehmendem Maße das Entstehen von Widerstandsnestern im Untergrund bedingen dürfte. Und nein, irgendwann sind´s nicht nur die Jugendlichen, die genug haben! Nicht, dass ich hier zu irgendwas aufrufen will und falls dann bitte immer und ausschließlich nur mit Maske! :-)

Alles Gute, g´sund bleiben & Risiken managen!

Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH

Verpasste Mittwochskommentare können Sie hier nachlesen

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Florian Gröschls obiger Kommentar stellt eine Markteinschätzung aufgrund von selbstentwickelten Systemen und persönlichen Erfahrung dar. Keinesfalls ist obiger Kommentar eine Empfehlung oder Meinung der ARC und/oder Florian Gröschl, Positionen welcher Art auch immer einzugehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com