Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Chinesische Renminbi-Anleihen: die neue Defensive?

Warum chinesische Onshore-Anleihen für internationale Investoren zu einer unumgänglichen Anlageklasse werden. Pictet Asset Management | 26.04.2021 10:41 Uhr
Cary Yeung, Head of Greater China Debt, Pictet Asset Management / © e-fundresearch.com / Canva / Pictet AM
Cary Yeung, Head of Greater China Debt, Pictet Asset Management / © e-fundresearch.com / Canva / Pictet AM

Gut ein Jahr nach dem COVID-19-Ausbruch, der weltweit verheerende wirtschaftliche Folgen hatte, scheinen die Investoren eine neue defensive Anlageform gefunden zu haben: chinesische Renminbi-Anleihen.

Der 16 Bio. US-Dollar schwere Anleihenmarkt hat die Krise gut überstanden und bietet jetzt die Stabilität, die man normalerweise nur von den altbewährten US-Staatsanleihen kennt.

Diese Anleihen haben sich in dem turbulenten ersten Quartal 2020 nicht nur besser entwickelt als Industrieländer-Staatsanleihen, sondern werden seitdem auch in viel engeren Spannen gehandelt. Zudem tritt ihr Potenzial als Instrument zur Risikominderung immer deutlicher zutage.

In den vergangenen Monaten haben sich Renminbi (RMB)-Anleihen nicht im Gleichschritt mit den anderen grossen Anleihenmärkten der Welt entwickelt. Auch sind sie nicht der Entwicklung von Schwellenländeranlagen gefolgt. All dies deutet darauf hin, dass sie sich als eine gute Absicherung gegen risikoreichere Vermögenswerte erweisen könnten, die Anleger in ihren Portfolios halten. 

Eine Erklärung für diese neue Widerstandsstärke ist, dass die Reformen in China dazu geführt haben, dass auf RMB lautende Anleihen in den wichtigsten globalen Anleihe-Benchmarks einen höheren Stellenwert haben.

Im März teilte FTSE Russell mit, dass chinesische Staatsanleihen in seine wichtigsten Benchmark-Indizes aufgenommen werden – und tat es damit JP Morgan und Bloomberg-Barclays gleich.

Die Aufnahme in Indizes sind eine wegweisende Entwicklung, sowohl für China als auch für Investoren in aller Welt.

Für Peking ist dies die Belohnung für die Bemühungen des Landes, seinen Kapitalmarkt zu liberalisieren und sich stärker in das internationale Finanzsystem zu integrieren.

Für Investoren eröffnet sich ein ganz neues Universum – in dem sich der Renminbi zu einer echten globalen Anlagewährung entwickelt. Mit anderen Worten, chinesische Onshore-Anleihen werden in internationalen Anleihenportfolios eine immer grössere Rolle spielen. 

Der chinesische Onshore-Anleihenmarkt hat einen Wert von 16 Bio. US-Dollar und wird in Anleihenportfolios eine immer grössere Rolle spielen.

Schon bevor die Indexveränderungen umgesetzt wurden, stieg das ausländische Eigentum an chinesischen Anleihen. 

Nicht-chinesische Investoren bauten Bestände an RMB-Anleihen im Volumen von 3,2 Bio. RMB (Dezember 2020) auf, eine Zunahme von knapp 50% gegenüber dem Vorjahresmonat.1

Von den 9,5 Bio. US-Dollar an verwaltetem Vermögen in privaten und öffentlichen Pensionsfonds weltweit waren im dritten Quartal 2020 0,26% in chinesischen Anleihen angelegt – 2015 waren es 0,04%.2 

China hat die internationale Positionierung des Marktes weiter gestärkt und eine Reihe von Reformen umgesetzt, um Ausländern den Zugang zum Markt zu erleichtern.

Das 2017 eingeführte „Bond Connect“-Programm – eines der wichtigsten des Landes – bietet nicht-chinesischen Investoren die Möglichkeit, in Hongkong ohne Onshore-Konto mit Anleihen zu handeln. Bereits 75 der 100 weltweit führenden Vermögensverwalter sind dem Programm beigetreten. Das Handelsvolumen hat sich im vergangenen Jahr auf 4,8 Bio. RMB verdoppelt.3

Die seit der Pandemie zu beobachtenden Zuflüsse sind offensichtlich Teil einer viel grösser angelegten Reallokation. Dem Internationalen Währungsfonds zufolge könnte allein die Aufnahme in den Index ausländische Kapitalzuflüsse von 7,4 Bio. RMB in chinesische Anleihen bewirken. 

Chancen über die Pandemie hinaus

China hat auch ein grosses Interesse daran, ausländisches Kapital für die schnelle Entwicklung seiner Vermögensverwaltungsbranche ins Land zu holen.

Das hat für Peking Priorität, da die Bevölkerung schnell altert und daher ein tragfähiges Rentensystem erforderlich ist.

Die chinesische Vermögensverwaltungsbranche – Fondshäuser, Versicherer, Wertpapierfirmen und Treuhandgesellschaften – dürfte in den 10 Jahren bis 2028 auf 47,3 Bio. RMB anwachsen, da Peking im April 2020 alle Beschränkungen für ausländisches Eigentum aufgehoben hat.4

Dies dürfte zur Diversifizierung der in- und ausländischen institutionellen Investorenbasis für chinesische Wertpapiere beitragen, derzeit dominieren hier noch Geschäftsbanken.

Auf ausländische Investoren entfallen aktuell knapp 3% des Gesamtbesitzes. Nach unserer Einschätzung dürfte sich dieser Anteil in diesem Jahr auf 3,3% erhöhen.

Stärkung der einheimischen BrancheWachstum des verwalteten Vermögens in der chinesischen Vermögensverwaltungsbranche nach Anlageklassen, in Bio. RMB

Quelle: iFinD, Roland Berger

Ruhe inmitten der Turbulenzen

Die Öffnung des Marktes kommt zu einer Zeit, in der die Fundamentaldaten chinesischer Lokalwährungsanleihen besonders robust sind. 

Die Renditen von Onshore-RMB-Anleihen sind für internationale Investoren attraktiv, da globale Anleihen in einem Rekordvolumen von 16 Bio. US-Dollar unter 0% rentieren.

Die Rendite auf fünfjährige chinesische Staatsanleihen liegt bei 2,9%, im Vergleich dazu sind es 0,9% bei US-Staatsanleihen, -0,1% bei japanischen Staatsanleihen und -0,7% bei deutschen Bundesanleihen, jeweils mit gleicher Laufzeit – derartige Renditeabstände hat es noch nie zuvor gegeben.5

Die Rendite ist nicht allein ausschlaggebend. Auch die Diversifizierungsmöglichkeit spielt eine gewichtige Rolle. Die Renditen chinesischer Anleihen korrelieren nicht sehr stark mit irgendeiner der grossen globalen Anlageklassen – weder mit Anleihen noch mit Aktien.

Die Korrelation der Renditen von Renminbi-Anleihen mit denen von Staatsanleihen und Aktien aus den USA und Europa liegt beispielsweise bei weniger als 0,2.6

Darüber hinaus haben sich chinesische Anleihen in historisch volatilen Zeiten, wie der globalen Finanzkrise 2008 und der europäischen Schuldenkrise, als bemerkenswert robust erwiesen.

Die COVID-19-Pandemie ist da keine Ausnahme. Renminbi-Anleihen gehörten zu den wenigen Anlageklassen, die während des massiven Ausverkaufs im ersten Quartal 2020 positive Renditen erzielten und mit den Staatsanleihen der G10-Länder mithalten konnten.7  Was noch viel wichtiger ist: Ihr maximaler Drawdown für 2020, das heisst die Differenz vom höchsten zum tiefsten Punkt, betrug nur 2,2% – das ist ein Bruchteil der Verluste, die globale Anleihen (rund 9%) und auf US-Dollar lautende Investment-Grade-Anleihen erlitten (über 15%).8

Chinesische Lokalwährungsanleihen kamen in der Vergangenheit auch sehr gut mit steigenden US-Renditen zurecht. Bei dem jüngsten Ausverkauf am globalen Anleihenmarkt schnitten sie besser ab als jede andere festverzinsliche Anlageklasse (siehe Abbildung). Dadurch wird ihre Positionierung als defensive Anlageform weiter gestärkt.

ResilienzChinesische Lokalwährungsanleihen haben sich in Zeiten steigender Renditen von US-Staatsanleihen als widerstandsfähig erwiesen (rechts, %) 

Quelle: Bloomberg; Daten beziehen sich auf den Zeitraum 31.12.2014–06.04.2021

RMB – eine internationale Währung

Mit zunehmender Reife der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt forciert Peking die Öffnung seines Finanzmarktes und macht sich für eine stärkere Nutzung der chinesischen Währung im Ausland stark. 

Das Land hat bereits ein Zahlungssystem eingerichtet, das Clearing- und Abrechnungsdienste für grenzüberschreitende RMB-Zahlungen und Handelstransaktionen anbietet (CIPS), und ermöglicht den Abschluss von Warentermingeschäften im RMB.

Die Bemühungen Chinas um Internationalisierung des RMB schlagen sich auch in einigen innovativen Projekten nieder. So hat die chinesische Zentralbank im Oktober letzten Jahres beim ersten öffentlichen Test des digitalen Zahlungssystems digitale Währung an 50.000 zufällig ausgewählte Verbraucher ausgegeben.

Pilotprogramme wie dieses dürften auch Nutzer in anderen Ländern zur Nutzung des RMB motivieren. Der RMB ist bereits die fünftgrösste Reservewährung der Welt, macht aber nur knapp 2% der gesamten Zentralbankreserven aus.

Würde sich dieser Anteil verdoppeln, würde das zusätzliche 1,5 Bio. RMB an Anleiheninvestments bedeuten, so der IWF.9

Unsere Ökonomen gehen davon aus, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis der Anteil des RMB an den internationalen Reserven über dem des britischen Pfunds liegt.

All dies dürfte zu einer stärkeren Aufwertung des RMB führen, was sich dann in der Gesamtrendite der Anleihenportfolios der Investoren positiv niederschlagen sollte.

Klimaengagement

Eine weitere positive Entwicklung ist die jüngste Ankündigung Chinas, bis 2060 CO2-neutral sein zu wollen.

Für dieses ehrgeizige Ziel dürften Investitionen von bis zu 16 Bio. US-Dollar nötig sein und wir gehen davon aus, dass Green Bonds ein wichtiger Kanal für die Beschaffung dieser Mittel sein werden.

Die chinesische Zentralbank hat bereits zugesagt, die Green Finance Standards zu verbessern, damit das Ziel bis 2060 erreicht werden kann und ausländische Investoren leichteren Zugang zu diesem Markt erhalten.

Im Juni 2020 waren chinesische Green Bonds in einem Gesamtvolumen von 1,2 Bio. RMB in Umlauf – damit liegt das Land auf Platz 2.

Diese Zahl dürfte in den kommenden Jahren wachsen, wodurch das Universum grösser wird und sich langfristig die Tiefe des chinesischen Onshore-Anleihenmarktes erhöht.

Auf RMB lautende Anleihen dürften immer mehr zum festen Bestandteil der Portfolios globaler Anleiheninvestoren werden.

Da die Bevölkerung schnell altert und damit der Investitionsbedarf zunimmt, ist China sehr daran gelegen, Beschränkungen für grenzüberschreitende Kapitalflüsse aufzuheben und damit ausländische Gelder ins Land zu holen.

Nirgendwo sonst als auf dem RMB-Onshore-Anleihenmarkt wird sich die wirtschaftliche Transformation Chinas in den kommenden Jahren deutlicher zeigen.

Das Jahr des Büffels verspricht Wachstum für chinesische RMB-Anleihen, somit dürfte die Anlageklasse immer mehr zum festen Bestandteil der Portfolios globaler Anleiheninvestoren werden.

Cary Yeung, Head of Greater China Debt, Pictet Asset Management

[1] Wind, Standard Chartered Research, 31.12.2020
[2] eVestment/Reuters
[3] Bond Connect, 31.12.2020
[4] Roland Berger, auf Basis des verwalteten Investmentfondsvermögens
[5] Rendite in Lokalwährung, 07.04.2021. Quelle: Bloomberg
[6] Alle Indizes auf Basis der Gesamtrendite und in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben. Basierend auf Monatsdaten vom 31.10.2008–31.12.2020. Quelle: Chinabond, JP Morgan, HSBC, Bloomberg
[7] Quelle: Chinabond, JP Morgan. Alle Indizes auf Basis der Gesamtrendite und in US-Dollar. Es wurden folgende Zeiträume zugrunde gelegt: Globale Finanzkrise (August–Oktober 2008); EU-Staatsschuldenkrise (August–November 2011); COVID-19 (21.02.2020–15.04.2020)
[8] Bloomberg Barclays China Composite Index, USD ohne Absicherung, global aggregiert und USD IG Quelle: Bloomberg Barclays
[9] IWF: The Future of China’s Bond Market, März 2019

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com