Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Auf der Jagd nach Mehrwert in Unternehmensanleihen

2021 könnte ein weiteres herausforderndes Jahr für Fixed-Income-Investoren werden. Hier erklären unsere Experten, wie ihre Strategie in 23 Jahren viele herausfordernde Zeiten ohne Unternehmensausfälle überstanden hat. Markets | 01.03.2021 15:29 Uhr
Daniel D. Dolan, Jr., Geschäftsführendes Mitglied & Roger S. McEniry, Geschäftsführendes Mitglied / © iM Global Partner
Daniel D. Dolan, Jr., Geschäftsführendes Mitglied & Roger S. McEniry, Geschäftsführendes Mitglied / © iM Global Partner
Advertorial

Viele Investoren stützen ihre Anlagephilosophie auf Makrofaktoren - die Vorhersage von Zinssätzen und Währungen oder der Rotationen zwischen den Sektoren im Markt für Unternehmensanleihen - und einige können diese übergeordneten globalen Trends recht gut identifizieren. Wir sind kein makroorientiertes Unternehmen, da wir unsere Anlageentscheidungen nicht auf die Zinsentwicklung oder die Trends bei den Creditspreads von Unternehmen stützen. Es ist nicht so, dass wir das große Ganze ignorieren - wir beobachten die wirtschaftlichen und monetären Entwicklungen genau. Aber wir haben sicherlich keinen Einfluss darauf, und was noch wichtiger ist, wir haben keinen Weg gefunden, sie konstruktiv in unseren Investmentprozess einzubauen. 

Stattdessen legen wir den Schwerpunkt auf die Bonität, den Cashflow der einzelnen Emittenten und die Preise, die wir für die attraktivsten Anleihen zahlen müssen. Egal, ob die Zinsen hoch und die Creditspreads weit oder niedrig und eng sind – unsere Aufgabe, die attraktivsten Anleihen auszuwählen, bleibt dieselbe. Diese Philosophie haben wir seit der Gründung der Firma im Jahr 1997 in allen unterschiedlichen Marktphasen die wir erlebt haben beibehalten.

Unseren eigenen Weg finden

Auch die von den Rating-Agenturen veröffentlichten Bonitätseinschätzungen zu Emittenten und Anleihen spielen nur eine untergeordnete Rolle in unserem Anlageprozess. Wir ignorieren die Ratings nicht, aber sie haben nur sehr wenig Gewicht bei unseren Entscheidungen. Auch verlassen wir uns nicht auf die Flut an Research, die von den Research-Abteilungen der Brokerfirmen erstellt werden. Wir sind fähige Analysten und glauben, dass wir durch unsere tiefgehende Analyse eine weitaus bessere Kenntnis der einzelnen Kredite haben. 

Fairerweise muss man sagen, dass die Agenturen in den meisten Fällen mit ihren Ratings richtigliegen. Aber es gibt genug Fälle, in denen ihre Einschätzungen  zu optimistisch oder zu negativ sind. Das macht einen ohnehin schon unvollkommenen Markt noch unvollkommener und bietet unabhängig denkenden Anlegern eine Chance.

Wir pflegen auch keinen engen Kontakt mit den Managern der Unternehmen, die unsere Anleihen ausgeben. Bei Telefonkonferenzen und Marathonsitzungen mit Investoren können sie ziemlich überzeugend die Stärke des letzten Quartals darstellen. Wir halten sie im Allgemeinen jedoch für zu optimistisch und ignorieren diese Informationen zugunsten unserer eigenen Analysen. 

Cashflow ist der Ursprung allen Wertes

Wir verfolgen einen zweistufigen Investmentprozess. Im ersten Schritt werden Trends in den Cashflows der Unternehmen untersucht.

Der Cashflow finanziert den laufenden Geschäftsbetrieb, Expansionen, die Dividenden an die Eigentümer und, was für Anleihegläubiger entscheidend ist, die Zins- und Tilgungszahlungen für herausgegebene Anleihen. In unserem Portfolio streben wir eine großzügige Sicherheitsmarge zwischen dem Cashflow eines Unternehmens und den Anforderungen des Geschäfts an.

Die Entscheidungen des Managements zur Cashflow-Allokation sind entscheidend. Investieren sie in Kapitalausgaben für eine angemessene Rendite? Gehen sie umsichtig mit dem Betriebskapital um, oder verwenden sie es, um die Spuren taktischer Fehler zu verwischen?

Um die Cashflow-Profile unserer Zielunternehmen vollständig verstehen zu können, haben wir uns entschieden, bestimmte Sektoren zu meiden oder gering zu halten. Wir suchen nach Unternehmen, deren Geschäftsmodell wir leicht verstehen können und die einen nachvollziehbaren Bruttogewinn und eine nachvollziehbare operative Marge ausweisen. Dabei bevorzugen wir natürlich jene mit einer hohen Kapitalrendite. 

Diese Parameter schließen Finanzunternehmen aufgrund ihrer komplexen Finanzberichterstattung tendenziell aus, aber sie schließen Produktions-, Einzelhandels-, Konsumgüter- und Niedrigtechnologieunternehmen ein, da sie über starke Marken und hohe Marktanteile verfügen. Ein überragendes Umsatzwachstum ist keine zwingende Voraussetzung, solange die operativen Cashflows eine Sicherheitsmarge bieten, die um die Hälfte reduziert werden kann, während gleichzeitig die Schulden weiterhin bedient und zurückgezahlt werden können. 

Das Vermeiden einiger dieser Bereiche war im Jahr 2020 von Vorteil, aber dennoch waren mehrere Branchen, in die wir investieren, aufgrund des Einflusses des Einzelhandelssektors ebenfalls betroffen. Da die Verbraucher ihre Gewohnheiten angesichts von Stay-at-home-Bestellungen und Geschäftsschließungen in vielen Staaten und Städten angepasst haben, geriet auch der Einzelhandelssektor unter Druck, was sich auf verschiedene Sektoren auswirkte. Aufgrund unserer Beteiligungen in Branchen wie Einzelhandel, Reisen und Freizeit haben wir uns während der COVID-19-Krise sehr auf die Bilanzstärke der Firmen konzentriert. Wie viel Bargeld hat das Unternehmen? Wie groß sind ihre zugesagten Kreditlinien? Im Wesentlichen ging es darum, zu bewerten, ob Unternehmen das Durchhaltevermögen haben, eine längere Periode mit reduzierten Gewinnen und Cashflows zu überstehen.

Die zweite Stufe unseres Anlageprozesses ist die Auswahl der Wertpapiere für die Portfolios. Aus der langfristigen Finanzhistorie der Unternehmen entwickeln wir eine Kennzahl für finanzielle Sicherheit, die eine bereinigte Cashflow-Kennzahl mit ihren Zinsverpflichtungen vergleicht. Auf Grundlage dieser Kennzahl werden die Unternehmen gerankt. Dann werden die Renditen der einzelnen Anleihen mit den zuvor ermittelten Kennzahlen verglichen und so eine Liste der attraktivsten Wertpapiere nach beiden Kriterien erstellt.

Anschließend analysieren wir die Emittenten und Wertpapiere nach qualitativen Kriterien und suchen nach Unternehmen, die uns gefallen, und nach Anleihen mit ausreichender Marktliquidität. Wir berücksichtigen auch die Fundamentaldaten der Emittenten und Anleihen, die wir bereits besitzen, und suchen nach Anzeichen von Wertverlust in den Unternehmen oder anderen unerwarteten Ereignissen. Aus den von uns initiierten Portfolio-Käufen und -Verkäufen sowie der Fälligkeit oder Kündigung von Anleihen ergibt sich ein typischer Portfolioumschlag von etwa 40 Prozent pro Jahr. 

Starke Ergebnisse 

Unser Ansatz, die Anzahl der gehaltenen Positionen zu begrenzen, ermöglicht es uns, unseren Kunden ein konzentriertes Portfolio mit unseren besten Ideen anzubieten.  Wir wollen durchgehend besser abschneiden als die Benchmarks und haben festgestellt, dass etwa 40 Positionen ausreichen, um eine ausreichende Diversifizierung zu bieten.

(Ein Beweis dafür ist, dass die Standardabweichung unserer Flaggschiff-Core-Plus-Strategie konstant unter der Benchmark liegt). Hunderte von zusätzlichen Wertpapieren nur zur Diversifizierung zu besitzen, würde unsere Portfolios zwangsläufig den Indizes ähneln lassen. Dies steht jedoch im Widerspruch zu unserem Ziel, eine differenzierte Rendite zu erzielen. Darüber hinaus würde eine zu breite Streuung unseres internen Research-Prozesses über eine große Anzahl von Wertpapieren oder eine starke Abhängigkeit vom Research Dritter unsere Fähigkeit, fundierte Entscheidungen zu treffen, verwässern. 

Wir haben unsere Anlagephilosophie sorgfältig entwickelt und konservativ umgesetzt. Unser Ziel ist es großen Mehrwerte zu finden und niemals Geld zu verlieren. Und in der 23-jährigen Geschichte der Firma haben unsere Unternehmensanleiheportfolios noch nie einen Ausfall erlitten. 

Von Daniel D. Dolan, Jr., Geschäftsführendes Mitglied

Roger S. McEniry, Geschäftsführendes Mitglied

Dolan McEniry Capital Management ist seit 2016 Partner von iM Global Partner

Erfahren Sie mehr auf unserer Website und registrieren Sie sich für Updates.

Folgen Sie uns auf Linkedin.

Rechtliche Hinweise: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen und Daten stellen in keiner Weise ein Angebot oder eine Empfehlung oder Beratung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Advertorial um eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen handelt. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer dieser Sonderwerbeform. Alle Advertorials stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com