Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gröschls Mittwochskommentar: 10/2021

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH. Markets | 10.03.2021 10:32 Uhr
Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH / © interfoto
Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH / © interfoto

Heute darf ich mit einem kurzen Gruße aus dem Herzen des Sozialismus beginnen. :-) Warum das? Nun unsere Raumpflegerin in der ARC, Anfang 40, keine Risikogruppe, mit Migrationshintergrund ist bereits geimpft. Natürlich als einzige in der ARC. Wie die das gemacht hat? Naja, sie ist in ihrem Erst- oder Zweitjob auch Raumpflegerin in einer Höheren Technischen Lehranstalt (Schule). Bitte mich hier nicht falsch zu verstehen, ich gönne Frau B das von Herzen, auch wenn sie aktuell mit den Nebenwirkungen der Impfung danieder liegt, aber irgendwie kommt einem schon ein bisserl das Kopfschütteln, wenn man um sich schaut und feststellt wer sonst noch so aller nicht geimpft ist. Wenigstens sind die Bürgermeister, die sich das Jaukerl im Altersheim geholt haben, damit aus dem Schneider, weil Frau B konnte sicher keinen politischen Einfluss nehmen. Wenn man ein kritischer Geist wäre, könnte man fast befürchten, dass uns hier im Ö.Reich der Mitte ein bisserl der Plan fehlt, was wiederum zumindest für die nähere Zukunft nichts unbedingt Gutes bei der Seuchenbekämpfung erwarten lässt.

Das mit dem Plan bzw. dem Fehlen desselben legt uns natürlich sofort eine wunderbare Rutsche, um - sozusagen in medias res - den Markt zu gleiten. Wobei das Bild im Kopf jetzt nicht unbedingt glasklares Wasser auf einer tollen Rutsche am Bergsee ist. Im Englischunterricht, centuries ago ;-), mussten wir uns einmal über einen Artikel mit dem Titel „On a slippery Slop to disaster“ verbreiten. – So etwa. Im Moment kommt zum Post-Faktischen, das uns ja schon eine ganze Weile begleitet, noch ein gewisses Maß an erratisches Endzeit-Trading dazu. Was früher anders war – und ja natürlich besser, weil früher alles besser war ;-) – waren die Indikatoren die angezeigt haben, dass eine Aktien-Hausse final im Retailmarkt angekommen war. In Ö.Reich konnte man sich der Angelegenheit zum Beispiel ziemlich sicher sein, wenn im Wesentlichen die Kronenzeitung und der ORF regelmäßig über die Aktienmärkte zu berichten begonnen haben. Die sind in Zeiten der selbstgestrickten Peer to Peer News leider soweit hinter der Kurve, dass sie uns vielleicht dann schon wieder Kaufgelegenheiten anzeigen werden.

Was mich persönlich bei der ganzen Geschichte ein bisserl wunder nimmt, ist die Gold Performance, hat sich da doch in den letzten Wochen eine gewisse, gefühlte Korrelation mit Risk-On Bewegungen manifestiert. Diese ist natürlich mit Dollar-Abhängigkeit, auf und ab wogenden Inflationssorgen, einem gewissen intrinsischen negativen Zusammenhang mit den Renditen und diversen anderen Faktoren with hindsight erklärbar, zu denen der Bauch – und den darf man nicht vernachlässigen :-) - aber sein placet irgendwie nicht geben will. In diesem Zusammenhang durchaus auch verwunderlich ist die ganze Krypto-Geschichte. Möglicherweise ist Bitcoin das neue Allheilmittel, aber wie ist das dann mit Etherum und den anderen Kryptos?

Wenn man die Dinger sozusagen nackert auszieht und von all der – sicherlich revolutionären – Technologie befreit, was bleibt dann über? – Ein Zahlungsversprechen, wie ein Wechsel, der im Gegensatz zur Währung nicht von einer Zentralbank/einer Regierung unterschrieben ist, sondern von einem Kollektiv. – Borg (vgl Star Treck) Money? Könnte also problematisch werden, wenn ein Teil des Kollektives beschließt den Wechsel nicht honorieren zu wollen und der Innerwert (den man bei Währungen in letzter Konsequenz mit der Ertragskraft einer Volkswirtschaft definieren könnte) und der Lender of last Resort (die Zentralbank) gänzlich fehlen. Persönlich würd ich zum Beispiel einen Wechsel vom Herrn Musk nur akzeptieren, wenn er ihn mit einer seiner für diesen Zweck geringfenceten Karibikinselen (so er denn welche besitzt natürlich) besichert. :-)

Die Frage, die sich mir und wohl auch ein paar anderen schon beinahe nicht mehr ganz grün hinter den Ohren Seienden stellt, ist nicht die der Nachvollziehbarkeit und Einzigartigkeit des Krypto-Dings, sondern die nach dem inneren Wert und in letzter Konsequenz nach der Bonität des Counterparts. Allen denen, die jetzt loslachen und – zurecht ? – sagen werden, der ist ja nur eifersüchtig, weil er nicht dabei war, kann ich nur aus voller Kehle zurückrufen: Tut´s Euch nix an, ich hab schon bei ganz anderen Gelegenheiten nichts verdient. *lol* - Das Interesse ist diesfalls wirklich ein vorwiegend akademisches!

Und wieder ist es uns gelungen, die wirklich wichtigen Themen unserer Zeit nicht zu behandeln. In diesem Sinn freu ich mich auf einen neuen, möglicherweise nicht minder erfolgslosen, Versuch am nächsten Mittwoch!

Live long and prosper!

Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH

Verpasste Mittwochskommentare können Sie hier nachlesen

Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Florian Gröschls obiger Kommentar stellt eine Markteinschätzung aufgrund von selbstentwickelten Systemen und persönlichen Erfahrung dar. Keinesfalls ist obiger Kommentar eine Empfehlung oder Meinung der ARC und/oder Florian Gröschl, Positionen welcher Art auch immer einzugehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com