Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Immobilienaktien stabilisieren sich

Trotz der aktuellen Krise am US-Immobilienmarkt schätzt die britische Investmentgesellschaft Henderson Global Investors das Wachstumspotential der Immobilienaktien in den kommenden zwölf Monaten als aussichtsreich ein. Markets | 06.09.2007 12:35 Uhr
Patrick Sumner, Leiter des Bereichs Immobilienaktien bei Henderson, erwartet für die nächsten 12 Monate einen Gesamtertrag von 13 Prozent für diese Anlageklasse. Für bestimmte Teilmärkte, beispielsweise die Londoner Innenstadt, seien dabei sogar noch bessere Resultate zu erwarten.  "Die Sorgen über Hypothekenbelastungen haben den Markt stark verunsichert. Viele Anleger haben ihre Anteile veräußert und sicher in einigen Fällen überreagiert", sagt Sumner. Langfristig würden die Kurse jedoch wieder anziehen. Basis für seine Prognose seien solide Fundamentaldaten: Konstante Dividenden, wachsende Mieteinnahmen und die Unabhängigkeit von der Inflation machen auch in Zukunft Immobilienaktien zu einer attraktiven Investitionsmöglichkeit.

Deutschland und Osteuropa als attraktive Märkte

Henderson sieht besonders Deutschland als attraktiven Markt für Immobilienaktien. Das deutsche Gesetz regele nun die Real Estate Investment Trusts (REITs). Dies verspreche gute Investitionsmöglichkeiten in den kommenden Jahren. Die Investmentgesellschaft will daher ihr Engagement auf dem deutschen Markt ausbauen. Auch in Ländern des ehemaligen Kommunismus seien die Prognosen für den Immobilienmarkt vielversprechend. Sumner: "Der Markt muss die Anforderungen der dort entstehenden gesellschaftlichen Mittelschicht befriedigen und wird daher stetig wachsen."  

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com